tom's networking guide
 
Anzeige
Games Convention: Plantronics präsentiert erstes echtes Dolby-Gaming-Headset >
< Samsung Photo Frame: Mehr Format, mehr Speicher, mehr Fotospaß
05.08.08 22:58 Alter: 12 Jahre
Kategorie: Mobile Generation
Von: Nina Eichinger

Renesas: Neues Mitglied der SuperH-Famile

600-MHz-SuperH-Familie: SH7785 jetzt für leistungsfähige Consumer- und Industrie-Designs verfügbar


Renesas Logo

Renesas SH7785

Renesas SH7785

Ratingen / Dornach – Renesas gibt die Verfügbarkeit des SH7785 als neueste leistungsfähige Ergänzung zur Mikroprozessor-Familie SuperH für den Consumer‑ und Industriemarkt bekannt. Der Baustein ergänzt die SH7780-Familie mit einem hoch entwickelten SH-4A Prozessorkern, einer um 50 Prozent höheren Verarbeitungsleistung und verbesserter Funktionalität.

"Nachdem der SH7785 bisher nur für Automotive-Applikationen verfügbar war, bieten wir ihn jetzt auch für den Einsatz in Industrie‑ und Consumer-Applikationen an", erklärt Carsten Wild, Marketing Engineer bei Renesas. "Ein lückenloses Angebot an Softwaretools und Board-Support-Packages steht jetzt zur Verfügung, das dazu beiträgt, die Design-Zeit von Entwicklungen für den Massenmarkt zu verkürzen."

Der SH7785 eignet sich für den Betrieb mit bis zu 600 MHz. Zusammen mit dem integrierten LCD-Panel-Controller und dem PCI-Interface ist dies ideal für anspruchsvolle Industrie-PCs, industrielles Equipment und digitale Haushaltsgeräte. Die CPU-Core des Typs SH-4A und die Gleitkomma-Einheit (Floating-Point processing Unit – FPU) mit 600 MHz Taktfrequenz erzielen eine Verarbeitungsleistung von 1 GIPS (Giga Instructions Per Second) bzw. 4,2 GFLOPS (Giga Floating-Point Operations Per Second). Die FPU bietet Hardware- und Software-Unterstützung für Sinus‑ und Cosinus-Berechnungen und beschleunigt die Zeichenprozesse für 3D-Grafik, die hochkarätige Multimedia-Displays erfordern.

In den SH7785 ist mit dem LCD-Panel-Controller eine multifunktionale Anzeigeeinheit integriert, die überlappende Bildschirmdarstellungen kontrolliert. Mit dieser Einheit unterstützt der Baustein bis zu 260.000 Farben und neben drei SVGA‑ und vier WVGA‑Displays auch sechs Bildschirme mit Auflösungen von 480 x 234 Pixeln. Diese Bildschirmauflösungen und die reichhaltige Farbunterstützung schaffen die nötigen Voraussetzungen, um kostengünstig vielseitige, ausdrucksstarke Bild‑ und Videodisplays zu realisieren. Denn durch das Design der Display-Einheit werden weniger externe Bauelemente benötigt, was die Materialkosten entsprechend senkt.

Um den hohen Grad an System-Performance zusätzlich zu unterstützen, besitzt der SH7785 einen mit 300 MHz getakteten, speziellen Bus für den Anschluss an schnelles DDR2-SDRAM, der auf eine maximale Datentransferrate von 2,4 GByte/s kommt. Dies ermöglicht eine hochwertige und schnelle Displayeinheit mit dem DDR2-SDRAM als Display-Datenpuffer ebenso wie eine sehr hohe System-Performance für rechenintensive Verarbeitungsaufgaben in industriellen Steuerungen.

Der SH7785 beinhaltet einen PCI-Buscontroller, der eine flexible Systemerweiterung gestattet und niedrigere Systemkosten ermöglicht, da auf vorhandene, kostengünstige Standard-Geräte (zum Beispiel PC-Peripherie) zurückgegriffen werden kann. Darüber hinaus gibt es auf dem Chip zahlreiche weitere Peripheriemodule, darunter ein DMA-Controller, ein Interrupt-Controller, ein Watchdog-Timer, ein Interface zum Anschluss an ein Audio-CODEC-IC sowie eine Reihe serieller Schnittstellen. Das BGA-Gehäuse des Bausteins hat 436 Pins und misst 19 mm x 19 mm.

Für eine einfache Applikationsentwicklung und eine zügige Evaluierung des Bausteins bietet Renesas Technology Europe zwei Entwicklungs-Boards an: das mit allen Funktionalitäten aufwartende System-Development-Kit SDK7785 und die kostengünstige Evaluierungs-Plattform R0P7785LC (verfügbar ab September 2008). Ein umfassendes Linux-Board-Support-Package (BSP) mit aktuellen Linux-Kernel‑, Compiler‑ und Toolchain-Versionen sowie allen erforderlichen Treibern für einen schnellen Start und ein VxWorks 6.3 BSP stehen für den Betriebssystem-Support bereit. Die Unterstützung weiterer Betriebssysteme, wie etwa Microsoft Windows Embedded CE 6.0 oder eCos, ein gebührenfrei nutzbares Open-Source-Echtzeit-Betriebssystem, befindet sich zurzeit in der Entwicklung.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige