tom's networking guide
 
Anzeige
Computex 2004: Rückzugskabelei >
< Computex 2004: Die wahrscheinlich kleinste Festplatte der Welt
03.06.04 12:30 Alter: 17 Jahre
Kategorie: Homenetworking, WLAN, Unterhaltungselektronik, Digital Lifestyle
Von: Arno Kral

Computex 2004: FIC Spectra im Mittelpunkt des Digital Lifestyle

FIC zeigt in Taipeh das Wohnzimmer der Zukunft im digtal Lifestyle. Unsichtbare PCs im Designer-Gewand ersetzen Fernseher, Videorecorder, DVD-Player, Tonband und Kassettenrecorder.


FIC Spectra

FIC Spectra Anschlüsse

Im Wohnzimmer der Zukunft regiert der PC - doch niemand wird seines mehr gewahr, denn er arbeitet verdeckt in eleganten Designergehäusen, die sich ins Wohnzimmer-Ambiente fügen. Das ist das Credo der Computex 2004.

Ein beachtliches und viel beachtetes Beispiel für intelligentes Multimedia-Design bot in Taipeh FIC it dem Spectra. Dieses Musterbeispiel für das Zusammenwachsen von Computer und Unterhaltungselektronik stellt die Multimedia-Zentrale für das digitale Heim dar.

Spectra ist Ferneher, (Personel) Videorecorder, Radioempfänger, MP3-Player, DVD-Player, Stereoverstärker, "Diaprojektor" (6-in-1 Flash Card Reader), Internet-Router und WLAN-G-Access-Point in einem. Maus und Tastatur sind ebenso drahtlos wie die unterhaltungselektronikübliche Fernbedienung.

Spectra läuft unter Windows XP Media Center Edition auf eine, Intel-915G-Chipset. Das Gerät läßt sich in PC-Manier dank eines PCI-Riser-Boards nachträglich mit einer DVB-T oder DVB-C-Karte für den Empfang digitaler TV-Inhalte erweitern.

Zum Anschluß eines (TFT-) Monitors (nicht im Lieferumfang!) stehen ausser einem VGA- ein RGB- (SCART) und ein DVI-Ausgang bereit. 

Anschlüsse:

  • 6-in-1-Card-Reader
  • Kopfhörer
  • Mikrofon
  • 6 x USB (2 vorne, 2 hinten)
  • S/P-DIF-In
  • TV-Eingang
  • TV-Ausgang
  • IEEE1394 (Firewire)
  • Stereo Line-Eingang
  • Stereo Line-Ausgang
  • 2 x HD Audio
  • Ethernet (RJ-45)
  • WLAN-Antenne
  • Parallele Schnittstelle
  • Serielle Schnittstelle
  • PS/2 Maus
  • PS/2 Tastatur

 

Preis und Verfügbarkeit:

Der Spectra geht im September 2004 in die Massenproduktion und soll je nach Ausstattung zwischen 1300 und 1500 EUR kosten.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige