tom's networking guide
 
Anzeige
CeBIT2009: Lancom fokussiert sich auf WLAN-N-Unternehmens-Lösungen  >
< CeBIT 2009: Christmann TEO - Bunte, sparsame Mini-PCs
20.01.09 08:54 Alter: 12 Jahre
Kategorie: Office Connectivity, Digital Lifestyle, Mobile Generation, Mobilfunk-Tarif, Produkt-News, Drahtlos-Netze, Internet-Intranet
Von: Nina Eichinger

Vopium: Auslandstelefonate zum Inlandspreis

Call-by-Call fürs Handy: Intelligente Applikation senkt die Kosten von Auslandsgesprächen auf Inlandsniveau.


Vopium-Applikation auf Nokia N95

Vopium-Applikation auf Nokia N95

Screenshot der Vopium-Anwendung

Screenshot der Vopium-Anwendung

München/Kopenhagen – In Zeiten der Finanzkrise gewinnt der Begriff Kosteneffizienz fühlbar an Bedeutung. Ob als Privat- oder Geschäftskunde - die Wahl des richtigen Telefontarifs gestaltet sich oft schwieriger als gedacht. Mit der Deutschland-Premiere der Handy-Applikation "Vopium" gehören überteuerte Gesprächs-Gebühren für Auslandstelefonate der Vergangenheit an.

Telefonieren zum Kampfpreis
Mit "Vopium" sparen Handy-Nutzer bis zu 90 Prozent beim Telefonieren oder Senden einer Kurzmitteilung bei internationalen Verbindungen – und das ohne den Provider oder die SIM-Karte zu wechseln. Als Gebühr werden immer nur die regulären Kosten eines Inlandsgespräches beim Anbieter fällig plus den Preis für die Weiterleitung über den "Vopium"-Server für den internationalen Anruf. Ein Rechenbeispiel: Der "Vopium"-Nutzer telefoniert von Deutschland aus ins US- Festnetz und zahlt bei seinem Anbietern pro Minute beispielsweise 9 Cent plus 2 Cent für die "Vopium"-Weiterleitung: Macht zusammen gerade mal 11 Cent pro Minute.

Besonders Telefonate über Wi-Fi schonen den Geldbeutel. Hier sind Auslandsgespräche mit anderen "Vopium"-Wi-Fi-Nutzern zu 100 Prozent kostenlos.  Aber auch Wi-Fi-Verbindungen zu Kontakten, die selbst nicht über "Vopium" telefonieren, gestalten sich äußerst attraktiv: Denn in diesem Fall berechnet "Vopium" lediglich die niedrigen Verbindungskosten, etwa 2 Cent ins Festnetz pro Minute. Weitere Kosten entfallen.

Konnektivität und Mobilität
Die Applikation von "Vopium" funktioniert aktuell bereits auf über 500 Handy-Modellen, einschließlich der Betriebssysteme Symbian, Windows Mobile, MacOS für Apple iPhone, BlackBerryOS und Java. Eine vollständige Liste der mobilen Endgeräte ist zu finden unter: http://vopium.com/index.php?id=122

In folgenden Ländern ist die finale Software von "Vopium" bereits erhältlich: Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien, Luxemburg, Norwegen, Österreich, Schweden, Spanien. In Australien, Großbritannien, Kanada, Irland, die Niederlande, Rumänien, Schweiz und den USA steht eine vollfunktionsfähige Beta-Version zum Download zur Verfügung.

Kinderleichte Installation
Selbst technisch unerfahrene User haben mit der Software von "Vopium" keine Probleme. Die Bedienung ist denkbar einfach und läuft unauffällig und ressourcenschonend im Hintergrund. Der User ist mit der Software immer automatisch verbunden und kann selbst entscheiden, ob er über "Vopium" telefonieren möchte oder nicht. Der Download der Software ist unter www.vopium.com erhältlich und nach einer kurzen Online-Registration auf dem Mobiltelefon einsetzbar.  Damit es auch gleich losgehen kann, erhält jeder Neukunde von "Vopium" im ersten Monat 30 Gesprächsminuten und 100 SMS-Nachrichten für internationale Verbindungen kostenlos.

Anrufe innerhalb der EU sind aufgrund der EU-Richtlinien über die normale Handy-Verbindung günstiger als über "Vopium". Handy-Nutzer können beruhigt sein: "Vopium" erkennt diese Telefonate automatisch und schaltet sich in diesem Fall ab, so dass der Nutzer weiterhin im günstigsten Tarif telefoniert. Bei Telefonaten außerhalb der EU lohnt sich der Einsatz von "Vopium".

Preisliste "Vopium" für weltweite Telefonate/SMS in die USA (zuzüglich der Kosten für das Inlandstelefonat je nach Tarif des Nutzers)

  • Wi-Fi:  kostenlos
  • Handy: 0,02 €
  • Festnetz: 0,02 €
  • SMS: 0,10 €

Vopium zeigt seine Lösung auf dem Mobile World Congress 2009 in Barcelona vom 16. bis 19. Februar auf dem dänischen Innovationsstand in Halle 2.1, Stand 2.1B69.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige