tom's networking guide
 
Anzeige
Stay in Touch: Die neue Art der Kommunikation >
< Netgear: Neue RangeMax Wireless-N-300-Router und Modemrouter
14.08.08 13:20 Alter: 12 Jahre
Kategorie: Office Connectivity, Server-OS, Mobile Generation, Internet-Intranet, Internetdienste
Von: Nina Eichinger

Microsoft: Fünf weitere Sprachen für Office Live Workspace verfügbar

Beta-Phase von Office Live Workspace nun in 10 Sprachen verfügbar. Neu verfügbar sind unter anderem Italienisch, Polnisch und traditionelles Chinesisch.


Microsoft Logo

München – Ab sofort gibt es die Betaversion von Microsoft Office Live Workspace (http://workspace.officelive.com) in fünf weiteren Sprachen: Holländisch, Italienisch, Koreanisch, Polnisch und traditionelles Chinesisch. Damit ist der Service nun in 10 Sprachen verfügbar, unter anderem seit Ende Mai 2008 in Deutsch. In eine andere Sprachversion zu wechseln, funktioniert völlig problemlos, da Inhalte automatisch in einen neuen Workspace überführt werden.

Mit Office Live Workspace können Anwender Dokumente sowie Projekte online organisieren, und praktisch von jedem Computer aus darauf zugreifen. Mehr als 1.000 Microsoft Office-Dokumente, aber auch andere Dateien wie Bilder, Dokumente im PDF-Format oder Musik, lassen sich an einem zentralen Online-Speicherplatz ablegen und mit anderen teilen. Mithilfe eines Office Live-Add-ins für Microsoft PowerPoint, Excel und Word können Nutzer Dokumente, die unter Workspace gespeichert sind, direkt über Office öffnen, bearbeiten und später per Mausklick wieder online speichern. Es lassen sich auch Dokumente direkt im Browser anzeigen und kommentieren oder einfache Web-Listen und Web-Notizen erstellen. Darüber hinaus stellt der Service nun einen erweiterten Support für Firefox bereit: Es gibt eine Schaltfläche «Bearbeiten» für Office-basierte Dokumente und eine Funktion zum gleichzeitigen Upload mehrerer Dateien über den Browser.

Office Live Workspace ist eine kostenlose, webbasierte Erweiterung von Microsoft Office. Es handelt sich um einen der ersten Online-Dienste, der im vergangenen Herbst im Rahmen der Microsoft Software-plus-Services-Strategie vorgestellt wurde. Die finale Version wird im Laufe des Jahres 2009 erscheinen und ebenfalls kostenlos sein.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige