tom's networking guide
 
Anzeige

Test AVM Fritz!Box 6840 LTE

Die AVM Fritz!Box 6840 LTE im Praxistest

Fazit und Ausblick

Die AVM Fritz!Box ist generell bekannt für enormen Funktionsumfang und durchdachte, einfach zu bedienende Software. Die LTE-Variante der Box , die Fritz!Box 6840 LTE, unterstützt sowohl LTE 800 als auch LTE 2600. LTE 1800 kann der verbaute Chip nicht, somit ist leider auch kein Software-/Firmware-Upgrade auf LTE 1800 möglich. Dennoch beherrscht die Fritz!Box LTE mehr LTE-Frequenzen als der Mitbewerb im Consumer-Segment, der großteils auf dem LTE-Chip von Huawei basiert. Als erstem LTE-Router mit Einsatzmöglichkeit in zwei von drei verfügbaren LTE-Frequenzen verleiht die Redaktion des Tom's Networking Guide der AVM Fritz!Box 6840 LTE den Technik-Preis.

Pro

Sehr schöne und einfache LTE-Software.

Schönes Tool für die LTE-Antennenausrichtung.

Unterstützt zwei LTE-Bänder bei 800 und 2600 MHz.

Relativ kompatibel zu mehreren LTE-Providern.

Enormer Funktionsumfang jenseits von LTE:

4 Gigabit-Ports, NAS-Funktion am USB-Port.

Dual-Band-WLAN bei 2,4 oder 5 GHz (nicht simultan).

DECT-Basisstation, Umfangreiche Telefonie-Funktionen.

Contra

LTE-1800 ist nicht per Firmware nachrüstbar.

Probleme beim Einbuchen in einige LTE-Netze der Telekom.

Mit 300 Euro etwa 100 Euro teuer als eine VDSL-Box AVM-7390.

Ausblick

Zur CeBIT 2012 hat AVM zwei weitere LTE-Fritz!Boxen angekündigt, die große 6842 und die kleine 6810. Beide stehen aufrecht: So kann der Hersteller die LTE-Antennen komplett im Gehäuse verstecken. Das schaut viel hübscher aus. Allerdings sind auch die zwei neuen LTE-Router nur für 800 und 2600 MHz angekündigt. LTE-1800 von der Telekom bleibt somit auch für die neuen LTE-Boxen aus Berlin vorerst verschlossen.

Die künftigen LTE-Fritz!Boxen 6810 (links) und 6842 (rechts) verstecken ihre LTE-Antennen komplett in dem aufrechten Gehäuse. (Bild: AVM)

Auszüge dem AVM-6840-Datenblatt Nummer 13961 - Mai 2011.03

Highlights auf einen Blick

  • Schnelles Mobilfunk-Internet dank integriertem LTE-Kategorie-3-Modem
  • WLAN N-Router für bis zu 300 MBit/s
  • WLAN N für wahlweise 2,4-GHz- oder 5-GHz-Einsatz (Dualband)
  • Telefonanlage mit Anrufbeantworter und Faxempfang
  • DECT-Basisstation für bis zu 6 Schnurlostelefone
  • Mediaserver für Musik, Bilder und Filme im Netzwerk
  • USB 2.0-Anschluss für Drucker und Speicher im Netzwerk
  • WLAN-Gastzugang ? sicheres Surfen für Freunde und Besucher
  • Integriert iPhone und Android-Smartphones über WLAN in das Heimnetz
  • Einfaches Einrichten über Browseroberfläche
  • LTE-Router-Funktionen

  • Integriertes LTE Kategorie-3-Modem (3GPP Release 8)
  • Bis zu 100 MBit/s Download- und bis zu 50 MBit/s Upload-Geschwindigkeit
  • Dual-Band-Unterstützung: Band 20 (791 - 862 MHz, FDD, "Digitale Dividende") und Band 7 (2500 ? 2690 MHz, FDD)
  • Unterstützt 5, 10 und 20 MHz Kanäle
  • MIMO Empfangstechnik über zwei externe Antennen
  • Optionaler Anschluss von Außenantennen über SMA-Buchsen möglich
  • Router-Funktionen

  • Leistungsfähiger WLAN-Router mit Firewall/NAT, DHCP-Server, DynDNS-Client, UPnP
  • Betriebssystemunabhängiges Einrichten im Browser ermöglicht Einsatz mit Windows-, Mac OS- und Linux-Computern
  • Stateful Packet Inspection Firewall mit Portfreigabe für sicheres Surfen im Internet
  • Sicherer Fernzugang zum Fritz!Box-Netzwerk mit VPN (IPSec)
  • Telefonie-Funktionen

  • Telefonanlage mit integrierter DECT-Basisstation für bis zu 6 Schnurlostelefone
  • Anschluss für analoge Telefone, Anrufbeantworter oder Fax
  • DECT ab Werk sicher durch verschlüsselte Sprachübertragung
  • VoIP-Telefonie auch bei ausgeschaltetem PC
  • Unterstützt HD-Telefonie für ein natürliches Klangbild
  • Bandbreitenmanagement ? telefonieren und surfen in optimaler Qualität
  • DECT Full-Eco-Mode reduziert Funkleistung und Stromverbrauch
  • 5 integrierte Anrufbeantworter inkl. Voice-to-Mail
  • Faxempfang inkl. E-Mail-Weiterleitung (Fax-to-Mail)
  • Umfangreiche TK-Funktionen wie Rufumleitung, interne Rufe, Dreierkonferenzen, Vermitteln, Rufnummernsperre, Weckruf, VIP-Rufe, Klingelsperre und Rufnummernübermittlung
  • Internettelefonie SIP-konform nach RFC 3261
  • Anmeldung von IP-Telefonen (LAN/WLAN) nach SIP-Standard
  • Telefonie-App (WLAN) für Apple iPhone ab iOS 4,Google Android ab 2.1
  • WLAN-Funktionen

  • WLAN-Funknetze nach 802.11n (bis 300 MBit/s* je Frequenzband), abwärtskompatibel zu WLAN 802.11g, b und a
  • WLAN N für wahlweise 2,4-GHz- oder 5-GHz-Einsatz (Dualband)
  • Vorkonfigurierte WLAN-Verschlüsselung mit WPA/WPA2 Mixed Mode, WPA2, WPA, WEP-64 oder WEP-128
  • AVM Stick & Surf: automatisch sicher und kabellos surfen
  • WLAN-Taster (manuelles Ein-/Ausschalten von WLAN)
  • Wi-Fi Protected Setup (WPS) für besonders einfache & sichere WLAN Verbindungen per Knopfdruck oder PIN
  • WLAN-Gastzugang - sicheres Surfen für Freunde und Besucher
  • Integriert iPhone und Android-Smartphones über WLAN in das Heimnetz
  • Unterstützung für Wireless Distributed System (WDS) zur Erweiterung der Funkreichweite
  • WLAN Eco-Mode reduziert Funkleistung
  • * Bruttowert. Die tatsächlich erreichbare Nutzdatenrate liegt unter den angegebenen Werten.

    Media-Funktionen

  • FRITZ!NAS ? einfacher Zugriff über Browser auf alle Dateien im Netzwerk, unabhängig vom Speicherort
  • Mediaserver verteilt Musik, Bilder und Filme (SMB, FTP, UPnP AV)
  • Leistungsstarker Prozessor für vernetzte Anwendungen wie Video on Demand und Musikstreaming
  • Anschlussmöglichkeiten

  • Anbindung an LTE-Mobilfunk durch LTE-SIM-Karte
  • 4 x Gigabit-Ethernet (10/100/1000 Base-T) für Anschluss von PCs und Spielekonsolen
  • Anschluss für ein analoges Telefon, Fax oder Anrufbeantworter
  • USB 2.0-Anschluss für Drucker und Speicher im Netzwerk und für Stick & Surf
  • WLAN N

    Fritz!Box 6840 LTE ermöglicht WLAN-Verbindungen mit dem Funkstandard 802.11n im 2,4-GHz- oder im besonders störungsarmen 5-GHz-Band. Durch das Mehrantennenverfahren MIMO (Multiple Input Multiple Output) erhöhen sich Reichweite, Qualität und Datenrate der WLAN-Verbindung. Fritz!Box 6840 LTE ist bereits ab Werk sicher dank der voreingestellten, individuellen WPA-/WPA2-Verschlüsselung.

    Energie sparen mit FRITZ!

    Mit dem Eco-Mode passt Fritz!Box 6840 LTE die Funkleistung automatisch an den Datenverkehr an und sorgt für optimalen Stromverbrauch. Im Ruhezustand wird die Prozessorleistung minimiert und ungenutzte Schnittstellen werden abgeschaltet. Die Funkdauer kann dank der WLAN-Nachtschaltung beliebig eingestellt oder mit einem Schalter verändert werden.

    Mehr Möglichkeiten mit USB 2.0

    Der Hi-Speed-USB 2.0-Anschluss ermöglicht neue Anwendungen im Netzwerk. Bilder, Musik und Videos von an der Fritz!Box angeschlossenen Speichermedien können an UPnP-AV-kompatiblen Empfängern (HD-Fernseher, Stereoanlage) wiedergegeben werden. Zusätzlich kann ein USB-Drucker dem gesamten Netzwerk zur Verfügung gestellt werden. Egal ob interner, Online- oder USB-Speicher ? die integrierte FRITZ!NAS-Webseite (http://fritz.nas) bietet eine einfache und komfortable Möglichkeit, zentral auf alle Datenbestände an der Fritz!Box zuzugreifen. Auf Wunsch auch über das Internet.

    Systemvoraussetzungen/Spezifikationen

  • Für LTE-Mobilfunk-Internet: LTE-SIM-Karte
  • Am LAN-Anschluss (Ethernet, 10/100/1000 Base-T): PC, Notebook, Mac, Spielekonsole und andere netzwerkfähige Geräte
  • Für WLAN-Verbindung: WLAN-Client nach IEEE 802.11n, g, b oder a
  • Geräte-Abmessungen 210 x 155 x 25 mm, Tisch- oder Wandhalterung möglich
  • Durchschnittliche Leistungsaufnahme: 6-8 Watt
  • Garantie

    Fritz!Box-Produkte aus dem Hause AVM werden in Deutschland entwickelt und produziert. AVM gewährt fünf Jahre Garantie.

    Support

    Zu den Leistungen von AVM gehören umfangreiche Service-Portale zu den Produkten, regelmäßige und kostenfreie Updates und der mehrfach ausgezeichnete Support per Telefon-Hotline oder E-Mail.

    Leserkommentar

    Keine Kommentare

    Kommentar hinzufügen

    * - Pflichtfeld

    *





    *
    *
    Rubriken
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Mehr zum Thema
    Test Datacore SANsymphony V R8
    Mit SANsymphony-V bietet Datacore eine leistungsfähige Software-Plattform zum Bereitstellen, Teilen, Migrieren, Replizieren, Erweitern, Konfigurieren und Upgraden von Speicher ohne Verzögerungen und Downtime. IAIT hat sich angesehen, was die aktuelle Vers [mehr]
    Test Entuity Eye of the Storm 2011 Enterprise
    Je umfangreicher die Netzwerke, desto schneller verlieren Administratoren ohne geeignete Tools den Überblick. Entuity Eye oft he Storm 2011 bietet verschiedene Methoden an, mit denen die bestehende Infrastruktur zumindest teil-automatisch erfasst werden k [mehr]
    Test Kroll Ontrack PowerControls 6.0
    Exchange- und Sharepoint-Server sind längst in vielen Unternehmen unverzichtbarer Bestandteil der Unternehmens-Infrastruktur. Die unabdingbaren Backup-Szenarien werden dabei aber oft vernachlässigt. Hauptsache es gibt ein Backup, wie erfolgreich sich Date [mehr]
    Workshop Medienspeicherung und Verteilung
    Eigene Videos, Digitalfotos und MP3-Song immer und überall hören und sehen, ohne langes Suchen durch zentrale Medienspeicherung und Medienabruf vom PC, TV-Gerät und Handy aus. [mehr]
    Test CA ARCserv Backup r12
    Die jüngste Version der Backup-Software für Unternehmen weist im Management- und Sicherheitsbereich viele neue Funktionen auf. Was das Produkt in der Praxis leistet, hat sich IAIT angesehen. [mehr]
    High-Speed-PLC-Modems der 200-mbps-Klasse
    Powerline-Modems der jüngsten Generation versprechen Triple-Play-taugliche Heimvernetzung ohne neue Kabel ? die Hausstromleitung genügt. Wir haben getestet, wie viele der versprochenen 200 MBit/s in der Realität durch Stromnetz flitzen und ob Video- und [mehr]
    Anzeige