tom's networking guide
 
Anzeige
Jugendschutz: Content-Filter im Heimnetzwerk >
< Lenovo legt das Ideapad S10e neu auf
18.05.09 06:50 Alter: 11 Jahre
Kategorie: Unternehmens-News, Drahtlos-Netze, PLC, Homeplug AV
Von: Nina Eichinger

Spidcom neues Mitglied im Homeplug Powerline Alliance Board of Directors

Der Europäische Homeplug-AV-Chip-Anbieter erweitert seine Rolle innerhalb der weltweit führenden Powerline Communication Trade Association. Dabei nimmt Spidcom eine Führungsrolle in der Allianz ein.


Spidcom SPC300

Spidcom SPC300

Paris – Spidcom Technologies ist ab sofort Fördermitglied der Homeplug Powerline Alliance und ist damit zur höchsten Stufe der Mitgliedschaft aufgestiegen. Spidcom ist von nun an Teil des Board of Directors, dem Entscheidungsträger-Gremium der Organisation.

Die Homeplug Powerline Alliance ist der führende Powerline-Communication-Verband mit mehr als 70 Mitgliedern, hat die größte installierte Basis von Produkten und hat branchenweit das einzige umfassenden Zertifizierungs-Programm. Zudem sind mehrere Chip-Hersteller Mitglied der Homeplug Powerline Alliance.

Spidcom Technologies ist bereits einige Jahre teilweise Feder führend in Arbeitsgruppemn der Homeplug Powerline Alliance tätig (Homeplug BPL Arbeitsgruppe, Homeplug Europäischen Arbeitsgruppe), Zudem war Spidcom intensiv an der Entwicklung der Homeplug-AV-Spezifikation beteiligt. Homeplug AV ist heute weit verbreitet und Basis-Technologie für die Powerline-Spezifikation IEEE P1901.

"Spidcom übernimmt eine Führungsrolle in der Allianz und bekräftigt seine langjährige technologische Unterstützung des Homeplug-Standards", sagte Frederic Onado, Chief Operating Officer von Spidcom Technologien und Vice President EMEA von der Homeplug Powerline Alliance. "Wir sind froh, unsere neu freigegeben SPC300 Homeplug AV SoC gehört zu den nur mehrere Silizium-Lieferanten Powerline Ökosystem Existenz."

Spidcom, der europäische Homeplug-AV-Silicon-Provider
Auf der CeBIT 2009 zeigte Spidcom ihren SPC300 Homeplug-AV-SOC. Auf der Grundlage eines "no-limits"-Design-Konzepts (keine Prozessor-Einschränkungen, keine Software-Einschränkungen, keine Schnittstellen-Einschränkungen dank Gigabit-Ethernet-Anschluss), können Produkt-Entwickler Änderungen einfach umsetzen, da es innovative Lösungen mit weniger Komplexität und geringeren Kosten anbietet. Spidcom bietet eine Linux-Software und Entwicklungs-Tools, so dass Partner ihre Mehrwert-Anwendungen ohne Grenzen anpassen können; auf diese Weise ermöglicht SPC300 ein komplettes Produkt-Differenzierung.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige