tom's networking guide
 
Anzeige
PCTV nanoStick Solo jetzt mit TVCenter Version 6 >
< US-Gerichte lassen Online-Videorekorder zu
03.07.09 16:36 Alter: 12 Jahre
Kategorie: Digital Lifestyle, IPTV, HDTV, Internet-Intranet, Internetdienste, Unternehmens-News, Sonstiges, Top-News
Von: Arno Kral

Mediengruppe Oberfranken und M-net kooperieren

Dsl.inFranken.de ab sofort verfügbar Weitere Informationen unter: www.mediengruppe-oberfranken.de oder unter: www.infranken.de


M-Net-Logo

München / Bamberg – Die Firma inFranken Elektronische Medien GmbH & Co. KG, eine Tochtergesellschaft der Mediengruppe Oberfranken ist mit dem regionalen Telefon- und Internetanbieter M-net eine Vertriebskooperation eingegangen. Die Vertriebskooperation umfasst die Vermarktung von Telefon- und DSL-Anschlüssen unter dem Leitspruch "dsl.inFranken.de" durch die Mediengruppe Oberfranken. Dieses Medienhaus sieht in der Kooperation eine Stärkung des Crossmedia-Potenzials, verbunden mit einem direkten Nutzen für den Leser, Kunden und Partner. Die Wahl der Mediengruppe Oberfranken war deshalb auf M-net gefallen, weil sie von den besonderen Qualitäten dieses Anbieters überzeugt ist.

Für die Zusammenarbeit spreche ferner die großflächige Deckung des Verbreitungsgebietes von M-net mit dem der Mediengruppe, nachdem die Firma M-net ihr Versorgungsgebiet im nordbayerischen Raum vor allem in den letzten zwei Jahren erheblich ausgebaut hatte. Die Expansion und die Erschließung weiterer Standorte an das M-net Netz sollen fortgeführt werden, wodurch gewährleistet sei, dass immer mehr Haushalte in den Genuss von DSL in Franken kämen. Die Mediengruppe vermarktet die kombinierten Telefon- und DSL-Anschlüsse direkt über ihre Internetseite oder die kostenlose Telefonnummer 0800 - 609 6 609.

„Die Kooperation mit M-net ist ein wichtiger Baustein unserer Strategie, die wir als integriertes Medienhaus verfolgen. Die Verknüpfung von Inhalten für die Bereiche Print und Online einerseits, und der Bereitstellung des hierfür notwendigen Arbeitsgeräts – in diesem Fall der Internetzugang – andererseits, stellt für unsere Zielgruppen einen außerordentlichen Mehrwert dar“, erläutert Walter Schweinsberg, Geschäftsführer der Mediengruppe Oberfranken. „Mit dem Anbieter M-net, der unter anderem über eine hohe Verfügbarkeit und einen exzellenten Kundenservice verfügt, haben wir hierfür den idealen Partner gewonnen.“ 

„Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit einem leistungsstarken und modernen Unternehmen, wie es die Mediengruppe Oberfranken darstellt“, erklärt Ralf Straßberger, Vertriebsleiter der M-net Telekommunikations GmbH. „Das uns entgegen gebrachte Vertrauen bestätigt unsere hohe Kompetenz bei der Bereitstellung von professionellen und attraktiven Telefon- und Internetlösungen für den Privathaushalt bis zum Großkonzern.“

Über M-net

Die M-net Telekommunikations GmbH versorgt große Teile Bayerns sowie den Großraum Ulm mit zukunftssicherer Kommunikationstechnologie. M-net bietet mit Internet-, Daten- und festnetzbasierten Telefondiensten über Mobilfunk bis hin zu komplexen Standortvernetzungen ein auf den Kommunikationsbedarf von Geschäfts- und Privatkunden zugeschnittenes Portfolio. In den nächsten Jahren investiert das etwa 570 Mitarbeiter zählende Unternehmen mehrere 100 Mio. Euro in glasfaserbasierte Breitbandnetze in München und Augsburg sowie weiteren bayerischen Städten. Die 1996 gegründete M-net zählt aktuell rund 190.000 Kunden. Im Geschäftsjahr 2008 wurde ein Umsatz von 176 Mio. Euro erzielt.

Über die Mediengruppe Oberfranken

Die „Mediengruppe Oberfranken“ vereint in einer leistungsstarken und modern geführten Unternehmensgruppe die Geschäftsfelder Zeitungs- und Anzeigenblattverlage, Buch- und Fachverlage, Redaktionen, elektronische Medien, Rollen- und Bogenoffset-Druckereien sowie Zustelldienste. Durch die konsequente Bündelung von spezifischem Know-how aus allen Geschäftsfeldern ist die Mediengruppe Oberfranken ein starker und kompetenter Partner über die Region Franken hinaus. Mit über 850 Mitarbeitern am Firmensitz in Bamberg und an weiteren Standorten in Franken hat die unabhängige Mediengruppe Oberfranken die optimale Nähe zum Markt und zum Kunden und erwirtschaftete 2008 einen Umsatz von rund 100 Millionen Euro mit informativen und innovativen Produkten und Dienstleistungen.

Durch die drei Tageszeitungen „Fränkischer Tag“ (FT), „Bayerische Rundschau“ (BR) und „Coburger Tageblatt“ (CT), mit einer Gesamtauflage von über 100.000 verkauften Exemplaren und einer Reichweite von insgesamt fast 300.000 Lesern pro Tag, gehören die Titel der Mediengruppe Oberfranken zu den auflagenstärksten Tageszeitungen in Nordbayern und hat mit infranken.de das größte Onlineportal in Oberfranken mit rund 450.000 Visits und über 6 Mio. Page-Impressions.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige