tom's networking guide
 
Anzeige
SurfControl-Initiative: Erster rechtlicher Leitfaden zum Thema IT Security >
< Mit 3Com drahtlos von Haus zu Haus
07.09.04 09:33 Alter: 16 Jahre
Von: Arno Kral

Norton Internet Security 2005: Schutz vor Internetwürmern und Phishing-Mails

Die neueun Funktionen in der Version 2005: Internetwurmschutz (Bestandteil von Norton AntiVirus) bekämpft komplexe Bedrohungen ähnlich Sasser oder Blaster, indem sofort der verdächtige, eingehende Datenverkehr blockiert wird. Über den Quickscan kann der Rechner vor Installation der Software schnell und einfach auf digitale Schädlinge überprüft werden. Der Spamfilter sortiert betrügerische E-Mails (Phishing-Mails) aus und ermöglicht eine E-Mail-Filterung nach Sprache.


Norton Internet Security 2005.

Verbesserter Virenschutz – Norton AntiVirus 2005

Die auch als Einzelversion erhältliche Komponente Norton AntiVirus erkennt und entfernt alle Arten von digitalen Schädlingen wie Viren, Würmer, Trojanische Pferde und Spionagesoftware, die zum Beispiel gezielt sensible Daten wie Passwörter oder Kreditkartennummern des Anwenders aufzeichnet. Neu: Der Internetwurmschutz erkennt und blockiert komplexe Bedrohungen wie Sasser, Blaster oder CodeRed, die sich vornehmlich über Sicherheitslücken in Programmen und Betriebssystemen verbreiten. Die Funktion ist vergleichbar mit einer Intrusion Prevention Funktion (Einbruchsblockierung) in einer Firewall: Wird ein Schadprogramm registriert, welches versucht, den Rechner zu infizieren, blockiert der Wurmschutz sofort die entsprechende Schnittstelle zum Internet und verhindert somit das Eindringen des Schädlings in den Computer. Mit dem „Quickscan“ werden direkt die neuesten Virendefinitionen heruntergeladen, und noch vor der Installation der Software wird der Rechner auf vorhandene Schadprogramme untersucht. Dies beugt Systemabstürzen und Problemen während und nach der Installation vor, die durch Viren verursacht werden, welche sich bereits auf dem Rechner befinden.

Verbessert wurde zudem die Erkennung von Schadprogrammen in komprimierten Dateiarchiven. Auch Spionagesoftware wird erkannt.

Abwehr von Hackern und Online-Datendieben - Norton Personal Firewall 2005

Die im Programmpaket enthaltene Norton Personal Firewall überwacht sowohl die eingehende, als auch die ausgehende Kommunikation zwischen Computer und Internet, was zusätzlichen Schutz vor Spionage-

software und Online-Betrug bietet. Für ein komfortableres Arbeiten wurde in die Funktion „Privacy Control“ eine „erlaubte Liste“ vertrauenswürdiger Internetseiten eingefügt. Somit kann der Nutzer festlegen, über welche Anwendungen und Webseiten private Angaben verschickt werden dürfen, zum Beispiel für Online-Banking. Dies ermöglicht ein Arbeiten ohne Unterbrechungen, warnt aber nach wie vor den Anwender, falls sensible Daten über unauthorisierte Internetseiten oder Programme versendet werden sollen. Die automatische Einbruchsblockierung (Intrusion Prevention) überwacht zusätzlich den laufenden Internet-Datenverkehr, erkennt und blockiert sofort Schadprogramme, die versuchen über eine Schnittstelle (Port) zum Internet in den Rechner einzudringen, sowie unbefugte Zugriffe Dritter auf den PC.

Besserer Schutz vor Online-Betrug - Norton AntiSpam 2005

Der integrierte Spamfilter überprüft standardmäßig alle eingehenden Nachrichten in POP3-E-Mail-Programmen und verschiebt unerwünschte Post in einen gesonderten Spamordner. Neu: Das Programm erkennt gefälschte Linkadressen in elektronischen Nachrichten und deklariert derartige E-Mails als Spam. Dies bietet Anwendern Schutz vor betrügerischen E-Mails (Phishing-Mails), die Nutzer auf täuschend echt gefälschte Internetseiten führen, um Passwörter, Konto- oder Kreditkartenangaben abzugreifen. Zusätzlich können auch in bestimmten Sprachen verfasste E-Mails direkt ausgefiltert werden. Neben Nachrichten von Freemail-Konten wie Hotmail und MSN werden nun auch Nachrichten von Yahoo-Mail-Konten überprüft. Das Programm erstellt automatisch einen Spamordner in den neuesten Versionen von Outlook, Outlook Express, Eudora und Yahoo. Auch störende Werbebanner und Pop-Ups können mit dem Programm unterdrückt werden.

Weitere nützliche Funktionen

Neu integriert ist eine Angriffswarnung: Sobald Schadprogramme mit hohem Sicherheitsrisiko (ab Stufe 3 von 5 Risikostufen) im Umlauf sind, wird der Anwender automatisch informiert. Zudem weist das Programm auf den Sicherheitsstatus des Rechners hin und gibt Empfehlungen zur Absicherung. Somit kann der Nutzer sicherstellen, dass Virenscanner und Firewall auch aktiviert sind sowie die LiveUpdate-Funktion, über die zum Beispiel aktuelle Virendefinitionen eingespielt werden, sobald er online geht. Für eine bessere Übersicht sorgt dabei die neue Oberfläche: Der Hintergrund der Statusmeldung ist je nach Zustand in Ampelfarben gehalten.

Mit Hilfe der Norton Parental Control können Eltern ungeeignete oder jugendgefährdende Internetseiten sperren.

Sowohl das Komplettpaket Norton Internet Security als auch die Einzelprogramme (Norton AntiVirus, Norton Personal Firewall, Norton AntiSpam) sind kompatibel zum Windows XP Servicepack 2.

Produktaktivierung

Alle 2005er Versionen der Norton Produktreihe müssen nach der Installation aktiviert werden. Die Aktivierung erfolgt über einen Produktschlüssel (auf der CD-Hülle) und sollte nach der Programminstallation innerhalb von zwei Wochen vorgenommen werden, sonst wird der Schlüssel ungültig. Beim Kauf der Download-Version über das Internet wird der Produktschlüssel automatisch gespeichert. Die Produkt-aktivierung stellt sicher, dass der Schlüssel nicht auf einem anderen PC in Gebrauch ist. Zudem haben Nutzer die Gewissheit, Originalsoftware von Symantec zu erhalten und nicht Raubkopien mit eingeschränkter Funktionsfähigkeit.

Preise und Verfügbarkeit:

Norton Internet Security 2005: voraussichtlich ab Mitte/Ende September im Handel, Preis knapp 80 € oder knapp 110 CHF, auch als Paket mit 3 Lizenzen (Norton Internet Security 2005 Home Protection) für kleine Heimnetzwerke zum Preis von knapp 160 € respektive 220 CHF.

Ein Upgrade kostet knapp 60 € oder 80 CHF.

Norton AntiVirus 2005: voraussichtlich ab Mitte September im Handel, Preis knapp 50 € respektive 70 CHF, auch als Home Protection Paket mit 3 Lizenzen zum Preis von rund 100 € / 140 CHF oder als Small Office Paket mit 5 Lizenzen zum Preis von knapp 150 € oder 210 CHF.

Ein Upgrade kostet rund 35 € oder 50 CHF..

Norton Personal Firewall 2005: voraussichtlich ab Mitte/Ende September im Handel, Preis knapp 40 € / 60 CHF, auch als Small Office Paket mit 5 Lizenzen zum Preis von knapp 160 € / 220 CHF.

Ein Upgrade kostet knapp 35 € / 50 CHF.

Norton AntiSpam 2005: voraussichtlich ab Ende September im Handel, Preis knapp 50 € / 70 CHF, auch als Small Office Paket mit 5 Lizenzen zum Preis von knapp 120 € / 170 CHF.

Ein Upgrade kostet 24 € / 30 CHF.

Kurzübersicht

Norton Internet Security 2005 enthält:

  • Norton AntiVirus 2005 (auch als separates Produkt erhältlich)
  • Norton Personal Firewall 2005 (auch als separates Produkt erhältlich)
  • Norton AntiSpam 2005 (auch als separates Produkt erhältlich)
  • Norton Privacy Control
  • Norton Parental Control

Systemanforderungen:

  • Windows XP Home Edition/Professional, Windows 2000 Professional, Windows Me, Windows 98.
  • Norton Internet Security 2005 sowie die Einzelprogramme sind kompatibel mit dem Windows XP Service Pack 2.
  • SP 1 erforderlich
  • Browser: Internet Explorer ab Version 5.5

 


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige