tom's networking guide
 
Anzeige
WISI-Schulungen - Fit für die Zukunft und Neugeschäft >
< 3Com setzt bei Business-Class Wireless Networking auf 802.11n
30.06.08 12:38 Alter: 11 Jahre
Kategorie: Digital Lifestyle, Echtzeitkommunikation, Internetdienste, Office Connectivity, Groupware, Produkt-News
Von: Jürgen Netzer

Mindjet will ''Participatory Culture'' in deutsche Büros bringen

Kollektives Mitarbeiter-Wissen zu erschließen bringt Unternehen Wettbewerbsvorteile. Die neue Online-Plattform ''Mindjet Connect'' ergänzt nun das Map-Format um vernetzte Zusammenarbeit in Echtzeit.


MindJet_Connect _Logo

MindJet_Connect _Logo

Putting Minds together

Putting Minds together

San Francisco/ Alzenau  – Um sich Wettbewerbsvorteile in einer globalen Informationsgesellschaft zu sichern, entschließen sich immer mehr Unternehmen, systematisch das kollektive Wissen ihrer Mitarbeiter zu nutzen.

Denken und Arbeiten 2.0!

Dazu bedarf es neben eine neue Arbeitsorganisation auch einer anderen Kultur. Als "Participatory Culture", zu Deutsch: "Kultur der Mitwirkung", erreicht sie nun deutsche Büros. Dieser eng mit dem Medium "Internet" verknüpften Lebensstils drückt sich darin aus, dass Menschen eigene Texte, Videos, Audio-Dateien und Bilder produzieren und online veröffentlichen. Populäre Anwendungen sind Blogs, Wikipedia und vor allem soziale Netzwerke: Xing, Facebook oder StudiVZ.

Während das Wikipedia-Prinzip zumindest theoretisch fast jedem bekannt ist, hat sich die Erkenntnis in vielen Chefetagen noch nicht durchgesetzt, dass Web 2.0-Technologien und -Verhaltensweisen, übertragen auf wichtige Aufgabenstellungen am Arbeitsplatz, eine Revolution einläuten könnten. Vor allem in wettbewerbskritischen Bereichen, wie der so genannten Project- und Process-Excellence gegenüber dem Mitbewerb, der gezielten Förderung der eigenen Innovationskraft oder der Mitarbeiterproduktivität allgemein, sind flexiblere Kommunikations- und Austauschmöglichkeiten dringend erforderlich. 

Auf die Macht des Teams zu setzen, erweist sich zudem als kluge Überlebensstrategie gegen beruflichen Stress, Arbeitsüberlastung und die allgegenwärtige Informationsflut. Auf den Schreibtischen der Wissensarbeiter türmen sich heute im Durchschnitt 37 Stunden unerledigte Arbeit (Quelle:  Caroselli ''Empower Yourself''), 50 Prozent ihrer Arbeitszeit verbringen sie laut einer Reuters-Studie auf der Suche nach Informationen. Kein Wunder also, dass sich einer Studie von Nucleus Research zufolge zwei von drei Beschäftigten überfordert fühlen.

 

Wie der Einsatz der neuen Technologien einerseits zu schlankeren Arbeits- und Kommunikationsprozessen, andererseits zur Nutzung kollektiver Intelligenz führen kann, zeigt der Softwarehersteller Mindjet mit seiner neuen, webbasierten Kollaborations-plattform Mindjet Connect.

 

Mindjet stellt Mind Mapping-Software für Mind Maps her. Das sind ''Gedankenlandkarten'', die Informationen, Pläne oder Ideen visuell darstellen. MindMap zeigen auf einen Blick Ideen, Daten, Zuständigkeiten und Zeitangaben. Sie verweisen darüber hinaus auf sämtliche dazu gehörigen Dateien wie Budgets, Bilder oder PDF und können Elemente wie RSS-Feeds oder Berichte aus Datenbanken ''anzapfen''. Die visuelle Darstellung eines Projekts im Map-Format liefert dem Betrachter ferner Zusammenhänge, die herkömmliche Dokumente kaum wiedergeben können.

 

Mindjet ergänzt nun das Map-Formats um die neue Online-Plattform ''Mindjet Connect'' zur vernetzten Zusammenarbeit in Echtzeit. In dieser Internetumgebung arbeiten alle Mitglieder eines Teams Maps gemeinsam, sie diskutieren miteinander oder starten aus der Applikation heraus Webkonferenzen. Maps und beliebige andere Dokumente können in zentralen Arbeitsbereichen abgespeichert und Zugriffsrechte variabel vergeben werden. Alle Team-Mitglieder, andere Kollegen, Dienstleister oder Kunden, können diese Maps nun gemeinsam und ohne Zeitverlust bearbeiten.So sieht eine Umgebung aus, in der kollektives Wissen angewandt und verdichtet wird.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige