tom's networking guide
 
Anzeige
Conficker-Wurm attackiert seriöse Webseiten >
< Marathon-Wind - MSI zeigt Netbook mit SSD und Festplatte
03.03.09 18:15 Alter: 12 Jahre
Kategorie: Digital Lifestyle, Mobile Generation, Navigation, Produkt-News, Top-News
Von: Nina Eichinger

Garmin: Das Navi wird mobil

Garmin startet auf der CeBIT 2009 zwei neue Produktserien, die sich vor allem an Einsteiger wenden und das Navi von seinem klassischen Einsatzort, dem Auto, loslösen.


Garmin nüvi 1200

Garmin nüvi 1200

Garmin nüvi 1210

Garmin nüvi 1210

Garmin nüvi 1300

Garmin nüvi 1300

Hannover – CeBIT 2009 – Nach Wanderkarten und Add-Ons für die klassischen Auto-Navis stellt Garmin mit den Produktserien nüvi 12xx und nüvi 13xx das Navi auf eigene Füße. Als erste Geräteserien unterstützen sie die CityXlorer-Karten. Diese Karten sind auf Fußgänger und Fahrradfahren hin optimiert und beinhalten je nach Stadt zudem noch die Strecken und Abfahrtszeiten der vorhandenen öffentlichen Verkehrsmittel. Passend dazu sind die Abmessungen der Geräte sowie ihr Gewicht für den Transport in Jacken- oder Handtasche optimiert.

"Mobile Navigationssysteme sind nicht länger auf Autos beschränkt. Mit den nüvi 12xx- und 13xx-Serien können unsere Kunden ihr mobiles Navi-Gerät auch außerhalb des Autos nutzen -- gerade, wenn sie in einer unbekannten Stadt zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind", so Olaf Meng, Produktmanager bei Garmin Deutschland.

Passend zur Zielgruppe sind beide Produktserien standardmäßig mit der Software ecoRoute ausgestattet, die bei Fahrten mit dem Auto Hinweise für spritsparendes Fahren gibt.

Die Modelle der nüvi-12xx-Serie verfügen über einen 3,5-Zoll-Bildschirm, das nüvi 1200 ist bereits mit dem Kartenmaterial von Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie der kompletten Alpenregion bestückt. Die 13xx-Serie hat ein 4,3-Zoll-Display. Einzelne Modelle aus beiden Serien verfügen zusätzlich über den Fahrspurassistenten und die Stauvorhersage-Lösung TMCPro von Navteq. Beim nüvi 1390T istaußerdem noch eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung im Lieferumfang enthalten.

Preis
Die Geräte der Serien nüvi 12xx und nüvi 13xx sind für das zweite Quartal 2009 geplant und sollen ab 139 € aufwärts zu haben sein. Das CityCplorer-Kartenmaterial kostert je nach Stadt 9,99 € oder 14,99 €. Eine komplette Liste der verfügbaren Städte wird zum Verkaufsstart unter www.garmin.de verfügbar sein.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige