tom's networking guide
 
Anzeige
Update-Pack 46 für Open-E Data Storage Server verfügbar >
< Fehlgeleitete Antipiracy Attacke legt Internet-TV Sender lahm
13.06.08 13:10 Alter: 12 Jahre
Kategorie: Security, Anti-Phishing, Anti-Spam, Anti-Virus, Firewall, Hacking, Internet-Filter, Verschlüsselung
Von: Jürgen Netzer

Chinesische Computerhacker sollen Stromnetz in Florida abgeschaltet haben

Laut Informationen aus US-regierungsnahen Kreisen und der Industrie sollen chinesische Hacker tief in US-amerikanische Datennetze eingedrungen sein. Dabei soll neben Spionage Sabotage eine Rolle spielen.


Logo der US-Gegenspionage

Logo der US-Gegenspionage

Vier-Sterne Genaral Chilton

Vier-Sterne Genaral Chilton

Tim Bennett, der ehemalige Präsident der 'Cyber Security Industry Alliance' erklärte, US-Offizielle hätten ihm gesagt, die chinesische Volksberfreiungsarmee habe bereits im Jahr 2003 Zugang zu einem Netzwerk erlangen konnte, mit dem die Stromversorgungssysteme der nordöstlichen Vereinigten Staaten gesteuert würden. Eine datenforensische Analyse hätte dies bestätigt.

US-Stellen glauben, dass ein solcher Hackerangriff die Ursache des größten Stromausfalls in der amerikanischen Geschichte im August 2007 war. Das Gebiet von Michigan, Ohio, New York und Teile von Kanada mit schätzungseise 50 Millionen Menschen waren damals ohne Strom. Offiziell war der Stromausfall auf eine Vielzahl von Faktoren zurückzuführen. Beispielsweise sollen Bäume in Kontakt mit Hochspannungsleitungen gekommen sein. Dies soll eine Kettenreaktion von Kraftwerksabschaltungen zur Folge gehabt haben.

Unterstützt hat dies angeblich ein Computer-Virus im Netzwerk der Energieversorgungsunternehmen. Der so genannte 'Florida Blackout' soll ebenfalls auf chinesische Regierungshacker zurückgehen. Allerdings sei dem Hacker wohl ein Fehler unterlaufen: Nach Auswertung der Spuren sei die Abschaltung unabsichtlich erfolgt.

Die US-Regierung ist sehr besorgt. Joel Brenner, leitender Regierungsbeamter bei der Spionageabwehr äußerte sich gegenüber dem National Journal: "Ich kann das nicht kommentieren", fügte aber hinzu: "Es ist sicherlich möglich, dass so etwas passieren könnte. Man muß das Netz erkunden, eine Netzwerk-Landkarte anlegen und lernen einen Weg im Netz zu finden, wenn man Informationen stehlen, das Netzwerk zerstören, oder es beschädigen will. Die möglichen Folgen sind tiefgreifend". Brenner sucht nach Schwachstellen im Informations-Netz der Regierung. Er verwies auf China als Quelle von Angriffen auf US-Interessen. "Einige Angriffe, das wissen wir zuverlässing, kommen von der chinesischen Regierung gesponserten Websites", sagte Brenner. "Die Chinesen operieren sowohl durch staatliche Stellen, wie wir es tun, aber auch durch das Sponsoring anderer Organisationen, die sich mit internationalen Hacking beschäftigen. Es ist eine Art von Cyber-Miliz." 

Das US-Militär handelt.

Im März hat US-Air Force General Kevin Chilton, der Chef des US Strategic Command, mitgeteilt, dass das Pentagon seine eigenen Pläne für den Cyberwar hat. Die Luftwaffe baut ein Cyberspace-Kommando unter der Leitung eines Zwei-Sterne-Generals auf. Ihm stehen 160 Mitarbeiter zur Seite. Das Cyberspace Command widmet sich der Idee, dass der nächste Krieg im elektromagnetische Spektrum gekämpft wird. Bei Computern handelt es sich damit um militärische Waffen. Früher brauchte man eine Armee, um Krieg zu führen, heute reicht ein eine Internet-Verbindung. 


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige