tom's networking guide
 
Anzeige
Dosch&Amand verbindet DECT mit SIP >
< Belkin schlägt zwei WLAN-Fliegen mit einer USB-Klappe
13.09.04 09:27 Alter: 16 Jahre
Von: Arno Kral

Der USB wird drahtlos: Das IDF zeigt herstellerübergreifende UWB-Funk-Lösungen

Auf dem Intel Developer Forum (IDF) zeigten die Intel, NEC, Texas Instruments und Wisair ertmals einen herstellerübergreifenden Datanaustausch über Wireless USB und Ultra-WideBand (UWB) mit bis zu 480 MBit/s Bruttodurchsatz.


IEEE802.15.3.

Die Vorführung auf, die bereits am 8. September 2004 dem IDF statt gefunden hatte, ist ein echter Meielstain auf dem Weg zum drahtlos vernetzen zuhause, der - geht es nach - der MultiBand OFDM Alliance (MBOA) über die drahtlose Variante des Universal Serial Bus (USB) führen soll.

Vom USB zum UWB

Es liegt nahe, dem Univversal Serial Bus (USB) einen drahtlosen Vettern an die Seite zu stellen und ihn konsequenterweise Universal Wireless Bus (UWB) zu nennen - auch wenn diese Bezechnung bis dato für eine Funktechnologie namens Ultra Wide Band (UWB) in Gebrach war. Während aber Ultra Wide Band der Physik des offenen Zündfunkens folgt - je kürzer ein elektromagnetischer Impuls, desto breiter ist das von dem Signale belegte Frequenzband (wer kennt noch das Knattern, das ungeschirmte Zündkabel eines Mopeds in Radio auf allen Wellenängen respektive Frequenzen erzeugen), setzt der Universal Wireless Bus auf eine diskrete Anzahl von Frequenzbändern, auf die die Daten per OFDM (Orthogonal Frequency Division Multiplexing) moduliert werden.

UWB funktioniert wie die Freund-Feind-Kennung bei Militärflugzeugen

Ein herkömmlicher UWB-Sender erzeugt Milliarden von Impulsen quer über ein breites Frequenzspektrum mit mehreren GHz Bandbreite. Der Empfänger setzt dann diese Impulse wieder zu Daten zusammen, indem er im Frequenzbereich nach vertauten Puls-Abfolgen (zeitlichen Mustern) sucht. Ein ähnliches Verfahren verwenden Militärflugzeuge seit Langem für die Freund-Feind-Kennung (IFF) via Radar, wobei die zeitlichen Muster (CHRIRPS) jedoch nicht variabel, sondern durch die Geometrie von Radar-Sende- und Empfangsantennen vorgegeben waren.

Spätestens mit der Einführung der US-amerikanischen Stinger-Flugabwehrraketen war es jedoch erforderlich geworden, die IFF programmierbar zu gestalten, da sich Feindbilder, siehe Afghanistan, rasch ändern können.

Angewandt auf kurze Entfernungen bis 10 Meter ist UWB heute laut Intel "die führende Technologie, um Menschen von Kabeln zu befreien, indem sie drahtlose Verbindungen für eine Vielzahl von Geräten zur Übermittlung von Video-, Audio- und anderen bandbreitenzehrenden Datentypen schafft."

Dabei wird als UWB als jede Art von Funktechnologie bezeichnet, die eine Bandbreite von mindestens 20 Prozent de rMittenfrequenz oder wenigstens 500 MHz belegt.

Moderne UWB-Systeme verwenden andere Modulationsmethoden, etwa die aus den WLAN-Technologien IEEE802.11a, IEEE802.11g und IEEE802.11h bekannte OFDM (Orthogonal Frequency Division Multiplexing), um diese Frequenzbänder zu belegen.

Die Kombination von breiterem Spektrum und geringerer Sendleistung soll laut Intel die Übertragungsgeschwindigkeit erhöhen undInterferenzen mit anderen drahtlosen Spektren verringern. In den USA hat die Federal Communications Commission (FCC) festgelegt, dass UWB-Funkübertragungen legal im Frequenzbereich von 3,1 GHz bis 10,6 GHz bei einer Leistungsbegrenzung auf -41dBm/MHz arbeiten darf. Daraus folgt, dass UWB eine dramatische Kapazität erreicht, wegen der Beschränkung auf den Nahbereich aber Interferenzen vermeidet.

Weitere Details zum Standards zeigt das Datenblatt von Intel.

Testumgebung von Wisair verfügbar

Wisair bietet unter dem Namen UB501 einen Chipsatz samt Testumgabung an, der einen Durchsatz von bis zu 480 MBit/s erreichen soll -- das ist exakt das, was auch USB 2.0 leistet. Daneben gibt es Betriebsmodi mit 55, 80, 110, 160, 200 und 320 MBit/s. Das Wisair-Produkt arbeitet im Frequenzbereich von 3,1 bis 7,4 GHz und unterstützt die Kommunikation über acht Kanäle, von denen jeder 528 MHz Bandbreite belegt.

 

 

 

 

 


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige