tom's networking guide
 
Anzeige
Apple aktualisiert mit iLife '09 iPhoto, iMovie und GarageBand >
< IZB Informatik-Zentrum in FI-TS umbenannt
07.01.09 15:14 Alter: 12 Jahre
Von: Arno Kral / Nina Eichinger

WLAN-Richtfunk bringt 20.000 Österreichern Breitband-Internet

LINZ AG und LANCOM erschließen ländliche Regionen in Oberösterreich. Die LINZ AG bietet über drahtlose Richtfunkstrecken (WLAN) von Lancom Systems bis zu 20.000 Kunden in ländlichen Regionen ohne ADSL einen Breitband-Internetzugang an.


LANCOM_Logo.gif

Aachen – Der Zugang zum Breitband-Internet ist heute ein entscheidender Wettbewerbs- und Standortfaktor. Kommunen ohne DSL beklagen zunehmend die Abwanderung von Unternehmen – diese Situation gilt für Deutschland ebenso wie für dessen Nachbarländer. Das Problem: Die Erschließung per Glasfaser ist langwierig und wird vielerorts aus Kostengründen von den Providern gescheut.

Um unterversorgte Gebiete wirtschaftlich mit Breitband-Internet ausstatten zu können beschreitet die LINZ AG alternative Pfade: Mit WLAN-Access-Points von Lancom – teils besonders robuste Outdoor-Modelle für den Außeneinsatz – und speziellen Richtfunkantennen installierte der Provider zwischen 2004 und 2008 mehrere Hundert leistungsfähiger Richtfunkstrecken. Diese binden Dutzende entlegener Orte im Linzer Umland über viele Kilometer an das nächste Internet-Backbone an.

So können bis zu 20.000 Unternehmen und private Haushalte per Datenfunk einen schnellen Internetzugang nutzen –  ohne komplizierte Baumaßnahmen. Als Verteiler nutzt der Versorger vorhande Strom- und Mobilfunkmasten beziehungsweise Trafostationen, die in vielen Fällen bereits über eine Backbone-Anbindung verfügen.

"Für uns als Provider ist Wireless LAN die Alternative zur Glasfaser schlechthin. Selbst bei schlechtem Wetter liefern die Richtfunkstrecken von Lancom zuverlässige Übertragung bei höchsten Bandbreiten. Eine Grundvoraussetzung für unser Projekt“, zieht Dipl. Ing. Andreas Kamleitner, verantwortlich für Wireless Communications bei der LINZ AG, eine positive Bilanz.

Die für die Breitbanderschließung in LINZ verwendeten Produkte sowie weitere WLAN- und Vernetzungslösungen präsentiert LANCOM vom 03. bis 08. März auf der CeBIT in Hannover (Halle 13, Stand C34).


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige