tom's networking guide
 
Anzeige
Online-Portal "SMC Networks Academy" eröffnet >
< Seagate Savvio 15K.2: schnellste und "grünste" Enterprise-Festplatte
11.11.08 15:20 Alter: 12 Jahre
Kategorie: Office Connectivity, Mobile Generation, Drahtlos-Netze, Echtzeitkommunikation, Telekommunikation
Von: Arno Kral / Nina Eichinger

Trendsetter Richtfunk

NEC zeigt auf der PMRExpo in Leipzig zwischen 25. und 27.11.2008 All-IP-Lösungen mit Übertragungskapazitäten bis 800 MBit/s


NEC-Richtfunkanlage

NEC-Richtfunkanlage

Leipzig / Düsseldorf – Der deutsche Richtfunkmarkt kommt in Bewegung: Mobilfunkbetreiber, Unternehmen oder Behörden investieren zunehmend in die breitbandige, zuverlässige und kostengünstige Datenübertragung via Richtfunk.

Dieser Trend wird auf der PMRExpo in Leipzig (25. - 27.11.08) sichtbar. Die Messe ist der jährliche Branchentreffpunkt für professionellen Mobilfunk und Leitstellen. Weltmarktführer NEC wird erstmalig in diesem Jahr präsent sein um auf Ebene +1 am Stand K.03 neue Techniktrends zu setzen. Der globale IT- und Netzwerkanbieter nimmt nicht nur an den Ausschreibungen der Bundesländer für die Transportnetze im Bereich BOS Digitalfunk teil, sondern zählt auch die größten Mobilfunkanbieter weltweit sowie zahlreiche Unternehmen und Behörden zu seinen Kunden.

Auf den Wettbewerb um die leistungsfähigsten Breitbandverbindungen der Zukunft hat NEC sich mit seiner Richtfunktechnologie Pasolink Neo optimal gerüstet. Das Unternehmen wird künftig auf All-IP-Lösungen setzen und bereits Anfang 2009 mit einem neuen Produkt aufwarten, das eine Übertragungskapazität bis zu 800 MBit/s verspricht. Daneben wird NEC sein Know-how für die Konzeption individueller Lösungen für Unternehmen im Bereich Richtfunk zu konzipieren und wirbt dafür gezielt um neue Partner in Deutschland.

Vorteil Richtfunk

"Wir verzeichnen eine steigende Akzeptanz von Richtfunklösungen. Sowohl Unternehmen als auch Behörden haben erkannt, dass Richtfunk für sie oftmals die schnellere, kostengünstigere und leistungsfähigere Alternative zu Festnetzverbindungen ist“, erklärt Markus Wingen, Sales Manager DACH bei NEC Network Solutions ins Düsseldorf. "NEC gehört zu den ganz wenigen Anbietern am Markt, die sich aufgrund der Qualität ihrer Produkte Garantiezeiten bis zu zehn Jahren leisten können. Und weil unsere Lösungen nicht nur hochgradig skalierbar sind, sondern auch auf IP-Technologien von morgen setzen, können unsere Kunden hier ohne Bedenken langfristige Investitionen tätigen.“

Großes Interesse in Wirtschaft und Behörden

Richtfunk wird weltweit und in Deutschland zunehmend zur Übertragung von Sprache und Daten eingesetzt. Die Investition in Richtfunk amortisiert sich laut NEC sehr schnell, da keine hohen laufenden Kosten wie bei Standleitungen anfallen. Ein weiteres wichtiges Argument für Richtfunk ist die hohe Verfügbarkeit und Betriebssicherheit. Bei Richtfunkinstallationen von NEC liegt die Verfügbarkeit der Funkverbindung bei 99,999% und hat damit kaum wetterbedingte Einbußen. Während Mobilfunkbetreiber die Richtfunktechnik zur Vernetzung ihrer Basisstationen einsetzen, nutzen Firmen aus den Bereichen Logistik, Energie, Industrie und Fachhandel Richtfunk zur kostengünstigen und breitbandigen Koppelung ihrer Netze. Aber auch Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) setzen zunehmend auf Richtfunklösungen, wenn es um die Vernetzung von Basisstationen innerhalb eines einheitlichen digitalen Sprech- und Datenfunksystems geht. Dazu zählen Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, das Technische Hilfswerk, der Öffentliche Personennahverkehr sowie Kommunen. Für letztere ist Richtfunk ist vor allem in strukturschwachen Gebieten attraktiv und wenn es gilt, große Strecken zu überbrücken.

Dazu führt Markus Wingen von NEC aus: "Die hohen technischen Anforderungen beim behördlichen Digitalfunk in Bezug auf Rufaufbauzeiten oder Sicherheitsvorschriften können derzeit nur von wenigen Anbietern zufriedenstellend gelöst werden. Unsere Verfügbarkeiten und MTBF-Werte liegen in der Regel deutlich über dem Mitbewerb und auch der schnelle Rufaufbau ist mit unseren Pasolink-Systemen maximal gewährleistet.“

Über NEC

NEC engagiert sich seit über 50 Jahren in der Entwicklung modernster Mikrowellenkommunikation und ist heute mit einem weltweiten Marktanteil von 31% globaler Marktführer auf diesem Gebiet. Weltweit sind mehr als 700.000 Pasolink Neo-Systeme bei über 700 Kunden im Einsatz – darunter Branchengrößen wie Orange, Swisscom, SFR und Vodafone. Künftig setzt NEC auf All IP-Lösungen und wird seine Pasolink-Reihe entsprechend ausbauen. Die Kunden erhalten auf Wunsch schlüsselfertige Systeme (Full Turn Key Solutions) und können neben Installation und Integration auch den kompletten Betrieb durch NEC in Anspruch nehmen. 


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige