tom's networking guide
 
Anzeige
Firefox 3 Beta 3 verfügbar >
< IXIA-Produkte bis zu 50% preiswerter
13.02.08 12:32 Alter: 12 Jahre
Kategorie: Sicherheit, Security, Anti-Spam, Anti-Phishing, Anti-Virus, Internet-Filter
Von: Arno Kral

Sicher im Netz: Avira verschenkt Premium-Virenschutz

Zum Safer Internet Day 2008 leistet Avira einen eigenen Beitrag zu mehr Schutz im World Wide Web


Avira-Logo

Tjark Auerbach

Tjark Auerbach

Tettnang - Keine Chance den Trojanern, Viren und Botnetzen: Der deutsche IT-Sicherheitsexperte Avira nimmt den Safer Internet Day 2008 zum Anlass, noch mehr Menschen über die wachsenden Gefahren aus dem Internet aufzuklären.

Avira unterstützt diese Aktion, in dem es Dreimonatsversionen kostenlos zur Verfügung stellt. Der Weg zum persönlichen Rechner-Bodyguard ist kurz: Nach einmaliger Registrierung unter www.avira.de/sid08 bekommen Anwender die Software-Lizenz per E-Mail zugesandt.
 
"Neben neuen Informations- und Kommunikationstechnologien birgt das Internet bringt das Netz leider auch mehr Gefahren mit sich", erklärt Tjark Auerbach, Gründer und Geschäftsführer von Avira. "Wir möchten mit unserer Aktion ‚Sicheres Internet für alle’ einen Beitrag zur Aufklärung und zum sicheren Schutz für Jedermann vor Viren und Malware leisten."

Der Safer Internet Day ist ein von der EU initiierter, jährlich veranstalteter Aktionstag für mehr Sicherheit im Internet. Ziel ist es, die Sensibilität für das Thema ‚Sicheres Internet’ zu fördern und die Kompetenzen der Bürger im Umgang mit dem WWW zu stärken.
 
"Die Gefahren aus dem Internet nehmen zu, wie der aktuelle PDF-Exploit: In ganz großem Stil sehen wir Spam-Angriffe und DDoS-Attacken, die Netze binnen weniger Minuten lahm legen werden", erläutert Auerbach. "Damit einher geht die Bedrohung durch Rootkits. Um systematische Angriffe erfolgreich durchführen zu können, kapern Eindringlinge meist unprofessionell geschützte Privatrechner und bauen große Botnetze."

Weil sich Rootkits so unauffällig verhalten, führen viele Computer ein Doppelleben, von dem der Anwender nichts weiß. "Um derartigen Angriffsszenarien vorzubeugen, sollten Anwender einen umfassenden Virenschutz installiert haben, der auch versteckte Dateien, Prozesse und Registry-Einträge aufspüren, bewerten und gegebenenfalls entfernen kann", empfiehlt Auerbach.
 
Die Avira AntiVir PersonalEdition Premium erweitert den umfassenden Schutz der Avira AntiVir PersonalEdition Classic um wichtige Sicherheits- und Komfort-Funktionen und macht die Internetnutzung so noch sicherer und bequemer. Das Premium-Sicherheitspaket beinhaltet neben dem Virenscanner auch Schutz vor Ad- und Spyware, Dialern und Phishing-Attacken. Avira AntiVir PersonalEdition Premium erkennt und entfernt Rootkits, liefert umfassenden Schutz des Email-Verkehrs und sorgt für einen stets aktuellen Schutz vor Angreifern.
 
In Deutschland hat die Europäische Kommission das Konsortium aus Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz, Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) und Europäisches Zentrum für Medienkompetenz (ecmc) beauftragt, als ‘klicksafe.de’ das Safer Internet Programm umzusetzen und einen nationalen Knotenpunkt in Deutschland aufzubauen. Mehr Informationen dazu unter www.klicksafe.de/sid
 
 
Über Avira
 
Avira ist ein weltweit führender Anbieter selbst entwickelter Sicherheitslösungen für den professionellen und privaten Gebrauch. Das Unternehmen gehört mit mehr als zwanzigjähriger Erfahrung zu den Pionieren in diesem Bereich.
 
Der Sicherheitsexperte unterhält mehrere Unternehmensstandorte in Deutschland und pflegt Partnerschaften in Europa, Asien und Amerika. Im Hauptsitz in Tettnang am Bodensee beschäftigt Avira als einer der größten regionalen Arbeitgeber mehr als 180 Mitarbeiter. Weltweit sind rund 250 Personen tätig, deren Einsatz immer wieder durch Auszeichnungen bestätigt wird. Ein signifikanter Sicherheitsbeitrag ist Avira AntiVir Personal, das millionenfach bei Privatanwendern im Einsatz ist.
 
Zu den nationalen und internationalen Kunden zählen namhafte börsennotierte Unternehmen sowie Bildungseinrichtungen und öffentliche Auftraggeber. Neben dem Schutz der virtuellen Umgebung kümmert sich Avira durch Fördern der Auerbach Stiftung um mehr Schutz und Sicherheit in der realen Welt. Die Auerbach Stiftung des Firmengründers fördert gemeinnützige und soziale Vorhaben sowie Kunst, Kultur und Wissenschaft.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige