tom's networking guide
 
Anzeige
D-Link hilft Fachhandel und Endkunden bei der WLAN-Planung >
< Lenovo: Neue Thinkserver-Modelle mit Xeon 5500
07.07.09 15:28 Alter: 12 Jahre
Kategorie: Security, Unternehmens-News, Personalmeldung
Von: Arno Kral / Nina Eichinger

SafeNet ernennt Mark A. Floyd zum CEO

An SafeNet reizen ihn besonders Unternehmensgröße und geistiges Eigentum kombiniert mit einem äußerst kompetenten Managementteam und motivierten Mitarbeitern


Mark A. Floyd, CEO Safenet

Mark A. Floyd, CEO Safenet

SafeNet-Logo

München – Die Firma SafeNet ernennt Mark A. Floyd zum neuen CEO. SafeNet war als Spezialist für Informations-Sicherheit der Anfang dieses Jahres mit Aladdin Knowledge Systems zusammengeschlossen worden. Floyd gehört seit Anfang Juli 2009 dem Executive-Management-Team an und bekleidet damit einen Posten, der seit Oktober 2006 vakant war. „Mark ist seit über 30 Jahren mit Führungsaufgaben betraut und bringt Erfahrungen in unser Unternehmen ein, die das Potenzial unseres Managementteams und unsere Unternehmensziele hervorragend ergänzen. Zu seinen bisherigen Erfolgen zählen die Gründung eines eigenen Unternehmens, die Leitung von Technologiekonzernen mit Umsätzen in Milliardenhöhe sowie die Abwicklung von Börsengängen“, erklärt Chris Fedde, Generaldirektor und COO von SafeNet. „Dies ist ein Paradebeispiel für die Bündelung von Kräften: Marks Erfahrungswerte und sein Fachwissen im Bereich Unternehmenswachstum ergänzen ideal die Position von SafeNet auf dem Markt für Informationssicherheit. Diese Kombination erfüllt unsere strategischen Ziele für zukünftige Entwicklung von SafeNet.“

Vor seinem Engagement bei bei SafeNet leitete Mark Floyd als CEO von dei Firma Entrisphere, eine Ausstatterin für das Kommunikationswesen, die 2007 an Ericsson verkauft worden war. Davor hatte er Efficient Networks, ein auf dem Gebiet der Telekommunikation tätiges Unternehmen mit Fokus auf DSL-Leitungen gegründet und geleitet. Er hatte das Unternehmen an die Börse geführt und später für 1,7 Milliarden US-Dollar an Siemens verkauft. Zuletzt war Floyd Teilhaber von El Dorado Ventures. Gegenwärtig ist er Vorstandsvorsitzender bei Tekelec und Vorstandsmitglied von Riverbed Technology, Inc. und Cyan Optics, Inc.

„Was mich an SafeNet besonders reizt, sind Unternehmensgröße und geistiges Eigentum kombiniert mit einem äußerst kompetenten Managementteam und motivierten Mitarbeitern“, kommentiert Floyd seine neue Aufgabe. „Das Unternehmen nimmt in einem dynamischen Sektor eine Führungsposition ein und versorgt weltweit Kunden im privatwirtschaftlichen oder öffentlichen Bereich mit hochwertigen Produkten, für die Sicherheit eine sehr wichtige Rolle spielt. Auf dieser Grundlage können wir Unglaubliches leisten und unser Geschäft weiter ausbauen. Ich freue mich sehr, diesem Team anzugehören und bei diesen Vorhaben eine Führungsrolle zu übernehmen.“

„Der Vorstand hatte bereits vor einem Jahr mit der Suche nach einer hochqualifizierten Führungskraft als Ergänzung für die Unternehmensleitung von SafeNet begonnen“,  sagt David Fishman, Partner bei Vector Capital. „Mit einem Jahresumsatz von knapp 500 Millionen US-Dollar ist SafeNet weltweit der drittgrößte Anbieter von Informationssicherheitslösungen. Das Unternehmen nimmt in allen seinen Unternehmenssparten Führungspositionen ein, darunter beim Rights Management und der Enterprise Data Protection. Wir sind überzeugt, dass Marks erwiesene Leistungen in der Führung von Unternehmen dieser Größenordnung ein entscheidender Vorteil sind, um die immensen Wachstumschancen auszuschöpfen, die in diesem dynamischen Markt liegen. Mit diesen Faktoren unterstreichen wir unserer Meinung nach unser Engagement gegenüber Mitarbeitern, Kunden und Partnern.“

Über SafeNet und Aladdin Knowledge Systems

Im Jahr 2007 wurde SafeNet von Vector Capital, einer Private-Equity-Gesellschaft, die Kapitalmittel in Höhe von zwei Milliarden US-Dollar verwaltet und sich auf die Technologiebranche spezialisiert hat, privatisiert. Im März 2009 privatisierte Vector Capital Aladdin und stellte es unter ein gemeinsames Management mit SafeNet. Zusammen sind die beiden Unternehmen der weltweit drittgrößte Anbieter von Informationssicherheits-Lösungen. Die Verschlüsselungslösungen von SafeNet schützen Kommunikation, geistiges Eigentum und digitale Identitäten von Wirtschaftsunternehmen und Regierungsorganisationen.
Die Lösungen von Aladdin im Bereich Softwareschutz, Lizenzierung und Authentisierung sichern Informationen und Unternehmenswerte und schützen vor Piraterie und Betrug. Zusammen verfügen die beiden Unternehmen über mehr als 50 Jahre Erfahrung im Bereich Sicherheit in mehr als 100 Ländern. Aladdin soll zukünftig vollständig in SafeNet integriert werden.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige