tom's networking guide
 
Anzeige
Bigpoint expandiert in den US-Markt >
< WSRP-Toolkit für SharePoint Server 2007 verfügbar
16.12.08 15:23 Alter: 12 Jahre
Kategorie: Office Connectivity, Digital Lifestyle, Mobile Generation, Drahtlos-Netze, Produkt-News, WLAN
Von: Nina Eichinger

D-Link DIR-655 mit D-Link SharePort-Technologie

D-Link gibt den USB-Port des Wireless-N-Routers im Netzwerk frei


D-Link DIR-655

D-Link DIR-655

München – D-Link ermöglicht mit seiner SharePort-Technologie nun auch Nutzern des Wireless-N-Gigabit-Routers DIR-655 den gemeinsamen Zugriff auf USB-Drucker, -Scanner und -Multifunktionsgeräte im Netzwerk, inklusive deren erweiterten Funktionsumfang. So können beim Anschluss eines Multifunktions­gerätes neben dem Drucken im Netzwerk beispielsweise auch Bilder eingescannt und lokal gespeichert werden.

Das Firmware-Upgrade und die dazugehörige D-Link SharePort-Software für den DIR-655 stehen ab sofort unter ftp://ftp.dlink.de/dir/dir-655/driver_software/ zum kostenfreien Download bereit.

USB-Geräte lassen sich damit direkt an den Wireless-N-Gigabit-Router anschließen und bequem von jedem Ort im Netzwerk aus ansteuern. Die SharePort-Software, die auf den angebundenen Desktop-PCs und Notebooks im WLAN beziehungsweise LAN installiert werden muss, zeigt die verfügbaren USB-Geräte auf den Clients übersichtlich an.

Der USB-Port des DIR-655 wird zu den jeweiligen PCs und Notebooks "getunnelt", sodass eine Vielzahl von Funktionalitäten der USB-Geräte für den jeweiligen Nutzer ebenso verfügbar sind wie über eine direkte USB-Anbindung. Der Einsatz eines USB-Hubs ermöglicht es zudem, mehrere USB-Geräte in das Netzwerk einzubinden. Unterschiedliche USB-Geräte können parallel von verschiedenen Benutzern genutzt werden.

Der Wireless-N-Gigabit-Router DIR-655 ist insbesondere für den Einsatz in kleineren Büroumgebungen, Home-Offices und anspruchsvollen Heimnetzwerken konzipiert. Er verfügt über vier Gigabit-LAN-Ports sowie einen Gigabit-WAN-Port. Neben der hochperformanten Anbindung an LAN und Internet punktet der Router durch eine bessere Funkabdeckung im Vergleich zu Routern, die ohne Mehr-Antennen-Technologie arbeiten.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige