tom's networking guide
 
Anzeige
IBM: Integrierte Speicherlösung für Exchange-Kunden im Mittelstand >
< M-net: Platz 1 bei Online-Umfrage der Computer Bild
24.06.08 14:06 Alter: 13 Jahre
Kategorie: Digital Lifestyle, Homenetworking
Von: Nina Eichinger

Home-Gateway erreicht 2009 die 30-Millionen-Marke

HGI präsentiert den wachsenden Markt für intelligente Home-Gateways auf der Connections US 2008


HGI (Home Gateway Initiative) Logo

München - Laut Home Gateway Initiative (HGI) ist Home-Gateway mittlerweile im Markt angekommen. Waren es im Jahr 2007 noch 16,2 Millionen installierte Einheiten, so werden für das Jahr 2009 mit 34 Millionen erwartet.

"Das Home-Gateway ist nicht nur ein einfacher Router, es ist der Schlüssel zu neuen Diensten", erklärt Milan Erbes, Vertreter von HGI und Business Development und Standardization Manager bei DS2. "HGI fokussiert sich auf das Home-Gateway an sich, befasst sich aber ebenso mit den Netzwerk-Infrastrukture-Geräten, stellt Leitfäden zur Verfügung, die Themen wie Remote-Access, Kinder- und Jugendschutz zu Hause, Datendurchsatz, Quality-of-Service und Sicherheit behandeln."

Kurt Scherf, Vizepräsident und Hauptanalyst bei Parks Associates, fügt hinzu: "Die Verbreitung der Home-Gateways geht Hand in Hand mit der Ausweitung des Triple-<wbr></wbr>Play-Marktes. Serviceprovider können von gemanagten, Quality-of-Service-fähigen Home-Gateways profitieren. Sie ermöglichen Differenzierung über Mehrwertdienste, Ferndiagnose und Fehlerbehebung und den Einsatz weiterer Mehrwertdienste sobald die Kunden danach verlangen."

Zu den zentralen Fragen, mit denen sich HGI in den kommenden Monaten beschäftigen wird, gehören der Einsatz in SOHO-Umgebungen, Energie-Effizienz, erweiterte Quality-of-Service-Dienste, Diagnose, Unterstützung von Home-Networking-Geräten, das Zwei-Boxen-Konzept für Home-Gateway und Netzwerk-Abschluss der nächsten Netzwerkgeneration, Home-Gateway-Ausfallsicherheit, IPv6 und die Entwicklung der Unterstützung für IPTV und IMS.

Auf der CONNECTIONS US wird Milan Erbes am 26. Juni beim Forum "Solutions for Broadband Providers" sprechen. Die Mehrwertdienste und Features zur Abgrenzung von Breitband-Angeboten und Verbesserung der Kundentreue werden zentrale Themen des Forums sein.

Frank den Hartog, Chariman der Remote-Device-Management-Group der HGI und Senior-Scientist bei TNO, wird während des TM-Forums "Device Management Summit" am 24. Juni sprechen. Frank den Hartog wird HGI’s Prognosen bezüglich Fernwartung und Fehlerbehebung bei Home-Gateway- und Home-Networking-Geräten erläutern.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige