tom's networking guide
 
Anzeige
Corinex: Powerline trifft WLAN >
< Buffalo verbessert WLAN-Leistung mit DD-WRT
11.03.10 18:29 Alter: 5 Jahre
Kategorie: Digital Lifestyle, HDTV, Digitalvideo, Unterhaltungselektronik, Drahtlos-Netze, Homeplug AV, Homeplug, Produkt-News, Top-News
Von: Arno Kral / Nina Eichinger

LEA überzeugt Deutsche Telekom mit Powerline-Qualität

Unter dem Namen Speedport 100 Duo vertreibt die Deutsche Telekom AG ein Homeplug-AV-Spitzenprodukt aus Frankreich


CeBIT-Neuheit Telekom Speedport 100 Duo

CeBIT-Neuheit Telekom Speedport 100 Duo

Stolz präsentiert LEA-Sales- und Marketing-Direktor Alexandre Vecchietti Speedport 100 Duo

Alexandre Vecchietti mit Speedport 100 Duo

LEA stellt am Homeplug-Pavillion aus

LEA stellt am Homeplug-Pavillion aus

Telekom Speedport-100-Pärchen

Telekom Speedport-100-Pärchen

Hannover/München/Paris, Frankreich – Wer auf der CeBIT 2010 nach neuen Powerline-Produkten gesucht hatte, kam am Homeplug-Pavillion in Halle 13 nicht vorbei. Gleich nebenan hatte der französisch DSL- und Splitter-Spezialist LEA sein neues Powerline-Line-Up präsentiert. Was jedem sofort ins Auge springen musste, war das typische Deutsche-Telekom-Farbenspiel in magenta, weiß und schwarz. Und tatsächlich hatte der erste Anschein nicht getäuscht, denn was bereits an Homeplug-Pavillion in der Auslage glänzte, war auch am LEA-Stand nicht zu übersehen. LEAs robuste und wegen ausgefeilter Filtertechnik überaus performante Powerline-Adapter aus der Produktreihe "Netsocket 200+ Euro" werden, mit leichten anbieterspezifischen Anpassungen, noch im März 2010 unter dem Namen Speedport 100 Duo im Telekom-Shop zu finden sein. Diese Homeplug-AV-Adapter sind auf Intellons letzten Powerline-Chipsätzen INT6400/INT1400 aufgebaut und wurden unter Wahrung der Kompatibilität zu anderen HPAV-Produkten mit einigen Telekom-spezifischen Anpassungen versehen.

Im Gespräch mit Tom's Networking freute sich Alexandere Vecchietti, Sales- und Marketing-Direktor bei LEA, aufrichtig über diesen Erfolg. Denn die Deutsche Telekom ist ein überaus kritischer Kunde, der seit Jahren nach einem zuverlässigen Übertragungsweg zwischen DSL-Router und IP-Fernseher sucht. Schließlich gilt es, die Inhalte das hauseigenen "Entertain"-Pakets, im Wesentlichen Live-Streams und Video-on-Demand, in hoher Qualität, ruck- und unterbrechungsfrei und ungestört von nachbarlichen Einflüssen auf HD-Fernseher zu übertragen.

Dass sich LEA gegenüber Konkurrenten wie Devolo, Zyxel & Co. durchsetzen konnte, dürfte zwei Gründe haben: Zum einen die Qualität, die LEA im Triple-Play-Test des Vorgängermodells im Tom's-Networking-Labor unter Beweis stellen konnte, zum anderen die guten Geschäftsbeziehungen, die der weltweit größte Anbieter für Filter und Splitter im DSL-Geschäft hat. 

Laut Alexandere Vecchietti zählten für die Deutsche Telekom aber nicht nur herausragende Triple-Play-Leistung, sondern auch gefälliges Design, mechanische Robustheit und elektrische Sicherheit. 

Preis und Verfügbarkeit: 

Der Powerline-Stater-Kit "Speedport 100 Duo" soll ab Ende März im T-Home-Shop verfügbar sein. Den Preis für das Homeplug-AV-Adfapter-Pärchen hat die Deutsche Telekom noch nicht bekannt gegeben.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

Alter Hase, neuer Stall

Pierre Fricke wechselt ins Marketing von Enterprise DB.

Pierre Fricke wechselt von Red Hat JBoss als Vice President of Product Marketing zu EnterpriseDB.

[mehr]

M-net eröffnet in Augsburg ein neues Network Operation Center

M-Net Network Operation Center Augsburg

M-net bietet nicht nur Telefondienste und DSL-Verbindungen höchster Bandbreite an, sondern auch...

[mehr]

Adobe Acrobat auf Wolke Drei

Adobe-PDF-Logo

Die Firma Adobe erweitert ihr Acrobat-Angebot um cloud-basierte Dienste einschließlich...

[mehr]

Papierlose Sitzungen

Diligent Boardbooks: Kommentieren auf dem iPad.

Diligent Boardbooks, eine ausgefeilte Software-Lösung für eine effiziente und arbeitsteilige...

[mehr]

Kaspersky: Bank-Trojaner Emotet nach wie vor aktiv

Der Banking-Trojaner verbreitet sich unter anderem durch derartige Spam-Mails.

Der vollautomatisierte Schädling hebelt die Zwei-Faktor-Authentifizierung aus und zielt direkt auf...

[mehr]

WLAN@LB für freien Internet-Zugang in Ludwigsburg

WLAN@LB Logo

Mit Ludwigsburg bietet eine weitere Stadt Bürgern und Gästen ein kostenlos nutzbares Outdoor-WLAN...

[mehr]
Anzeige
Anzeige