tom's networking guide
 
Anzeige
Funkwerk Elmeg Hybird vereint IT und TK  >
< TELI fordert mehr Forschungsmittel von der Bundesregierung
24.11.10 10:11 Alter: 4 Jahre
Kategorie: Digital Lifestyle, Drahtlos-Netze, WLAN, UMTS, Echtzeitkommunikation, VoIP, Telekommunikation, Mobile Generation, Top-News, Unternehmens-News
Von: Arno Kral / Nina Eichinger

Wireless Broadband Alliance um 10 Mitglieder größer

Die WBA setzt sich für weltweites drahtloses Breitband-Roamings über öffentliche WLAN-Netze ein.


Wireless-Broadband-Alliance-Logo

Auckland/München – De Entwicklung des weltweiten drahtlosen Breitband-Roamings über öffentliche WLAN-Netze (3G Offload) ist Kernthema der  Wireless Broadband Alliance (WBA). Jetzt sind diesem Industrieverband zehn weitere einflussreiche Technologie- und Netzwerkanbieter beigetreten. Zu den Neumitgliedern zählen unter anderen

  • Intel,
  • Google,
  • Aruba Networks, Netzwerkspezialist
  • Meru Networks, Netzwerkspezialist
  • Ruckus Wireless, Netzwerkspezialist
  • Accuris Networks, Anbieter von Roaming-Lösungen
  • Aicent Inc., Anbieter von Roaming-Lösungen
  • NTT DOCOMO einer der weltweit größten Betreiber für Mobilkommunikation und
  • TTNet, einer der führenden Breitband-Anbieter aus der Türk Telekom Group. 

Zu den bisherigen Mitgliedern zählen unter anderen

  • AT&T
  • BT
  • Deutsche Telekom AG
  • fon
  • iPass
  • Skype
  • T-Online
  • Swisscom und
  • Verizon 

 

Die WBA, die derzeit in Auckland eine Veranstaltung namens „WBA Roundtable Conference & WBA Partners’ Day“ abhält, repräsentiert ein Partnernetzwerk, das führende Technologieanbieter und WLAN- und Breitband-Netzwerkbetreiber aus ganz Nord- und Südamerika, Europa sowie dem asiatisch-pazifischen Raum zusammenführt. 

Der WBA-Vorsitzende Chris Bruce, CEO des britischen WLAN-Betreibers BT Openzone, freut sich über die schnell wachsende Mitgliederzahl der Allianz, die so die gemeinsamen Ziele des WBA-Netzwerkes – die Vereinfachung des WLAN-Nutzung für die Kunden  und die Schaffung neuer Möglichkeiten für das 3G WLAN-Roaming – in Zukunft noch schneller realisieren zu können.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

Dpunkt.verlag übernimmt deutschsprachiges Verlagsprogramm von O'Reilly

O'Reilly

Mit der Medienpartnerschaft zwischen O'Reilly und Dpunkt.verlag verschwindet ein weiterer Player...

[mehr]

Denial-of-Service Warnung für IIS: Cacheing nur mit Patch

Trend Micro warnt vor einer kritischen Sicherheitslücke in Microsoft Internet Information Services...

[mehr]

Langstreckenläufer soll Allgeier IT internationaler ausrichten

Dr. Jens Stief soll für die Allgeier IT Solutions AG neue Kundengruppen erschließen und das Auslandsgeschäft ankurbeln.

Die Firma Allgeier IT Solutions verstärkt ihren Vorstand mit Dr. Jens Stief, der den Ausbau und die...

[mehr]

Alter Hase, neuer Stall

Pierre Fricke wechselt ins Marketing von Enterprise DB.

Pierre Fricke wechselt von Red Hat JBoss als Vice President of Product Marketing zu EnterpriseDB.

[mehr]

M-net eröffnet in Augsburg ein neues Network Operation Center

M-Net Network Operation Center Augsburg

M-net bietet nicht nur Telefondienste und DSL-Verbindungen höchster Bandbreite an, sondern auch...

[mehr]

Spionage im deutschsprachigen Raum: Operation Bauernsturm

Trend Micro stellt fest, dass die Angreifer zunehmend vorsichtiger und lautloser agieren. Die...

[mehr]
Anzeige
Anzeige