tom's networking guide
 
Anzeige
Netzfernseher von FAST: Multimedia-LAN-Festplatte und LAN-Sat-Receiver >
< CeBIT 2004: Flash-Datenspeicher mit WLAN
12.03.04 04:43 Alter: 17 Jahre
Kategorie: Homenetworking, Digitalvideo
Von: Arno Kral

SONY DVB-T-Receiver

Digital-Fernsehen ohne Schüssel und Kabel mit der DVB-T Settop-Box VTX-D800D von Sony


DVB-T-Settop-Box VTX-D800D

Digitales terrestrisches Fernsehen ohne Zusatzkosten ist bald in vielen Ballungräumen verfügbar. Während im Rest der Republik pätestens 2010 die analogen Fernsehsender bundesweit abgeschaltet werden, war es Berlin und Potsdam schon im August 2003 so weit: Dort funken die TV-Sender nur noch digital. Und schon ab dem 24. Mai 2004 kommen neue Regionen hinzu: In Nordrhein-Westfalen wird zunächst der Raum Köln-Bonn mit dem terrestrischen Digitalfernsehen (DVB-T) versorgt, ab November 2004 auch die Achse Düsseldorf - Dortmund. In Norddeutschland werden zuerst die Räume Bremen - Bremerhaven und Hannover - Braunschweig versorgt, dann folgen Hamburg - Lübeck und die Großstädte Kiel und Schleswig.

Eine Zimmerantenne genügt

DVB-T (Digital Video Broadcasting-terrestrisch) – digitales terrestrisches Fernsehen - heißt das Zauberwort für die digitale Fernsehzukunft. In den genannten Gebieten reicht eine kleine Zimmerantenne aus, um rund 16 Fernsehprogramme digital zu empfangen. Und das kostenlos, denn es fallen weder zusätzliche Kabelgebühren an noch ist eine aufwändige Satellitenschüssel-Installation vonnöten. Die DVB-T-Settop-Box VTX-D800D von Sony überträgt die Fernsehprogramme aus der Zimmerantenne in Fernseher, Videorekorder und DVD-Rekorder.

Nur 199 Euro kostet die VTX-D800D als einmalige Anschaffung, die laut Hersteller nicht veralten kann. Denn die Software des Geräts aktualisiert sich automatisch selbst. Das Gerät ist ab April 2004 verfügbar.

Programmübersicht zum Nulltarif

 

Auch sonst bietet die Settop-Box mehr: Ein elektronischer Programmführer zeigt die laufenden und kommenden Fernseh-programme an und lässt sich den eigenen Vorlieben anpassen: Wer gern Krimis, Sport, Naturfilme oder Nachrichten sehen will, findet das gewünschte Genre übersichtlich auf dem Fernsehschirm. Damit die Sprößlinge nicht alles schauen, können Programme gesperrt werden.

 

Die Settop-Box VTX-D800D von Sony wird über eine Fernbedienung gesteuert und kann über Scart (RGB, Composit, Y/C), einem optischen S/P-DIF-Ausgang sowie einem analogen Audioausgang mit Fernseher und Heimkinoanlagen verbunden werden. 

 

Fernseh- und auch Radiosender werden automatisch gefunden. Ein Timer erleichtert die Aufnahme von Sendungen, wobei das VPS-Signal ausgewertet wird.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige