tom's networking guide
 
Anzeige
Netgear übernimmt CP Secure >
< Samsung steigt mit dem NC10 in den Netbook-Markt ein
23.09.08 12:51 Alter: 12 Jahre
Kategorie: Office Connectivity, Kabel-Netze
Von: Nina Eichinger

Fast D-Link: Neuer Switch nach Metronetz-Standards zertifiziert

Fast-Ethernet-Switch DES-3528 konform mit Standards MEF-9 und MEF-14 des Metro-Ethernet-Forums


D-Link DES-3528

D-Link DES-3528

MEF-zertifiziert

MEF-zertifiziert

Eschborn – D-Link hat für seinen Fast-Ethernet-Layer2+-Switch DES-3528 die Zertifizierung MEF-9 und MEF-14 des Metro-Ethernet-Forums (MEF) erhalten. Das unabhängige Testlabor Iometrix bescheinigte dem Gerät die Konformität mit internationalen Metronetz-Standards.

Die Switches der Reihe DES-3528/52/P zählen zu den neuesten Fast Ethernet Geräten von D-Link und vereinen zukunftssichere Funktionen wie flexible Uplink-Verbindungen, PoE-Unterstützung (Power-over-Ethernet) und stromsparende Chipsätze. Konzipiert sind die Produkte insbesondere für den Einsatz in anspruchsvollen Abteilungssegmenten als auch im Zugangsbereich großer Metronetzwerke mit High-Speed Backbones.

Einheitliche Ethernet Services
Die MEF-Zertifizierung ist ein zuverlässiges Prüfverfahren zur Entwicklung von einheitlichen Carrier-Ethernet-Services. Es ist weltweit durch Carrier und Hersteller aus den Bereichen Telekommunikation und Netzwerktechnik anerkannt und trägt dazu bei, die Einführung von Ethernet in Metronetzen zu beschleunigen. Gemäß den MEF-Richtlinien ausgezeichnete Produkte entsprechen den strengen Anforderungen an Standardisierung, Qualität und Leistung von Carrier-Ethernet-Anwendungen. So bestätigt die MEF-9 Zertifizierung die standardisierte Ethernet-Übertragung am User Network Interface (UNI). Schwerpunkt der MEF-14-Zertifizierung ist die Service-Performance und das Traffic-Management im Netzwerk.

"Die Zertifizierung durch das Metro Ethernet Forum ist eine Bestätigung für die hohen Qualitätsmaßstäbe, die wir generell bei der Entwicklung unserer Produkte anlegen", so Mike Lange, Manager Business Development & Product Marketing bei D-Link. "D-Link hat in den letzten zwei Jahren mehr als acht Millionen Ethernet-Ports weltweit ausgeliefert. Als einer der führenden Hersteller in diesem Bereich ist es unser Ziel, die Entwicklung von Metronetzen weiter voranzutreiben und hierfür ebenso zukunftssichere wie stabile Technologien bereitzustellen."

Nutzer- und umweltfreundliche Ethernet Switches
Der MEF-zertifizierte Layer2+-Switch DES-3528 gehört zur neuen Fast-Ethernet-Familie DES-3528/52/P von D-Link. Dank der hohen Portdichte, dem Aufbau von Hardware-Stacks und der PoE-Unterstützung ermöglicht die Reihe den raschen Aufbau komplexer Netzwerke. Die Konvergenz von Daten, Sprache und Video wird durch Priorisierung und den erweiterten Multicast-Support optimiert. Über die SIM-Funktion (Single-IP-Management) kann der Administrator mittels einer übersichtlichen Bedieneroberfläche auf bis zu 32 Geräte im SIM-Verbund zugreifen und Konfigurationen anpassen.

Alle Switches sind mit Ethernet-Ports und vier Gigabit- Ports ausgestattet. Sie bieten flexible Anbindungsmöglichkeiten wie etwa den Anschluss kleinerer Unterverteilungen oder den Aufbau von Stacks und redundant ausgelegten Uplink-Verbindungen an Backbone und Server.

Mit umfangreichen Sicherheitsfeatures wie 802.1x-Guest-VLAN, MAC- sowie Web-basierter Zugangskontrolle über RADIUS-Server, Microsoft Network-Access-Protection (NAP) und ACL (Access-Control-List) bietet die DES-3528/52/P-Reihe zuverlässigen Schutz vor unberechtigten Zugriffen. Darüber hinaus werden die jüngsten Fast-Ethernet-Geräte auch den steigenden Anforderungen an die Umweltverträglichkeit gerecht. So verbrauchen die Switches durch den Einsatz intelligenter Chipsätze weniger Strom. Zugleich sinkt die Wärmeabgabe der Geräte, was wiederum ihre Lebensdauer verlängert. Auf diese Weise kommen die Standard-Modelle komplett ohne Lüfter aus, alle PoE-Switches setzen auf eine reduzierte Anzahl kleinerer Lüfter.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige