tom's networking guide
 
Anzeige
CeBIT 2009: Schnell ans Ziel mit Vodafone Find & Go >
< CeBIT 2009: Vodafone startet mobilen Online-Backup-Service
20.01.09 22:33 Alter: 12 Jahre
Kategorie: Office Connectivity, Mobile Generation, Mobilfunk-Tarif, Produkt-News, UMTS
Von: Wolf-Dieter Roth

CeBIT 2009: Vodafone bringt geschäftliche DSL-Nutzer ohne Wartezeit online

UMTS machts möglich: business-DSL-Vertrag unterschreiben und sofort online gehen


Arcor/Vodafone DSL-Router mit UMTS-Stick

Arcor/Vodafone DSL-Router mit UMTS-Stick

Düsseldorf – DSL buchen und sofort online gehen: Mit dem Surf-Sofort-Paket von Vodafone entfällt die Wartezeit zwischen Vertragsunterschrift und Anschaltung des DSL-Anschlusses. Über diese Lösung können sich zur CeBIT 2009 die Geschäftskunden von Vodafone freuen, die sich für das Angebot Business DSL All-Inclusive entscheiden.

Wer das Surf-Sofort-Paket bucht, kann sofort nach Vertragsabschluss per Highspeed über das Mobilfunknetz von Vodafone online gehen – und das ohne Zusatzkosten. Verbrauchsabhängige monatliche Kosten für den mobilen Zugang fallen erst nach Ablauf von drei Monaten an, bei einer Mindestlaufzeit des Mobilfunkvertrages von 24 Monaten.

Mit dem neuen Vodafone Surf-Sofort-Paket, das einen Business-DSL-All-Inclusive-Anschluss enthält, können Geschäftskunden sofort nach Erhalt der Hardware einen schnellen Internetzugang nutzen. Damit entfallen die üblichen Wartezeiten bis zur Freischaltung des DSL-Anschlusses. So sind Neukunden und Wechsler nahezu unterbrechungsfrei online.

Die notwendigen Zugangsgeräte (Vodafone DSL-EasyBox 802 und Vodafone Mobile Connect USB Stick UMTS K3520) erhalten alle Kunden für einmalig 39,90 €. Im Büro ermöglichen diese Geräte paralleles Surfen an mehreren Rechnern über UMTS und nach Anschaltung über DSL. Zudem kann der UMTS-Stick am Notebook genutzt werden.

Geschäftskunden profitieren außerdem von einem Implementierungsmanager, den Vodafone als kostenlosen Service bereitstellt. Dieser persönlicher Ansprechpartner kümmert sich um alle Formalitäten des Anbieterwechsels – von der Anschaltung bis hin zu Abrechnungsfragen.

Erst nach der DSL-Anschaltung werden monatliche Kosten fällig, die, bei einer Laufzeit von 24 Monaten, in den ersten sechs Monate 19,95 € pro Monat und ab dem siebten Monat 29,95 € monatlich betragen. Während der ersten drei Monate ist die UMTS-Nutzung deutschlandweit ohne zusätzliche Kosten möglich. Ab dem vierten Monat kann der UMTS-Stick entweder als Fallbacklösung in der EasyBox verbleiben oder auch unterwegs eingesetzt werden. Für die Internetnutzung im deutschen UMTS-Netz von Vodafone werden dann 9 Cent pro Minute berechnet, eine zusätzliche Monatsgebühr fällt nicht an. Vielnutzer können auf Wunsch kostengünstige Datentarifoptionen bedarfsgerecht hinzubuchen.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige