tom's networking guide
 
Anzeige
Astaro: Hacking Contest 2010 im Rahmen des LinuxTages >
< Facebook-Nutzer im Visier von "clickjacking"-Attacken
23.06.10 13:14 Alter: 4 Jahre
Kategorie: Drahtlos-Netze, WLAN, WLAN-N, Kabel-Netze, Office Connectivity, Produkt-News
Von: Nina Eichinger

Ruckus Wireless vernetzt Hotelzimmer

Neues Produkt erleichtert Hotels die Bereitstellung von konvergierten IP-Diensten, definiert Netzwerk-Kostenmodelle neu und vermeidet Komplexität durch umfangreiche Verkabelung


Ruckus Wireless Zoneflex 7025

Ruckus Wireless Zoneflex 7025

Ruckus Wireless Zoneflex 7025

Ruckus Wireless Zoneswitch 4124 und 4224

Ruckus Wireless Zoneswitch 4124 und 4224

München – Eine flächendeckende WLAN-Versorgung braucht, soll die WLAN-Performance nicht in Luft aufgehen, ein Distribution-System (DS), ein strukturiertes kabelgebundenes Verteilsystem mit Ethernet-Switchen, die die WLAN-Access-Points gleichzeitig mit Energie versorgen können. Um die Kabellängen kurz zu halten, sollte die Verteilung abgestuft erfolgen (Tiered Star-Topologie). Für die Unterverteilung, etwa in Hotel-Fluren, bietet Ruckus Wireless nun den neuen Wi-Fi Wall Switch (ZoneFlex 7025) an, der IEEE802.11n-Wi-Fi-Technik und kabelgebundene Ethernet-Ports in einem eleganten und unauffälligen Wandgerät integriert. Es soll laut Hersteller "in jede europäische Standardverteilerdose" passen. 

Mit dem Wi-Fi Wall Switch will  Ruckus die Bereitstellungsmodelle sowie die Kostenstruktur in Hotels, neu definieren: Kabelgebundene und drahtlose Netzwerke sollen in einer einzigen Infrastruktur zusammen gefasst sein um eine neue IP-Geräten und -Dienste in Gästezimmern zuverlässig anbinden zu können. Mit dem Wi-Fi Wall Switch können Hotels jetzt erstmals mehrere hochwertige IP-Dienste über ein einziges Kabel-/Drahtlos-Kombi-Netzwerk zu geringen Kosten pro Gästezimmer anbieten. Zusätzlich zum Ruckus Wi-Fi Wall Switch stellt das Unternehmen noch die Zoneswitch-Produktreihe 4000 mit kostengünstigen 802.3at/af-Power-over-Ethernet-(PoE)-Switches vor.

"Hotels müssen im Bereich der Technologie für Gäste vor allem umfangreiche WLAN-Verbindungen anbieten", so Christian Sauer , Regional Sales Manager Central Europe, von Ruckus Wireless.  "Darüber hinaus sieht das Gastgewerbe ganz klar die enormen Vorteile von IP-Netzwerken, mit denen Sie ein besseres Gästeerlebnis und neue Dienste für mehr Kundenloyalität und eine höhere Mitarbeiterproduktivität bereitstellen können."

Der Ruckus Zoneflex 7025 wurde entwickelt, um den wachsenden Bedarf in Hotels zu erfüllen, IP-fähige Geräte in Gästezimmern und gleichzeitig eine breitere Palette an IP-basierten Diensten bereitzustellen. Über den High-Speed-Internetzugang hinaus wollen Hotels neue Dienste wie HD-Fernsehen und Video-on-Demand, digitale Werbung, Sprachkommunikation, Hotelserviceoptimierung und sogar die Steuerung der Raumtemperatur über ein einziges, einheitliches und zentral verwaltetes Netzwerk bereitstellen.

Mit dem Ruckus Wi-Fi-Wall-Switch erhalten Hotels ein einfaches Produkt, das diese Anforderungen erfüllt und unter anderem die folgenden Probleme löst:

  • Betrieb von verteilten Kabel- und/oder drahtlosen Netzwerken
  • Lässt unansehnliche Kabel und Netzwerkgeräte in Hotelzimmern verschwinden
  • Ermöglicht die Installation weiterer Ethernet-Kabel in Hotelzimmern oder anderen Bereichen, um neue IP-basierte Geräte anzuschließen
  • Verlegung weiterer Ethernet-Kabel, um Stand-Alone Wi-Fi Access-Points zu unterstützen
  • Bereitstellung von Switches oder anderen Infrastrukturkomponenten im Gästezimmer, die für die Netzwerkverbindung erforderlich sind
  • Keine Umstellung von Möbeln/Hotelausstattung, um Netzwerkgeräte zu verbergen oder unterzubringen

Der Ruckus Zoneflex Wi-Fi-Wall-Switch ist zudem geeignet, bisher ungenutzte Bereiche wie Gebäudenischen, Konferenzräume und andere Bereiche in Hotels oder Schulen zu versorgen, an denen bisher noch keine Infrastruktur vorhanden ist. In vielen Hotels wird der Ethernet-Zugriff in Konferenzräumen normalerweise über die Bereitstellung von Switches erreicht, die für eine Anbindung per Kabel sorgen, wenn kein drahtloser Zugang verfügbar ist. Der Ruckus Zoneflex Wi-Fi-Wall-Switch vermeidet dieses Problem, da sich mehrere Geräte sowohl über Kabel als auch Wi-Fi anbinden lassen. Darüber hinaus eignet sich der Ruckus Wi-Fi-Wall-Switch für Service-Provider und Immobilienbesitzer, die ihren Kunden hochwertige IP-basierte Dienste bereitstellen möchten.

Laut Branchenschätzungen kostet in einem Hotel die Verlegung eines einzigen Ethernet-Kabels mehr als 200 € pro Gästezimmer. Wenn Wi-Fi-Access-Points, Netzwerk-Switches und andere Infrastruktur-Produkte, die für den Betrieb eines Computernetzwerks erforderlich sind, hinzukommen, steigen diese Kosten schnell auf mehr als 500 € pro Gästezimmer. Der Ruckus Wi-Fi-Wall-Switch reduziert diese Kosten um die Hälfte.

Andererseits sehen viele Hotelbesitzer die bereits ein Kabelnetzwerk eingerichtet haben jetzt die Notwendigkeit, auch Wi-Fi-Verbindungen anzubieten. Zugriffspunkte werden im gesamten Gebäude nachgerüstet, um Gästen drahtlose Verbindung anzubieten.

"Hotelgäste wollen heute sowohl einen festen als auch einen drahtlosen Hochgeschwindigkeitszugang zum Internet, und für Hotels kann es schwierig und teuer sein, beides ordnungsgemäß bereitzustellen. Hotels benötigen Produkte, die beides unterstützen und leicht in vorhandene Infrastrukturen installiert werden können", so Sauer weiter.

Der Ruckus Wi-Fi-Wall-Switch
Der Wi-Fi-Wall-Switch kann als eigenständiges Gerät betrieben werden, kann aber ebenso zentral von jedem Zonedirector Wireless-LAN-Controller oder Ruckus Flexmaster Wi-Fi-Managementsystem verwaltet werden. Der Wall Switch reduziert die Kosten und Komplexität von Installationen und die Verwaltung von drahtgebundenen und drahtlosen Netzwerkdiensten. Der Switch wird von einer einzigen Power-over-Ethernet-(PoE)-Verbindung gesteuert und stellt vier Ethernet-Anschlüsse mit 10/100 Mbit/s und zwei Uplink-Ethernet-Optionen bereit. Darüber hinaus nutzt der Wi-Fi Wall Switch PoE, um ein Gerät wie ein IP-Telefon mit Strom zu versorgen, und bietet eine native Verbindung zum digitalen Telefon über einen einzigen digitalen PBX-Pass-through-Port.

Die Zoneswitch-4000-Serie
Die Ruckus Zoneswitches 4000 sind umfassend verwaltbare, rack-mountable Layer-2-Ethernet-PoE-Switches mit 24 Ports und 10/100/1000 Mbit/s. Jeder Zoneswitch bietet umfassende Sicherheits-, QoS- und Verwaltungsfunktionen und stellt vier Dual-Personality-Ports bereit, die steckbare Glasfaser-Empfänger für einfache und flexible Netzwerk-Uplinks. Die Zoneswitch-4000-Serie ist vollständig interoperabel mit den Zoneflex-Access-Points un derzeit in zwei Modellen erhältlich. Der Zoneswitch 4224 bietet 360 Watt Leistung über Ethernet und unterstützt zwölf gleichzeitige IEEE-802.3at-Verbindungen oder 24 gleichzeitige 802.3af-Verbindungen über alle Ports. Der Zoneswitch 4124 bietet 180 Watt Leistung über Ethernet und unterstützt zwölf gleichzeitige IEEE 802.3af-Verbindungen über alle Ports. Die gesamte Ruckus ZoneSwitch-Produktreihe kann zentral über das Ruckus Flexmaster-System verwaltet werden.

Preise und Verfügbarkeit
Der Ruckus Zoneflex 7025 Wi-Fi-Wall-Switch ist ab dem dritten Quartal 2010 bei allen autorisierten Resellern von Ruckus zu einem empfohlenen Listenpreis von 249 € erhältlich. Die Ruckus Zoneswitch-Serie 4224 und 4124 ist ebenfalls ab dem dritten Quartal 2010 zu einem empfohlenen Listenpreis von 1.399 € beziehungsweise 1.999 € erhältlich.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

Avast Software verspricht mehr Sicherheit fürs Heimnetzwerk

Avast Free Antivirus 2015

Avast 2015 will Nutzer vor DNS-Hijacking-Attacken schützen, HTTPS-Verbindungen auf Malware...

[mehr]

Smarthome-Bauherrenratgeber erschienen

Titelbild Günther-Ohland "Bauherrenratgeber SmartHome"

Der langjährige Smarthome-Spezialist Günther Ohland hat sein Smarthome-Wissen nun in einem Buch...

[mehr]

Ultraspeed: M-net bietet ein Drittel Gigabit-Internet

Schaubild zum FTTH-Ausbau. (Quelle: M-net)

Zum Monatspreis von 69,90 Euro bietet der regionale Telco-Anbieter M-net Privat- und...

[mehr]

Smart Thermostat von Tado° steuert Heizung per App

tado°-Smart-Thermostat und tado°-App.

Die neue Produkt-Generation des smarten Thermostats soll nun mit nahezu allen Heizungen kompatibel...

[mehr]

Microsoft: Gemeinsam.Visionen.Realisieren

Unter dem Motto „Gemeinsam.Visionen.Realisieren“ lädt Microsoft zur Deutschen Partnerkonferenz...

[mehr]

Neue Business-Produkte von Netgear

Netgear WND930 -- wetterfester WLAN-N-Dual-Band-Outdoor-Access-Point

KMUs bietet Netgear den wetterfesten Dual-Band-Outdoor-Access-Point WND930, den...

[mehr]
Anzeige
Anzeige