tom's networking guide
 
Anzeige
Ericsson demonstriert kommerzielles HSDPA mit 3,6 Mbit/s  >
< Route 66 auf der CeBit 2006 mit Navigate 7 für Pocket PC und PND
01.02.06 19:27 Alter: 15 Jahre
Kategorie: Top-News, Produkt-News, Navigation, Bluetooth, Mobile Generation
Von: Arno Kral

SiRFLinkI vereint GPS und Bluetooth in einem einzigen Chip

SiRF realisiert erste Multifunktions-Plattform für die Koppelung von Navigation und Nahbereichsfunk


Kanwar Chadha, Gründer und VP Marketing von SiRF

Kanwar Chadha

San Jose, Kalifornien, USA, Februar 2006 - Die SiRF Technology Holding Inc. stellt SiRFLink, ihre erste multifunktionelle Architektur vor, sowie SiRFLinkI, eine darauf aufbauende Produktfamilie. Damit erweitert die Firma ihr Produktspektrum um Lösungen, die die Synergien einer GPS/Bluetooth-Kombination freisetzen. Davon profitieren vor allem SiRF-Kunden, die mobile Endgeräte und Zubehör vermarkten. Gleichzeitig gibt SiRF die Übernahme von Impulsesoft bekannt, einem innovativem Unternehmen von Bluetooth-Stereo und Embedded-Softwarelösungen. Impulsesoft hat bereits bei der Entwicklung von SiRFLinkI mitgewirkt und dazu beigetragen, dass wichtige Differenzierungs-Merkmale in dem neuen Produkt realisiert werden konnten, mit denen Anwender ihre Endgeräte noch besser ausnutzen können.

Mit SiRFLinkI erfüllt SIRF die Markterwartung, in Produktbereiche einzusteigen, die ihr GPS-Flaggschiff SiRFstarIII mit zusätzlichen Funktionen für die mobile Kommunikation kombinieren. SiRFLinkI wurde speziell für die zahlreichen Anwendungen entwickelt, bei denen Bluetooth-Funktionen zusammen mit GPS-Funktionen zum Einsatz kommen. Dazu gehören Geräte, bei denen Positionsinformationen mit Hilfe einer Bluetooth-Funkverbindung zwischen mehreren Geräten oder Anwendungen ausgetauscht werden. Durch die Integration dieser Funktionen in einem einzigen Chip und die Verwendung aktueller Halbleiterprozesse und Gehäusetechnologien konnte eine durchgängige Lösung erreicht werden, die sich durch einen geringeren Platzbedarf sowie niedrigeren Stromverbrauch auszeichnet und gleichzeitig die Zahl der benötigten Bauelemente reduziert.

"SiRFLinkI, unser erstes multifunktionales Produkt setzt einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg unserer kontinuierlichen Suche nach den jeweils innovativsten Lösungen für unsere Kunden", erklärt Kanwar Chadha, Gründer und VP Marketing von SiRF. "In einer Welt, die immer stärker mit Hilfe mobiler Kommunikationsverbindungen vernetzt wird, sind GPS und Bluetooth in unseren Zielmärkten kaum noch wegzudenken und SiRFLink adressiert diese neu entstehenden Anforderungen optimal."

Kombination aus Architektur-Innovation und richtungsweisender  Prozess- und Gehäuse-Technologie

Zahlreiche Innovationen und fortschrittliche Technologien haben maßgeblich dazu beigetragen, dass sich SiRFLinkI durch eine äusserst kompakte Bauform sowie geringen Stromverbrauch auszeichnet und preislich eine attraktive Lösung für alle Anwendungen darstellt, die sowohl GPS- als auch Bluetooth-Funktionen erfordern. Basierend auf einem verbessertem, für die SiRFLink-Architektur optimierten Bluetooth-Basiband-Core der Firma NewLogic können mit SiRFLinkI die Systemkosten reduziert werden, da Schaltungsteile, die sowohl für die GPS- als auch für die Bluetooth-Funktionen benötigt wurden bisher doppelt auf dem Chip oder als Peripherie-Bausteine nötig waren, nur noch einmal erforderlich sind.

Der für Endgeräte entscheidende niedrige Stromverbrauch konnte zum einen mit Hilfe der hochentwickelten Power-Management-Technologie von SiRF erreicht werden, die den Stromverbrauch automatisch den Einsatzbedingungen anpasst. Zum anderen tragen die verwendeten modernen Prozesstechnologien wesentlich zum geringen Stromverbrauch bei: Für die Basisband-Schaltungsteile wird ein 90-nm-CMOS-Prozess genutzt; die HF-Anteile werden mit einer 0,18-nm-SiGe-Technologie gefertigt. Mit Hilfe aktuellster Gehäusetechnologie konnte SiRF die gesamten Funktionen in einem winzigen 165-Pin-MCM-Gehäuse von 6x8x1,2 mm unterbringen und damit wertvollen Platz einsparen, der insbesondere bei Anwendungen für das Handy nur sehr begrenzt zur Verfügung steht.

Neben der kompakten Baugröße und dem niedrigen Stromverbrauch wird mit SiRFLinkI eine schnellere Erst-Position (Time-to-First-Fix-TTFF)  erreicht und zwar in noch mehr Umgebungen als je zuvor. Verantwortlich dafür ist der leistungsfähige SiRFstarIII-Kern, der in vielen Fällen mit der SiRFLoc-Architektur und der neuen SiRFInstantFix-Technologie kombiniert wird. SiRFLoc wurde erstmals im Jahre 2003 vorgestellt und verbessert die Leistung der Positionsbestimmung in Umgebungen, in denen drahtlose Netzwerke zur Verfügung stehen, wobei die Netzwerkinfrastruktur zur Unterstützung der GPS-Funktion herangezogen wird. Besonders wirkungsvoll ist dies bei Bedingungen mit extrem schwachen Satellitensignalen. SiRFInstantFix sorgt dafür, dass auf die anfängliche Übertragung von GPS-Daten vom Satelliten verzichtet werden kann, so dass nach dem Einschalten eines SiRF-basierten Gerätes in weniger als 10 Sekunden die Position berechnet ist.

Verfügbarkeit

SiRFLinkI wird auf dem 3GSM World Congress 2006 in Barcelona wichtigen Kunden präsentiert. Die Verfügbarkeit in Produktionsstückzahlen ist für die zweite Jahreshälfte 2006 geplant. 

Über SiRF Technology

SiRF Technology Holdings, Inc. (NASDAQ: SIRF) gehört zu den führenden Anbietern von GPS-Lokalisierungs-Technologien in mobilen Großseriengeräten für Endanwender und kommerziellen Applikationen. Die Technologie von SiRF wurde in eine Vielzahl mobiler Geräte zur Standortbestimmung integriert, wie in KFZ-Navigations-Systeme, in Mobiltelefone, PDAs, GPS-basierte Peripheriegeräte und Handheld-GPS-Navigationsgeräte sowie in kommerzielle Anwendungen wie in Geräten zur Lokalisierung von Wirtschaftsgütern oder in Flottenmanagement-Systeme. Das Unternehmen mit Hauptsitz in San José, Kalifornien und Verkaufsniederlassungen, Entwicklungs-Zentren und Forschungs-Einrichtungen rund um den Globus wurde 1995 gegründet.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige