tom's networking guide
 
Anzeige
DTAG und Ericsson: Breitband mit Glasfaser und Richtfunk in Baden-Württemberg >
< D-Link ergänzt WLAN-N-Sortiment um Einsteigermodelle
14.05.09 15:27 Alter: 10 Jahre
Kategorie: Digital Lifestyle, Digitalvideo, DVB-T, Mobile Generation, Produkt-News, Fernbedienung
Von: Nina Eichinger

Installation? Nicht nötig!

Besonders im mobilen Einsatz ist das Installieren der Software ein lästiges Übel. Der PCTV DVB-T-Flash-Stick bringt seine Softwarefertig installiert auf dem eingebauten Fash-Speicher mit.


PCTV DVB-T-Flash-Stick

PCTV DVB-T-Flash-Stick

Braunschweig – Anschließen, TV schauen und aufnehmen: Mit dem PCTV DVB-T-Flash-Stick für digitales, terrestrisches Fernsehen wird ein Netbook, Notebook oder PC viel Aufwand und ohne Installation von Treibern oder Software zum vollwertigen Fernseher mit digitalem Videorekorder.

Gerade auf Netbooks, den kleinen, mobilen Begleitern, ist es durch den begrenzten Speicher Ziel, so wenig Treiber wie möglich zu installieren. Das gilt inbesonders für Geräte, die nicht permanent genutzt werden, wie DVB-T-Stick. PCTV-Systems, eine Division von Hauppauge, geht mit dem DVB-T-Flash-Stick einen einfachen Weg und bringt im integrierten Flash-Speicher die komplett installierte Software mit. Wird der Stick angesteckt, wird die gesamte Software (rund 0,2 GByte) automatisch vom integrierten Flashspeicher des USB-2.0-TV-Sticks geladen und gestartet. Gibt es eine neue Software-Version, kann diese einfach und kostenlos über den Supportbereich der Internetseite www.pctvsystems.com heruntergeladen werden und wird dann direkt auf dem DVB-T-Stick installiert.

Mit der TV-Center-Software lassen sich Fernseh-Programme im Vollbildmodus oder skalierbaren Fenster wiedergegeben und umfassende Videorekorder-Funktionen nutzen. Hierzu gehören zeitversetztes Fernsehen (TimeShift), die Programmierung von Sendungen via elektronischen Programmführer (EPG) und die Unterstützung verschiedener Aufnahmeformate, wie MPEG-2 oder das speicherplatzfreundliche DivX-Format. Für Audio-Unterhaltung pur sorgt die Unterstützung der Wiedergabe von Internet-Radio durch die Software.

Im Lieferumfang sind eine Antenne, eine IR-Fernbedienung und ein USB-Verlängerungskabel enthalten. Der PCTV DVB-T-Flash-Stick läuft unter Windows XP (SP2) oder Microsoft Windows Vista (32 Bit) und setzt mindestens eine CPU in der Leistungsklasse eines Pentium-M-1.3-GHz-Prozessor voraus.

Preis und Verfügbarkeit
Der PCTV DVB-T Flash Stick kostet 49 Euro und ist ab sofort im Handel verfügbar.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige