tom's networking guide
 
Anzeige
Seagate liefert weltweit erste 1-Terabyte-Festplatte mit SAS-Schnittstelle  >
< NTRglobal erweitert Multiplattform-Funktionen von NTRsupport für Windows Vista und Mac Leopard
10.04.08 12:55 Alter: 13 Jahre
Kategorie: Homenetworking, Digital Lifestyle, Strukturierte Verkabelung, Top-News
Von: Arno Kral / Nina Eichinger

Licht-Netzwerke auf der Messe Light & Building

Die strahlungsfreie Heimvernetzung mit Licht kommt voran: Ratioplast und Homefibre zeigen serienreife Infrastruktur-Produkte.


Ratioplast RPN3 (rechts)

Ratioplast RPN3 (rechts)

Homefibre am Rutenbeck-Stand

Homefibre am Rutenbeck-Stand

Homefibre OMS100UP (links) und OMS113-150.

Homefibre OMS100UP (links) und OMS113-150.

Ratioplast am EuroLAN-Stand

Ratioplast am EuroLAN-Stand

Ratioplast RP-Opto-Klemmen im 3-Port-UP-Switch

Ratioplast RP-Opto-Klemmen im 3-Port-UP-Switch

SFP-POF-Module mit RP-Opto-Duplex-Klemme oder DieMount-Simplex (rechts)

SFP-POF-Module mit RP-Opto-Duplex-Klemme oder DieMount-Simplex (rechts)

Frankfurt am Main - Die Heimvernetzung mit Licht nimmt langsam Gestalt an. Nach jahrelanger Entwicklungsarbeit zeigen die POF-Pioniere Ratioplast und Homefibre erstmals serienreife Produkte. Diese "Polymer Optische Fasern" haben einen Durchmesser von rund einem Millimeter, die sich als perfekte Isolatoren selbst in der bestehenden verrohrten Elektroverkabelungsinfrastruktur in Längen zwischen 20 und 100 Metern verlegen lassen.

Da die POF-Lichtleiter im Vergleich zu Glasfasern relativ dick sind, lassen sie sich ohne teueres Spezialwerkzeug verlegen und anschließen, und außerdem können als Sender statt teurer Halbleiterlaser preiswerte Spezial-Leuchtdioden (RC-LED) eingesetzt werden. Sie stecken in den so genannten Fiber-Optische Transceivern (FOT), die als Schnittstelle zur herkömmlichen Netzwerk-Technik (Ethernet mit RJ-45-Schnittstelle) dienen. POF-Stand-Alone-Lösungen mit zwei FOTs als Medienadapter sind seit etwa einem Jahr verfügbar, etwa Speedport OptoLAN.

Homefibre / Rutenbeck

Neu sind dagegen die beiden Optical Media Adapter (OMC) von Homefibre, die das deutsche Fernmeldetechnikunternehmen Rutenbeck fertigt und als Endstücke für Punkt-zu-Punkt-POF-Verbindungen anbietet:

  • Modell OMC100SDA ist das klassische "Dongle". Zwei davon und eine Zwillings-POF-Leitung dazwischen ersetzen ein Fast-Etherent-Kabel ("100" steht für 100BaseT).
  • Modell  OMC100D (mit "D" für Dose) im Wallmount-Format wird direkt aus einer 230-Volt-Steckdose mit Energie versorgt; durch Pass-Through-Technik (integrierte Steckdose) läßt sich die 230-Volt-Steckdose aber  weiterhin nutzen.
  • Modell OMC100UP (Unterputz) ist dagegen für Infrastruktur-Systeme etwa auf Basis von POF-Duplex-Leitungen oder hybriden Elektro-POF-Kabeln (Gebauer & Griller) geeignet und passt in eine einzelne Standard-Unterputz-Elektrodose mit 55 Millimetern Durchmesser.
  • POF-Switches bietet Homefibre ebenfalls an - wenngleich nicht zur Unterputz-Montage. Modell OMC113-150 bietet neben einer RJ-45-Buchse für dem Übergang zum Kabel-Fast-Ethernet drei optische Duplex-Ports. Das Suffix steht für 1,5 Millimeter dicke POF-Adern mit dünnem Mantel, wie sie die Deutsche Telekom favorisiert, während die Variante "-220" für den klassischen Außendurchmesser der Stufenindex-Polymerfasen von 2,2 Millimetern ausgelegt ist. In Vorbereitung sind ferner OMC-Modelle mit 5 und 8 optischen Ports.

Bei allen Medienadaptern sorgt ein Klemm-Mechanismus für die einfache und sichere Montage der beiden POF-Adern (Duplex). Schwierigkeiten bereitet Rutenbeck noch die Preisfindung, da sie die Homefibre-Produkte nicht direkt vertreibt, sondern über den Elektrofachhandel.

Ratioplast / EuroLAN

Noch einen Schritt weiter geht die Firma Ratioplast, die FOT-Medienadapter mit einem managebaren Fast-Ethernet-Switch kombiniert, so dass mit ihnen ohne zusätzliche externe Ethernet-Switche komplette Baumstrukturen (Tired-Star-Topologie) aufgebaut werden können.

  • Auf der Light&Building war das Vier-Port-Modell, Code-Name RP-Net 4 zu sehen, das mit zwei RJ-45-Buchsen und zwei "RP-Opto"-Klemmen zum bequemen und sicheren Anschluß von zwei POF-Duplex-Strängen ausgestattet ist. Es passt in eine Standard-55-Millimeter-Unterputz-Dose.
  • Fertig, aber noch in der CE-Zertifizierung, ist das Modell "RPN7" mit 7-Port-Fast-Ethernet-Switch und vier elektrischen (RJ-45) und drei optischen Anschlüssen.

Ratioplast vertreibt die POF-Ethernet-Switche über die Firma EuroLAN. Die Preisfindung ist noch nicht ganz abgeschlossen. Nach vorsichtigen Schätzungen soll der empfohlene Endkundenverkaufspreis (EVK) für Musterstückzahlen der RPN4 bei 250 € liegen, wärhend die RPN7 knapp 400 € kosten soll. In großen Stückzahlen sollen die Preise auf 100 respektive 160 € sinken.

Ratioplast / DieMount

Ebenfalls neu sind die SPF-Module (Small Formfactor Pluggabe) von DieMount: Statt physikalischem Duplex mit zwei POF-Adern für hin und zurück setzt POF-Spezialist Dr. Hans Kragl auf intelligente designte optische Splitter, die beide Lichtsignalströme über eine einzige Faser leiten, was eine noch wesentlich "unsichtbarere" Verlegung ermöglicht.

Im Auftrag vn Ratioplast hat DieMount aber auch ein SPF-Modul mit RP-Opto-Klemme für 2,2-Millimeter-Duplex-POF-Kabel entwickelt.

Laut Dipl.-Phys. Bodo Menke, Vertriebsingenieur bei Ratioplast, übertragen die aktuellen FOTs brutto 250 MBit/s (duplex) oder 125 Mbit/s pro Richtung. Ein Fünftel davon benötigt das optische Protokoll, so dass unter dem Strich echtes Fast-Ethernet-Tempo bleibt. Damit aber ist die Technik der preiswerten Stufen-Index-Fasern noch lange nicht ausgereizt: So konnte Professor Olaf Ziemann von der FH Nürnberg zeigen, dass eine SI-Faser tatsächlich ein Gigabit pro Sekunde übertragen kann - mit preiswerten LEDs, nicht mit teuren Halbleiterlasern.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige