tom's networking guide
 
Anzeige
Kerio MailServer Vmware-Ready-zertifiziert  >
< Seagate Technology beruft Ed Zander und Albert "Rocky" Pimentel in sein Board of Directors
15.03.09 20:46 Alter: 12 Jahre
Kategorie: Office Connectivity, Produkt-News, Kabel-Netze, Gigabit-Ethernet
Von: Nina Eichinger

Netgear: Prosafe-24/48-Port-Switche mit statischem Routing

Netgear-Switch FSM7226RS ProSafe verspricht eine hochperformante Lösung bei Kosteneffizienz und einfacher Bedienung


Netgear FSM726E

Netgear FSM726E

Netgear FSM7226RS

Netgear FSM7226RS

München – Zuwachs für die Prosafe-FSM-Produktlinie im Segment Managed-Fast-Ethernet-Switches: Klein- und mittelständische Unternehmen (KMUs) können ihre Netzwerke mit den neuen ProSafe Layer-2-Fast-Ethernet-Switches der FSM-Serie einfach nach bedarf anpassen. Die Switches sind die ersten Geräte, die hohe Performance mit einfacher Administration und kleiner Bauhöhe (1 HE) mit der "Stackable"-Funktion kombinieren.

Insgesamt kommen drei neue Switches auf den Markt, die jeweils unterschiedliche Portdichte und unterschiedliche Funktionalität bieten, um die Anfordeurngen der Unternehmen optimal zu erfüllen. Der FSM7226RS und der FSM7250RS unterstützen echtes Hochgeschwindigkeits-Stacking (also nicht nur virtuelles Stacking oder "Switch-Clustering", wie Produkte anderer Hersteller). Die beiden Fast-Ethernet-Switches stellen somit eine einfach erweiterbare Plattform. Zusammen mit dem dritten neuen Modell, demFSM726E, liefern die drei Switches das gleiche Maß an Hochperformance, kombiniert mit Sicherheit, Kosteneffizienz und einfacher Bedienung. Sie eignen sich damit für wachsende Bandbreiten und für KMUs unterschiedlichster Größen.

"Da KMUs über deutlich kleinere IT-Budgets als Großunternehmen verfügen, muss jeder Euro, der in Netzwerke investiert wird, sinnvoll investiert sein - insbesondere in der aktuellen wirtschaftlichen Lage. So ist es aktuell sehr schwierig, ein Fundament für zukünftiges Wachstum zu legen", sagt Thomas Jell, Managing Director Central Europe von Netgear. "Mit der neuen FSM-Serie ist es uns gelungen, die Bedenken hinsichtlich der KMU Switching Infrastruktur zu zerstreuen. Wir haben Funktionen auf Unternehmensniveau und echte Hardware-basierte Stacking-Technologie in die Switches integriert, wodurch KMUs sofort ein großartiges Netzwerk erhalten und gleichzeitig in die Lage versetzt werden, ihre Kapazität auszubauen, wenn es nötig wird."

Der ProSafe FSM7226RS und der FSM7250RS sind Managed 24-Port- beziehungsweise 48-Port-Switches mit Autosensing-fähigen 10/100-Ports und zwei Gigabit-Ethernet- oder einem Gigabit-Ethernet-SFP-Ports. Daneben sorgen zwei Hochgeschwindigkeits-Stacking-Ports mit jeweils 5 GBit/s Vollduplex-Geschwindigkeit auf der Rückseite der Switches für die kritische Bandbreite, die für die Switch-to-Switch Kommunikation notwendig ist. Für VLANs und Switching zwischen Netzwerksegmenten beherrschen der FSM7226RS und der FSM7250RS statisches Routing.

Der ProSafe FSM726E ist ein 24-Port-Managed-Switch, der bis auf das Stacking und die statischen Routen seinen Geschwistern in nichts nachsteht.

Die neuen Modelle der ProSafe FSM-Produktlinie integrieren Sicherheitsfunktionen, wie Port-basierte Authentifizierung, Access Control List (ACL), Secure Sockets Layer (SSLv3) und Secure Shell (SSH).

Weitere Funktionalitäten auf Unternehmensniveau umfassen Quality of Service (QoS) für eine Priorisierung von VoIP, Video und anderer wichtiger Anwendungen mit 802.1p über Layer 2-, Layer 3- und Layer 4-basierter Priorisierung und acht Priorisierungsreihen. IGMP ermöglicht es Unternehmen, auf unkomplizierte Art und Weise, Videoüberwachung, IPTV und andere Multicast-basierte Anwendungen einzusetzen. Die Netgear ProSafe 10/100-Layer-2-Switches bieten eine ideale "Access-Edge"-Lösung für den Einsatz in Arbeitsgruppen effizient arbeitender Unternehmen, die Layer 2 Switching und zusätzliche Gigabit-Fähigkeit benötigen.

Preis und Verfügbarkeit
Die neuen Netgear Managed-Fast-Ethernet-Switches sind ab sofort verfügbar. Die unverbindlichen Preisempfehlungen inklusive Mehrwertsteuer betragen 299 € für den FSM726E, 439 € für den FSM7226RS und 749 € für den FSM7250RS.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige