tom's networking guide
 
Anzeige
Ruckus Wireless bringt neue Smart WLAN-Produkte für Großunternehmen und Zweigstellenbüros >
< D-Link Wireless-N-Router spart Strom
08.09.08 17:59 Alter: 12 Jahre
Kategorie: Office Connectivity, Kabel-Netze, Echtzeitkommunikation
Von: Nina Eichinger

Juniper EX-Serie: Unterstützung für weitere Netzwerk-Management-Plattformen

Die umfangreiche Unterstützung von Netzwerk-Management-Plattformen ermöglicht Unternehmen, Geschäftsanwendungen schneller zu installieren und operative Gewinne zu erzielen


Juniper Logo

en München – Juniper Networks kündigt die Interoperabilität von Juniper Networks Ethernet-Switches der EX-Serie mit führenden Netzwerk-Management-Plattformen von AlterPoint, CA, EMC, HP, IBM, InfoVista und SolarWinds an. Durch die neue Zusammenarbeit können gemeinsame Kunden größere operative Effizienz erzielen, wobei sich Applikationen und Services schneller im gesamten Unternehmen verteilen lassen.

Die Interoperabilität der Ethernet-Switches der EX-Serie mit AlterPoint, CA, EMC, HP, IBM, InfoVista und SolarWinds stellt eine Erweiterung der aktuellen Zusammenarbeit der Hochleistungs-Netzwerk-Infrastruktur von Juniper dar. Folgende Switches der EX-Serie von Juniper Networks werden ab dem dritten Quartal 2008 für folgende Plattformen verfügbar sein: AlterPoint NetworkAuthority v6.5; CA eHealth Network Performance Manager; EMC Smarts v7.03; HP Network Node Manager 7.5 software und HP Network Automation 7.2 Software; IBM Tivoli Netcool/OMNIbus v7.1; InfoVista VistaInsight® for Networks v3.0 und SolarWinds Orion v9.0. 

Mit der EX-Serie stellt Juniper leistungsorientierten Unternehmen eine kosteneffektive Switch-Familie zur Verfügung. Diese zeichnet sich durch die heute geforderten High-Availability-Features, einheitliche Kommunikations-Lösungen, integrierte Sicherheit und erstklassige betriebliche Eigenschaften aus. Die unter dem Single-Source-Netzwerk-Betriebssystem JUNOS(tm) von Juniper laufende EX-Serie ist für Data Center und Zweigstellen-Umgebungen passend dimensioniert. Sie verfügt über viele Carrier-gerechte Hard- und Software-Architekturen aus den Core-Routern von Juniper. Diese wurden eigens für die Bündelung von Daten, Sprache und Video in einem einzigen, ständig verfügbaren Netzwerk konzipiert. Weitere Informationen zur EX-Serie von Juniper Networks unter http://www.juniper.net/products_and_services/ex_series/index.html


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige