tom's networking guide
 
Anzeige
Funkwerk Elmeg Hybird vereint IT und TK  >
< TELI fordert mehr Forschungsmittel von der Bundesregierung
24.11.10 10:11 Alter: 7 Jahre
Kategorie: Digital Lifestyle, Drahtlos-Netze, WLAN, UMTS, Echtzeitkommunikation, VoIP, Telekommunikation, Mobile Generation, Top-News, Unternehmens-News
Von: Arno Kral / Nina Eichinger

Wireless Broadband Alliance um 10 Mitglieder größer

Die WBA setzt sich für weltweites drahtloses Breitband-Roamings über öffentliche WLAN-Netze ein.


Wireless-Broadband-Alliance-Logo

Auckland/München – De Entwicklung des weltweiten drahtlosen Breitband-Roamings über öffentliche WLAN-Netze (3G Offload) ist Kernthema der  Wireless Broadband Alliance (WBA). Jetzt sind diesem Industrieverband zehn weitere einflussreiche Technologie- und Netzwerkanbieter beigetreten. Zu den Neumitgliedern zählen unter anderen

  • Intel,
  • Google,
  • Aruba Networks, Netzwerkspezialist
  • Meru Networks, Netzwerkspezialist
  • Ruckus Wireless, Netzwerkspezialist
  • Accuris Networks, Anbieter von Roaming-Lösungen
  • Aicent Inc., Anbieter von Roaming-Lösungen
  • NTT DOCOMO einer der weltweit größten Betreiber für Mobilkommunikation und
  • TTNet, einer der führenden Breitband-Anbieter aus der Türk Telekom Group. 

Zu den bisherigen Mitgliedern zählen unter anderen

  • AT&T
  • BT
  • Deutsche Telekom AG
  • fon
  • iPass
  • Skype
  • T-Online
  • Swisscom und
  • Verizon 

 

Die WBA, die derzeit in Auckland eine Veranstaltung namens „WBA Roundtable Conference & WBA Partners’ Day“ abhält, repräsentiert ein Partnernetzwerk, das führende Technologieanbieter und WLAN- und Breitband-Netzwerkbetreiber aus ganz Nord- und Südamerika, Europa sowie dem asiatisch-pazifischen Raum zusammenführt. 

Der WBA-Vorsitzende Chris Bruce, CEO des britischen WLAN-Betreibers BT Openzone, freut sich über die schnell wachsende Mitgliederzahl der Allianz, die so die gemeinsamen Ziele des WBA-Netzwerkes – die Vereinfachung des WLAN-Nutzung für die Kunden  und die Schaffung neuer Möglichkeiten für das 3G WLAN-Roaming – in Zukunft noch schneller realisieren zu können.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]

Meltdown und Spectre - ein GAU in zwei Akten

Spectre-Logo (Grafik: Natascha Eibl)

Noch ist nicht klar, wie viele Systeme betroffen sind, aber eines lässt sich schon sagen: Zumindest...

[mehr]

ZITiS – Cyberforschung für Behörden, Ämter und Nachrichtendienste

Aufmacher der ZITiS-Eröffnungs-Pressekonferenz. (Bild: Arno Kral)

Mit der "Zentralen Stelle für Informationstechnik im Sicherheitsbereich" - kurz ZITiS - ist München...

[mehr]

BPC - The next big thing

Udo Schneider, Security Evangelist von Trend Micro, demonstriert Business Process Compromise auf der CeBIT-Preview 2017. (Foto: Reinhard Bimashofer)

BPC steht für Business Process Compromise und schickt sich an, nach Ransomware die nächste große...

[mehr]

In Erinnerung an Raimund Genes

Raimund Genes

Trend Micro trauert um langjährigen Chief Technology Officer

[mehr]
Anzeige
Anzeige