tom's networking guide
 
Anzeige
Syskoplan E2M2 migriert E-Mail automatisch nach Microsoft Exchange >
< APC Symmetra PX 160 - modulare USV für Rechenzentren und Serverräume
06.02.08 17:01 Alter: 14 Jahre
Kategorie: Digital Lifestyle, Echtzeitkommunikation, Mobile Generation, Navigation, Produkt-News
Von: Arno Kral

Weltpremiere - Navi-Handy nüvifone von Garmin

Garmin präsentiert erstmals ein Gerät, das die Welten der Information, Kommunikation und Navigation in sich vereint.


Garmin_nuvifone_Hauptbild

Garmin_nuvifone_Hauptbild

New York / Gräfelfing – In der Nacht  zum 31. Januar 2008 verkündete Garmin International in New York den Einstieg in den Mobiltelefonmarkt an: Der Hersteller von GPS-Geräten zeigte mit dem nüvifone erstmals ein All-in-one-Gerät, das Mobiltelefon, mobilen Web-Browser und Navigation in sich vereint.

Das nüvifone ist nicht nur ein schlankes, schickes Touchscreen-Multifunktion-Handy mit glattem, glänzendem Gehäuse, sondern auch in Bezug auf Ausstattung, Design und Funktion ein echtes Kunstwerk. Auf dem Mobile World Congress (3GSM) in Barcelona (11.-14.02.08, Halle 7, Stand 7C37) und auf der CeBIT in Hannover (Halle 15, Stand D08) wird es dem Publikum präsentiert.

"Wir haben so ziemlich jede Anwendung in unser nüvifone integriert, die derzeit state of the art ist“, erklärt Cliff Pemble, President und COO von Garmin. "Auf dieses bahn­brechende Produkt haben Mobiltelefon- und GPS-Nutzer auf der ganzen Welt sehn­süchtig gewartet – ein einziges Gerät für alle Anwendungsbereiche.“

nüvifone als ultimatives Multitasking-Gerät

Das nüvifone ist ein innovatives Mobiltelefon mit einer breiten Palette zukunftsweisender und zugleich bedienerfreundlicher Besonderheiten. Es wird komplett über den Touchscreen bedient und kombiniert als erstes Gerät seiner Art erstklassige 3.5G-Mobil­telefonfunktionen mit einem Internetbrowser, Datenverbindung, Messaging-Anwendungen und einem Personal Navigator. Nach dem Einschalten erscheinen auf dem 3,5-Zoll-Touchscreen zunächst drei Symbole – "Anrufen", "Suchen" und "Karte anzeigen" – über die der Benutzer sämtliche Funktionen des nüvifone aufrufen kann.

Telefonieren, Einsteigen und Losfahren

Anrufe lassen sich nach dem Antippen des Anrufsymbols durch Auswählen eines Namens in der Kontaktliste oder durch Eingeben der Rufnummer bequem über das Bildschirm­tastenfeld tätigen. Während eines Telefongesprächs in ein Auto einzusteigen und die Fahrt zu einem Zielort anzutreten, ist mit dem nüvifone die einfachste Sache der Welt. Beim Einsetzen des nüvifone in die Fahrzeughalterung wird automatisch die GPS-Funktion aktiviert, das Navigationsmenü aufgerufen und der Anruf auf "Freisprechen" umgestellt. So kann der Benutzer sein Gespräch ohne Unterbrechung fortsetzen und gleichzeitig problemlos mit der Planung seiner Fahrtroute beginnen.

Anwender, die bereits mit der Garmin nüvi-Produktreihe vertraut sind, werden sich mit der Bedienung der Navigationsfunktionen des nüvifone sofort zurechtfinden. Das Gerät ist mit einer Datenbank mit Millionen von Ortseinträgen ausgestattet, in der der Fahrer rasch eine bestimmte Adresse auffinden, den Namen eines Lokals abrufen oder anhand vor­gegebener Kategorien nach einem Zielort suchen kann. Kreuzung für Kreuzung wird der Benutzer dann per Sprachausgabe an sein Fahrtziel geleitet. Sollte er, trotz laufender Ansage der auf dem Weg liegenden Straßennamen, unterwegs einmal eine Abbiegung verpassen, so berechnet das nüvifone die Route automatisch neu und führt ihn wieder auf den rechten Weg zurück.

Google Suche, E-Mail, SMS und Messaging – alles schon integriert

Das nüvifone ist das erste Garmin-Gerät mit Google-Suchfunktionen, die auf die praktisch unbegrenzten Point-of-Interest-Informationen im World Wide Web zurückgreifen. Wenn der nüvifone-Nutzer einen Suchbegriff wie "Cafés" eingibt, sortiert Google die Ergebnisse automatisch nach der Entfernung vom aktuellen Standort und ihrer Relevanz. Die von Google bereitgestellten Informationen beinhalten ein webbasiertes Rating, sodass der Benutzer den am besten geeigneten Zielort auswählen und sich direkt zu ihm führen lassen kann. Darüber hinaus bietet der integrierte Webbrowser des nüvifone mit Premium-Funktionen und Touchscreen-Bedienung ein optimales mobiles Surferlebnis. Mit E-Mail, SMS und Instant Messaging stellt das nüvifone zudem umfassende Textnachrichtenfunktionen bereit.

Sicherheit geht vor

Die "Wo bin ich?"-Funktion sorgt für ein Höchstmaß an persönlicher Sicherheit. Mit einer einfachen Berührung des Bildschirms kann der Benutzer jederzeit die exakten Längen- und Breitenkoordinaten seines momentanen Standorts, die nächstgelegene Adresse oder die nächsten Krankenhäuser, Polizeireviere und Tankstellen abrufen. Außerdem erleichtert das nüvifone dem Benutzer das Wiederfinden seines Fahrzeugs in einer unbekannten Gegend oder auf einem überfüllten Parkplatz, indem es automatisch den Ort markiert, an dem es zuletzt aus der Fahrzeughalterung entnommen wurde. Als Ergänzung der Navigationsfunktionen bietet das nüvifone Zugriff auf Garmin Online, einen Online­dienst mit laufend aktualisierten Informationen zur Verkehrslage sowie Benzinpreisen, Börsenkursen, Sportergebnissen, Nachrichten, Veranstaltungshinweisen und Wetter­berichten.

Entertainment und Multi-Media für unterwegs

Nicht zuletzt ist das nüvifone mit zahlreichen mobilen Unterhaltungsanwendungen aus­gestattet. Mit der integrierten Kamera aufgenommene Fotos werden automatisch mit dem exakten Längen- und Breitengrad des Standorts versehen. Die Bilder können gespeichert werden, sodass der Benutzer sich wieder zum Aufnahmeort zurückführen lassen oder das Bild per E-Mail als Zielort an einen Empfänger senden kann. Über die Google Panoramio-Website bietet das nüvifone direkten Zugriff auf Millionen von mit Positionsdaten verse­henen Fotos von Orientierungspunkten und Sehenswürdigkeiten in aller Welt. Mit der Panoramio-Fotosuche wird die Sightseeing-Tour an jedem noch so fremden Ort zu einem ganz besonders genussvollen Erlebnis. Abgerundet werden die Multimedia-Funktionen des nüvifone durch eine integrierte Videokamera sowie einen MP3- und MPEG4/AAC-Player.

Bilder, Verfügbarkeit und Preise

Das nüvifone ist ab Werk mit Karten von Nordamerika und/oder Ost- und Westeuropa ausgestattet. Laut Garmin wird das nüvifone ab dem dritten Quartal 2008 erhältlich sein. Genaue Informationen zu Preisen und Vertriebspartnern werden im Moment noch nicht bekannt gegeben.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige