tom's networking guide
 
Anzeige
Aruba bietet Investitionsschutzprogramm für Nortel-Kunden >
< Netgear und Commtouch agieren gemeinsam für KMU-Sicherheit
28.01.09 11:32 Alter: 12 Jahre
Kategorie: Office Connectivity, Server-OS, Virtualisierung, Unternehmens-News, Internet-Intranet, Internetdienste
Von: Nina Eichinger

Host Europe gewinnt durch Vmware

Schnelle Bereitstellung und Hochverfügbarkeit machen virtualisierte Systeme zu einem Kundenmagneten


Vmware Logo

Vmware-Kampagne 2009

Vmware-Kampagne 2009

München – Host Europe vertraut bei voll virtualisierten Systemen auf die Virtualisierungslösungen von Vmware. Die enorme Geschwindigkeit bei Veränderungen der Prozessortechnologie machte bislang eine effiziente Nutzung der Ressourcen bei Host Europe nahezu unmöglich. Den normalen CPU-Auslastungen im einstelligen Bereich wirkt das Unternehmen ab sofort mit einer Vollvirtualisierung der Serverfarmen auf Basis von Vmware entgegen. Und der Erfolg gibt den Projektverantwortlichen Recht: Nahezu 1000 virtuelle Server vermietet der Service Provider heute monatlich an seine Kunden, vor der Virtualisierung bewegte sich diese Zahl bei 30 bis 40.

Mit Voranschreiten der Technologie und der Entwicklung von Mehrkern-Prozessoren sank die effiziente Nutzung der verfügbaren CPU-Leistung bei Host Europe stetig bis auf einstellige Prozentwerte. Aber auch die parallel steigenden Stellflächenkosten im Rechenzentrum sowie die gestiegenen Energie- und Kühlungskosten brachten die Projektverantwortlichen dazu, sich mit dem Thema Virtualisierung auseinanderzusetzen. Mit steigendem Auftragsvolumen, also angemieteten Serverkapazitäten, erhöhte sich auch die Zahl der benötigten Hardware. "Unser plötzlicher Bedarf rührte natürlich aus der technologischen Etablierung von Virtualisierung am Markt", konstatiert Patrick Pulvermüller, CTO bei Host Europe.

Da Vmware die einzige passende Produktstruktur anbot, wurden nach kurzen Testläufen die Produkte Vmware ESX und ESXi, die Bestandteil der Vmware Infrastructure 3.5 sind, fest etabliert. Und weil die Verfügbarkeit der Applikationen auf den von Kunden gemieteten Servern absolute Priorität hat, wurden bei Host Europe mit Vmware virtuelle Cluster realisiert. Zwei bis drei dedizierte Maschinen werden darum im Verbund an das Storage angeschlossen und stellen virtuelle Maschinen für die Kunden bereit. Als Ergebnis der Virtualisierung blickt man bei Host Europe inzwischen auf überdurchschnittliche Verbesserungen:

  • Verfügbarkeit neuer Server binnen zwei Stunden statt bisher vier Wochen, damit schnellere Reaktionszeit bei Kundenaufträgen
  • Effizientere CPU-Ausnutzung, rund 40 Prozent statt vorher fünf bis acht Prozent, womit sich die Gesamteffizienz deutlich erhöht und die Verwaltung vereinfacht wird
  • Platzeinsparung im Rechenzentrum heißt, dass bei steigendem Auftragsvolumen keinerlei Engpässe entstehen; Kunden bekommen so umgehend den von ihnen benötigten Serverplatz
  • Einsparungen bei Energie- und Kühlungskosten um bis zu 50 Prozent

Patrick Pulvermüller sieht einen direkten Zusammenhang zwischen dem Erfolg seines Unternehmens und dem Einsatz von Vmware: "Durch die Virtualisierung sind wir im Stande, sehr schnell auf alle möglichen Kundenbedürfnisse zu reagieren. Aufgrund der Virtualisierung können wir jetzt auch Services anbieten, die vorher nicht möglich gewesen wären. Einen kompletten Server in zwei Stunden anbieten zu können, das wäre vorher undenkbar gewesen."


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige