tom's networking guide
 
Anzeige
POF – Lichtnetzwerk echt einfach  >
< CeBIT 2009: Serverschrank kühlt heiße Luft mit kaltem Wasser
23.01.09 15:08 Alter: 12 Jahre
Kategorie: Homenetworking, Netzwerk-Player, Internet-Intranet, Internetdienste, Produkt-News, Storage, Top-News
Von: Arno Kral / Nina Eichinger

Linksys Media Hub - komfortable Medienzentrale

Der "MediaHub" soll jederzeit und fast überall den Zugriff auf digitale Fotos, Musik und Videos vereinfachen. Noch ist nicht sicher ob Linksys auf der CeBIT 2009 sein wird. Daher zeigt der Tom's Networking Guide schon heute einige Details des MediaHub.


Linksys Media-Hubs NMH305 und NMH405

Linksys Media-Hubs NMH305 und NMH405

Linksys-by-Cisco_Logo

Medien-Übersicht

Übersichtlich zeigt der Linksys MediaHub die gesammelten Fotos, Filme und Musikstücke

Zugriff auf Datei-Dienste

Ganz einfach soll der MediaHub mit Windows-Freigaben FTP-, Medien- oder Backup-Verzeichnusse freigeben

MediaHub zeigt Musik-Alben

MediaHub zeigt alle verfügbaren Musik-Alben

Wiedergabe eines kompletten Albums

München – Cisco hatte am 7. Januar auf der CES 2009 in Las Vegas den "Linksys by Cisco Media Hub" vorgestellt. Das Gerät mit dem komplizierten Namen soll Endverbrauchern einen einfachen Zugang zu deren digitalen Medien eröffnen. Noch ist nicht sicher ob Linksys auf der CeBIT 2009 präsent sein wird. Daher zeigt der Tom's Networking Guide schon heute einige Details des MediaHub.

Bewusst hat Linsys darauf verzichtet, den Media Hub als das zu bezeichnen, was er in Wirklichkeit ist: Ein Home-Server. Denn Linksys will Endverbraucher nicht mit technischen Details verwirren. So spricht Linksys, was die Datenintegrität auf den Festplatten anbelangt, nicht von RAID, sondern von "verbessertem Schutz".  Das Unser-Interface des Media Hub ist deshalb auch besonders einfach gehalten. Zwei Klicks sollen genügen, um den Fernzugriff auf den Media Hub einzurichten. Dass der Anwender damit im Router Port-Forwarding aktiviert, muss er nicht wissen  

Der Media Hub sammelt, organisiert und zeigt an zentraler Stelle, auf welchen der zuhause vernetzten Geräte Fotos, Musik und Videos gespcihert sind (sofern sie UPnP und DLNA1.5 beherrschen). Dank der einfachen Benutzeroberfläche des Media Hub können Consumer ihren Content nicht nur zuhause sondern auch per Web Browser überall auf der Welt genießen. Damit soll der Media Hub die ideale Lösung für Menschen sein, die eine große Sammlung digitaler Medien haben. 
 
Zentraler Zugriff auf digitale Fotos, Musikstücke und Videos
Die Verteilung auf verschiedene Geräte im Haus stellt dank des Medien- und iTunes-Servers kein Problem dar. Der Media Hub sucht automatisch das Netzwerk nach anderen Geräten ab und präsentiert alle digitalen Medien auf einer Oberfläche.
 
Einfache graphische Oberfläche
Digitalen Content stellt der Media Hub auf einer einfachen, Browser-Oberfläche dar, sammelt Musikalben und zeigt sie zusammen mit dem dazugehörigen Album-Cover an, egal wo sich die Songs innerhalb des Netzwerkes tatsächlich befinden. Fotos und Videos hingegen stellt er als Thumbnails dar und gestattet, sie mittels Datum oder Namen zu ordnen. Eine Die Suchfunktion soll das Aufspüren aller verfügbaren Medien, egal welchen Typs, erleichtern. 

Einfacher Fernzugriff
Kinderleicht soll der Fernzugriff auf den Media Hub sein und nur ein paar Klicks benötigen. Die Installation einer speziellen Software soll so ebenso entfallen können wie eine Änderung der Netzwerkkonfiguration – bis auf die Auswahl eines Namens erledigt dies alles der Media Hub.
Egal von welchem Standort der Anwender auf den Media Hub zugreift, zuhause oder auf Reisen mittels eines Web Browsers über www.ciscomediahub.com, die einfache Nutzeroberfläche bleibt stets gleich. Das heißt: Consumer können auf ihren digitalen Content jederzeit zugreifen oder auch Content uploaden. 

Backup-Funktion inklusive
Cisco liefert den Media Hub wird mit einer automatischen Backup-Software aus. Sie soll wertvolle Erinnerungen und die digitale Medienbibliothek schützen, wobei eine Automatisierung von Backups vorgesehen ist. Die Software kann so konfiguriert werden, dass neue Dateien automatisch auf den Media Hub kopiert werden. 

Consumer freundliches Design
Der Media Hub hat ein neutrales Design und ein kleines Betriebsgeräusch. 

Mit den Ansprüchen und der Sammlung wachsen
Dabei kann der Media Hub mit den Ansprüchen wachsen: Mit den zwei Festplattenplätzen und den externen USB-Ports ist er einfach befüllbar und begleitet so spielerisch die Vergrößerung der digitalen Bibliothek.

Konfiguration und Verfügbarkeit:

In den USA ist der Media Hub ab sofort bei autorisierten Linksys by Cisco Fachhändlern, Einzelhandelsketten und dem VAR (Value Added Reseller)-Netzwerk erhältlich. In Canada, UK, Deutschland, Dänemark und den Niederlanden wird der Media Hub voraussichtlich im ersten Quartal 2009 verfügbar sein.

Der Media Hub wird als NMH300 Serie und als NMH400 Serie erhältlich sein. Die NMH300 Serie ist die kostengünstige Lösung, die alle wichtigen Kern-Funktionen beinhaltet. Sie dient primär dazu, mit einem PC oder einem Mac als Interface benutzt zu werden. 

Die NMH400 Serie ist mit einem LCD-Monitor ausgestattet. Er zeigt z.B. die verfügbare Kapazität, Festplatten-Nutzung durch den Medientyp und den Netzwerkstatus. Dazu hat er einen 6-in-1-Kartenleser, um einfach und ohne Computer neue Medien auf den Media Hub aufzuspielen. Auch sofortige Backups können mittels des LCD-Monitors gestartet werden. 

Preise:
NAchstehend aufgeführte Konfigurationen werden zum Marktstart des MediaHub verfügbar sein:

  • NMH305 – Linksys by Cisco Media Hub (500-GByte-Festplatte):  UVP 299,99 €
  • NMH405 – Linksys by Cisco Media Hub mit LCD und 6-in-1 Kartenleser
    (500-GByte-Festplatte): UVP 349,99 €
  • NMH410 – Linksys by Cisco Media Hub mit LCD und 6-in-1 Kartenleser (1-TByte-Festplatte) UVP: 429,99 € 

Dateien:
Media_Hub_Datasheet__NMH305_.pdf1.6 M
Media_Hub_with_LCD_Datasheet__NMH405_.pdf1.6 M

Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige