tom's networking guide
 
Anzeige
Bintec bietet neuen IPSec-Client für Virtual Private Networks an >
< T-Com ergänzt Ausgabemedien der Inlandsauskunft 11 8 33 mit Fax und E-Mail
23.08.04 04:03 Alter: 16 Jahre
Von: Arno Kral

Fujitsu Siemens Computers stellt neue High-End-Handhelds für Geschäftskunden vor

Pocket LOOX 710 und Pocket LOOX 720 sind modular aufgebaut und zeichnen sich durch mit umfangreiche Ausstattung.


Fujitsu Siemens Computers Pocket LooX 720.

Rückseite des Pocket LooX 720 mit Kamera.

Mit der neuen Pocket LOOX 700 Serie erhalten professionelle Anwender einen Wegbegleiter für persönliches Informationsmanagement und eine Plattform zum mobilen Zugriff auf Geschäftsanwendungen. Zahlreiche technische Neuerungen, wie der Prozessor Intel PXA272 und das Microsoft-Betriebssystem Windows Mobile 2003 für Pocket PC Second Edition machen den neuen Handheld zum Büro im Taschenformat.

Die PDAs der Serie Pocket LOOX 700 sind besonders flexibel einsetz- und erweiterbar, da sie über je einen Steckplatz für SD-I/O- und CF-Karten verfügen. Das VGA-Display des Pocket LOOX 720 sorgt mit seiner Auflösung von 640 x 480 Pixeln für eine brillante Darstellung und unterstützt die Ausgabe im Querformat, die den Anwendern nun auch zahlreiche Standard-Anwendungen verfügbar machen, die bislang ein Notebook oder einen PC erforderten.

Die eingebaute Kamera (nur im Modell 720) wartet mit einer Auflösung von 1,3 Megapixeln, integriertem Blitz und Videofunktion auf.

Peter Eßer, Executive Vice President Volume Products und Supply Operations, Fujitsu Siemens Computers sagte: “Wer beruflich und privat viel unterwegs ist, stellt hohe Ansprüche an sein Equipment. Informationen aus dem Internet abrufen, Emails schreiben, Adressdatenbanken synchronisieren, sicher auf Unternehmensanwendungen zugreifen, einfach nur Musik hören oder Fotos und bewegte Bilder aufnehmen und betrachten: All das ist mit den zuverlässigen, knapp 180 Gramm leichten Handhelds der Pocket LOOX 700 Serie auf einfache Art und Weise möglich.“

Kommunikation

Kommunikation über unterschiedliche Kanäle gewinnt im professionellen und privaten Umfeld immer mehr an Bedeutung. Die Pocket LOOX 700 Serie bietet WLAN (IEEE 802.11b Wi-Fi Certified), Bluetooth 1.2 und Consumer Infrared. Wer überall erreichbar sein will, kann über die optional erhältliche Erweiterungskarte CONNECT2AIR GSM/GPRS Verbindungen über GPRS aufbauen und darüber im Internet surfen oder sich in das Unternehmensnetz einloggen.

Telefonieren über das Internet (VoIP) wird als Alternative zu herkömmlichen Übertragungswegen immer beliebter. Aus diesem Grund verfügt die Pocket LOOX 700 Serie über einen speziellen Lautsprecher, der in Verbindung mit dem integrierten Mikrophon und entsprechender Zusatzsoftware den Pocket LOOX in ein VoIP System verwandelt.

Unterhaltung

Da die Pocket LOOX 700 Serie einen 3.5mm Kopfhöreranschluss hat und lange Batterielaufzeit bietet, kann man die Pocket LOOX 700 Serie auch als MP3-Player nutzen. Speichermedien wie der Memorybird oder Storagebird von Fujitsu Siemens Computers erweitern die Speicherkapazität der Pocket LOOX 700 Serie über den USB Host 1.1 bis weit in den Gigabytebereich hinein.

Performance

Der neue Intel® PXA272 Prozessor und das Microsoft Betriebssystem Windows® MobileTM 2003 für Pocket PC Second Edition beschleunigen Anwendungen und reduzieren den Stromverbrauch. Der Benutzer kann je nach Bedarf zwischen vier unterschiedlichen Einstellungen wählen, abhängig davon, ob er Wert auf maximale Leistung oder maximale Batterielaufzeit legt, oder ob der Handheld je nach Auslastung die Einstellung automatisch vornehmen soll.

Akku-Konzept

Die 1640 mAh des wechselbaren Akkus geben Energie für bis zu 12 Stunden ununterbrochenem Betrieb. Danach kann mit wenigen Handgriffen ein frisch aufgeladener Akku eingesetzt werden. Die Dockingstation der Pocket LOOX 700 Serie dient gleichzeitig als Ladegerät für einen Wechselakku und während des Wechsels, der maximal 30 Minuten dauern kann, gehen durch die eingebaute Pufferbatterie keine Daten verloren.

Zusätzliche Software

Beiden Modellen liegt ein Software-Gutschein im Gegenwert von ca. 70 Euro bei, mit dem sich Kunden über die Webseite www.pocketloox-choice.com weitere Software für ihren Pocket LOOX herunterladen können.

Unterschiede zwischen Pocket LOOX 710 und Pocket LOOX 720

Beide Systeme fallen in die Kategorie der High Business Handhelds. Zusätzlich zu den Funktionen des Pocket LOOX 710 bietet der Pocket LOOX 720 eine digitale Kamera mit 1,3 Millionen Pixel, ein Display in VGA-Auflösung und den leistungsstärkeren Prozessor.

Preise und Verfügbarkeiten:

Pocket LOOX 710 und Pocket LOOX 720 sind ab sofort zu Preisen ab 599,00 Euro im Fachhandel erhältlich.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige