tom's networking guide
 
Anzeige
Juniper Networks präsentiert BX 7000: eine fortgeschrittene Mobilfunk-Lösung >
< Utimaco und Intel kooperieren bei Datenschutz und Diebstahlsprävention
02.04.08 20:15 Alter: 14 Jahre
Kategorie: Digital Lifestyle, Drahtlos-Netze, Netzwerk-Player, HDTV, Unterhaltungselektronik, WLAN, WiMAX, GPS
Von: Arno Kral / Nina Eichinger

Intel Develper Forum: Centrino-Atom bringt das komplette Internet in die Westentasche

Unter dem Motto "Von Milliwatts bis Petaflops" zeigt Intel auf dem IDF High-Tech auf Basis der 45nm-HKMG4-Transistortechnik


Atom-Centrino: "Poulbo" (links) und "Silverthorne"

Atom-Centrino: "Poulbo" (links) und "Silverthorne"

Atom-Prototyp von Lenovo

Atom-Prototyp von Lenovo

MID-Atom-Konzept von Panasonic

MID-Atom-Konzept von Panasonic

Nicht größer aber deutlich teuerer als 25+1 Cent

Nicht größer aber deutlich teuerer als 25+1 Cent

Shanghai, China / Feldkirchen - Intel stellt heute auf dem Intel Developer Forum (IDF), einem Treffen von Entwicklern, Herstellern, Analysten und Pressvertretern

  • die fünf ersten Prozessortypen "Intel Atom" sowie
  • die Prozessortechnik "Intel Centrino Atom"

für Mobile Internet Devices (MIDs) und andere Embedded-Lösungen offiziell vor. Die Chip-Plattform "Centrino Atom" besteht im Wesentlichen aus gehören Atom-Prozessor "Silverthorne" und dem "Intel System Controller Hub", der

  • mit integrierter 3D-Grafik,
  • Hardwarbeschleunigung für HD-Video in Auflösungen von 720p und 1080i
  • und  Audio, (Wireless) USB und PCI Express

PC-ähnliche Fähigkeiten bereitstellen und uneigeschränkte Internetnutzung mit langer Akkulaufzeit verbinden soll. Solche "Westentaschen"-Geräte wollen Hersteller wie Asus, Fujitsu-Siemens, Gigabyte, Lenovo, Samsung und Panasonic anbieten, gegebenenfalls erweitert um Module mit WLAN, Wimax respektive HSDPA. Den Vertrieb sollen nach bewährtem Handy-Muster bereits ab diesem Sommer unter anderen Telekommunikationanbieter wie T-Mobile übernehmen.

Mit MIDs sollen Privatnutzer unterwegs in Verbindung bleiben, Unterhaltung geniessen, Informationen abrufen oder arbeiten. Um Intels Stromsparchips sollen gar neue Gerätenklasse entstehen, etwa tragbare Video-Player, Navis, Tablet-PCs und andere "Unterhaltungsfunktionen" - immer mit Internetzugang.

Kernstück der als "Menlow" bekannten Prozessortechnik "Intel Centrino Atom" ist der erste "Atom-Prozessor", Intels kleinster Prozessorchip. Er ist der weltweit schnellste Prozessor bei einer Leistungsaufnahmen von unter drei Watt.

"Die CPU hat TDP-Werte (Thermal Design Power; Maximale Leistungsaufnahme eines Prozessors) zwischen 0,65 und 2,4 Watt (35 Watt sind typisch für ein Notebook), eine durchschnittliche Leistungsaufnahme zwischen 160 und 220 Milliwatt (mW) und im Idle-Modus einen Verbrauch zwischen 80 und 100 mW. Dieser signifikant niedrigere Stromverbrauch ist das Ergebnis von im Prozessor integrierten Powermanagement-Technologien wie Intel Deep Power Down (C6), CMOS-Modus oder Split-I/O-Stromversorgung."

Da Intel in diesen Chips

  • die HKMG-Technik für die Transistoren und
  • den fortschrittlichen 45nm-Fertigungsprozess (beides bietet nur Intel) verbindet

sind sie sehr energieeffizient und klein, was zu längeren Akkulaufzeiten und geringeren Geräteabmessungen führt.

"Heute ist ein historischer Tag für Intel und die Hightech-Industrie, da wir unseren allerersten Intel Atom-Prozessor im Verbund mit einem kompletten Technologiepaket ausliefern. In Kombination mit den darauf basierenden Innovationen von Geräteherstellern und Softwareanbietern, eröffnen sich für Anwender nun vollkommen neue Möglichkeiten, das World Wide Web kennen zu lernen und darauf zuzugreifen", sagte Anand Chandrasekher, Senior Vice President und General Manager der Ultra Mobility Group beim Intel. "Die kommenden MIDs und die zukünftigen Pläne unserer Kunden zeigen, dass kleine Geräte großes Internet-Erlebnis liefern können."

Herzstück nicht nur für neue MIDs: Intel Atom 

Intel-Atom-Prozessoren werden bis zu 1,86 GHz getaktet und unterstützen die

  • Intel Hyperthreading Technologie,
  • Intel Deep Power Down (C6) und
  • die Enhanced SpeedStep Technologie.

Damit wird er zum schnellsten Prozessor im Segment "CPUs mit einer Leistungsaufnahme von unter drei Watt.

Der neu entwickelte "Intel System Controller Hub" ist der geräteinterne Kommunikationsknoten. Stromsparend beherrscht er 3D-Grafik, High-Definition-Video-Dekodierung, Intel High Definition Audio unb kombiniert PC- mit Handheld-I/O-Funktionen wie PCI Express, USB-Host und -Client, sowie SDIO. Die Intel Centrino-Atom-Prozessor-Technologie erlaubt die einfache Anbindung von drahtlosen Kommunikationsbausteinen, wie Wi-Fi, WiMAX und UMTS.

Die Prozessoren kommen zudem in sehr kleinen Endgeräten für Embedded-Anwendungen zum Einsatz, die auf Grund der geringen Wärmeentwicklung keinen Lüfter benötigen, was die Ausfallsicherheit erhöht. Dazu gehören Infotainment-Systeme in Fahrzeugen, tragbare Point-of-Sale-Geräte für den Einzelhandel und robustere Geräte wie Industrie-Roboter. Für Embedded-Anwendungen bietet Intel sieben Jahre Liefergarantien und Unterstützung.

Gelsinger: Von Milliwatt zu Petaflops oder von Milliwatts zu Hochleistung

Pat Gelsinger, Senior Vice President und General Manager der Digital Enterprise Group bei Intel, betonte in seiner Keynote, dass Intel mit der Markteinführung der Atom-Prozessoren seine Chips jetzt in allen Gerätekategorien zu finden sind, von den Mobile Internet Devices bis hin zu High Performance-Servern (HPC). Drei der fünf besten HPC-Systeme basieren laut Gelsinger auf Intel Xeon-Prozessoren; jeder vierte von fünf Prozessoren im HPC-Markt stamme von Intel, darunter das leistungsfähigste System in China, das SINOPEC System für die Suche nach Ölfeldern.

Gelsinger lieferte zudem einige technische Details zur nächsten Generation der Intel-Prozessoren (Codename Nehalem). Intel wird mit der Produktion im vierten Quartal 2008 für den Einsatz zunächst in High End Desktop- und Dual Prozessor Server-Systemen beginnen und dies 2009 auf andere Marktsegmente ausdehnen. Nehalem wird mit zwei bis acht Prozessorkernen erhältlich sein. Gelsinger enthüllte zudem Intels neue Advanced Vector Extension (AVX) Befehlssätze, die der Nehalem-Nachfolger mit dem Codenamen "Sandy Bridge" (ab 2010) enthalten wird.

Perlmutter: Der Trend zum individuellen Notebook

Dadi Perlmutter, Executive Vice President und General Manager der Mobility-Group bei Intel, diskutierte auf dem IDF den gegenwärtigen Trend zur Personalisierung, der von neuen Notebook- und Netbook-Produkten profitiert, die im Laufe des Jahres 2008 auf den Markt kommen. Perlmutter bestätigte, dass erste Notebooks mit der Intel Centrino-2-Prozessortechnologie mit höherer Leistung bei längerer Akkulaufzeit im Juni auf den Markt kommen werden. In der zweiten Jahreshälfte werden damit weltweit die ersten Notebooks von unterschiedlichen Anbietern mit integrierter Wi-Fi und WiMAX-Option zur Verfügung stehen.  Daneben stehen den Kunden von Intel bis zu 40 Prozent kleinere Prozessoren- und Komponentenverpackungen zur Verfügung.  Sie eignen sich besonders gut für den Einbau in Mini- und Sub-Notebooks. Perlmutter gab Details zu der verbesserten integrierten Grafik und der nativen Hardware-Unterstützung für High-Definition-Inhalten auf Basis von Blu-ray bekannt. Zudem zeigte er die Intel Solid-State-Festplattentechnologie.

In einem Ausblick skizzierte Perlmutter kurz Intels im Jahr 2009 erscheinende Notebook-Plattform (Codename Calpella). Für Ende 2008 kündigte er die Intel Anti-Theft-Technologie an, die existierende Software- und Hardware-Lösungen ergänzt und verbessert. Der Schwerpunkt dabei liegt auf Asset Recovery, Theft-Management und Datenschutz.

Perlmutter zeigte zudem zwei so genannte "Netbooks" und erläuterte die Intel-Strategie für diese neue, preisgünstige und leicht zu bedienende Gerätekategorie. Diese neue Klasse erlaubt in erster Linie den Internetzugang und dessen uneingeschränkte Nutzung. In Netbooks finden sich zukünftig spezielle Versionen des energiesparenden Intel Atom-Prozessors (Codename Diamondville). Mit dem 45nm-Fertigungsprozess und der HKMG-Technik bei den Transistoren sind diese Prozessoren perfekt auf dieses neue Marktsegment zugeschnitten.


Dateien:
Intel_Atom_ProductBrief.pdf1.4 M

Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige