tom's networking guide
 
Anzeige
Detektivarbeit und Präventionsmaßnahmen mit Zyxel ZyWALL IDP 10  >
< Pinnacle Systems vernetzt Multimedia-Home-Server mit WLAN-G
06.09.04 01:14 Alter: 16 Jahre
Von: Arno Kral

T-Com Sinus 154 media bringt Internet-Inhalte auf Fernsehgerät und Stereoanlage

Das innovative Sinus 154 media der T-Com verbindet den PC drahtlos oder kabelgebunden mit Fernsehgerät und Stereoanlage, um Multimediale Internet-Inhalte ansehen und anhören zu können. Es unterstützt alle gängigen Formate für Musik-, Bild- und Videodateien und ist komfortabel und einfach über Menüs auf dem TV zu bedienen.


T-Com T-Sinus 154.

Das Herunterladen multimedialer Internet-Inhalte über den PC mit einem T-DSL-Anschluss macht jetzt noch mehr Spaß: Musikstücke oder Videos können ab sofort auch auf dem Fernseher und der Stereoanlage laufen - und das in bester Ton- und Bildqualität. Selbst mit einer Digitalkamera aufgenommene Urlaubsfotos können Freunden und Bekannten in gemütlicher Runde als Diashow auf dem Fernsehbildschirm gezeigt werden.

Möglich macht dies der innovative WLAN-Multimedia-Client Sinus 154 media von T-Com: Er überträgt die auf einem oder mehreren Personalcomputern gespeicherte Musik- und Videodateien, digitale Fotos und Bilder sowie die Angebote von Internet-Radiosendern ohne lästiges Kabelverlegen zum Fernsehgerät oder zur Stereoanlage.

Sinus 154 media stellt als eigenständiger Client eine Verbindung zwischen PC und Geräten der Unterhaltungselektronik her. Die Kommunikation wird durch die Media Server Software gesteuert. Sie wird auf dem PC installiert, verwaltet die verfügbaren Multimedia-Inhalte und gibt sie für den Zugriff durch Sinus 154 media frei. Besonders wichtig: Die Software ist für die Wiedergabe multimedialer Dateien in allen gängigen Dateiformaten ausgelegt, beispielsweise die Dateiformate *.mp3 oder *.wav für Musikdateien, *.bmp, *.gif, *.jpg oder *.tif für Bilddateien und *.avi oder *.mpg für Videodateien.

Über das auf dem Fernsehgerät angezeigte Hauptmenü lässt sich Sinus 154 media einfach und komfortabel bedienen. Nach dem Einschalten überprüft das Gerät zunächst die Netzwerkverbindung und stellt die Verbindung zur Media Server Software her. Die Steuerung des Menüs erfolgt ausschließlich über die mitgelieferte Infrarot-Fernbedienung.

Sinus 154 media bietet im TV-Menü ausschließlich Dateien geeigneten Formats zur Wiedergabe an. Unabhängig vom tatsächlichen Speicherort im Netz werden dabei alle Dateien gleichen Formats (beispielsweise *.mp3) gruppiert und der entsprechenden Multimedia-Kategorie zugeteilt (in diesem Fall "Audio"). So sind beispielsweise im Menü "Audio - Alle Lieder" alle im Netzwerk verfügbaren Musikdateien zu finden, selbst wenn diese auf verschiedene Verzeichnisse verteilt sind. Die einzelnen Verzeichnisse müssen vorher im Mediaserver freigegeben werden.

Betriebsvoraussetzungen:

Das Sinus 154 media lässt sich sowohl in einem kabelgebundenen als einem kabellosen Funknetzwerk (WLAN) betreiben. Für den Betrieb ist ein PC erforderlich, der die folgenden Mindestanforderungen erfüllt: Einen IBM AT-kompatiblen Pentium-II-Prozessor mit 400 MHz, einen 128 Megabyte RAM Arbeitsspeicher, mindestens 100 Megabyte freien Speicherplatz auf der Festplatte, einen freien Netzwerk-Anschluss (LAN oder WLAN), ein CD- oder DVD-Laufwerk sowie das Betriebssystem Windows 98 SE, Windows ME, Windows 2000 oder Windows XP.

Preis und Verfügbarkeit:

Der WLAN Multimedia-Client Sinus 154 media ist im Vertrieb von T-Com zum Preis von knapp 200 € erhältlich und kann ab sofort auch über den Online-Shop bestellt werden.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige