tom's networking guide
 
Anzeige
Avira warnt: Virus auf Heft-CDs der Computerbild >
< Intel und Micron entwickeln 34-Nanometer-Flash-Speicherchips
13.08.09 16:22 Alter: 11 Jahre
Kategorie: Digital Lifestyle, Homenetworking, Office Connectivity, Sicherheit, CCTV, Produkt-News
Von: Arno Kral / Nina Eichinger

Netzwerk-Video-Recorder von D-Link für die Video-Überwachung

Die Firma D-Link vervollständigt ihr IP-Surveillance-Angebot mit den Netzwerk-Video-Recordern DNS-726-4 und DNS-722-4


D-Link DNS-722-4

D-Link DNS-722-4

Mike Lange, Director Customer Service, Business Development & Product Marketing

Mike Lange, Director Customer Service, Business Development & Product Marketing

Eschborn — Das Portfolio für den Bereich der IP-Surveillance, vulgus die digitale Videoüberwachung, bietet D-Link ab sofort die Netzwerk-Video-Recorder DNS-726-4 und DNS-722-4 an. Die beiden Geräte zeichnen Überwachungsbilder und -videos von bis zu vier Netzwerkkameras gleichzeitig auf, ohne dass ein PC erforderlich wäre. Kombiniert mit seinen IP-Kameras bietet der Hersteller damit erstmals digitale Überwachungssysteme aus einer Hand an, die eine preiswerte Alternative zu analogen Sicherheitslösungen (CCTV) darstellen.

Mit den Netzwerk Video Recordern umwirbt D-Link vor allem an kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) sowie öffentliche Einrichtungen, die eine umfassende Überwachungslösung ohne hohe Investitionen realisieren wollen respektive von ihrer analogen Surveillance-Lösung auf eine IP-gestützte Videoüberwachung umsteigen möchten.

„Das Sicherheitsbedürfnis von Unternehmen steigt stetig und führt analoge Lösungen an ihre Grenzen. Der Trend geht daher zu digitalen, vollständig vernetzten IP-Systemen“, fasst Mike Lange, Director Customer Service, Business Development & Product Marketing bei D-Link, zusammen. „Mit der Einführung unserer neuen Security-Produkte werden wir dieser Entwicklung gerecht – D-Link Kunden erhalten nun von der Firewall über die UTM Appliance und IP Security Kamera bis hin zum Netzwerk Video Recorder alles aus einer Hand. Daraus ergeben sich für Anwender spürbare Vorteile: Durch das reibungslose Zusammenspiel der einzelnen Komponenten ist der Administrationsaufwand und damit die laufenden Kosten erheblich geringer.“

DNS-726-4 und DNS-722-4 – Die Key-Features im Überblick

  • Industrie-Standard: IEEE 802.3/u/z 
  • Unterstützung für alle D-Link-Netzwerkkameras sowie IP-Kameras anderer namhafter Hersteller (nur DNS-726-4)
  • Planmäßige und manuelle Aufzeichnung (DNS-722-4) sowie ereignisgesteuerte Aufzeichnung (DNS-726-4)
  • Live View: maximal vier Kanäle gleichzeitig
  • Unterstützung für RAID-0/1- und JBOD-Festplatten-Konfigurationen
  • 1x Gigabit-Ethernet-LAN-Port 10/100/1000 MBit/s
  • Zwei Steckplätze für 3,5-Zoll-SATA-Festplatten
  • Bis zu 4 TByte Festplattenkapazität adressierbar (2 TByte pro Festplatte)
  • Unterstützte Netzwerkprotokolle: DHCP, PPPoE und statische IP
  • D-Link-Suchtechnologie „Smart Search“ (DNS-726-4)
  • Diebstahlsicherung für Netzwerk Video Recorder und Festplatten

Intelligentes Gedächtnis

Die Netzwerk-Video-Recorder DNS-726-4 und DNS-722-4 zeichnen Bilder von bis zu vier IP-Kameras gleichzeitig auf und geben sie über die integrierte webbasierte Benutzeroberfläche wieder, unabhängig davon, an welchem Standort die Kameras positioniert sind. Ein PC ist für diese Stand-alone-Lösung nicht erforderlich. Ein ausfallsicherer RAID1-Verbund mit zwei voneinander unabhängigen Festplatten soll vor Datenverlust schützen: Fällt ein Laufwerk aus, bleibt die Datenintegrität auf dem zweiten Laufwerk zunächst erhalten.

Smarte Ereignissuche

die Funktion „Smart Search“ der DNS-726-4 dient dem mühelosen auffinden nach bestimmter Ereignissen: Der Anwender wählt zunächst einen Zielbereich im Video – etwa die Eingangstür, den Parkplatz oder das Lager – und legt dann Suchkriterien wie fehlende Gegenstände oder Bewegungen fest. Anschließend untersucht der Netzwerk-Video-Recorder alle Aufzeichnungen in seiner Datenbank, spielt auffällige Videosequenzen über sofort ab und exportiert sie auf Wunsch.

Einsatzbereiche für IP-Überwachungslösungen

Moderne IP-basierte Überwachungslösungen wie die Sicherheits-Kameras und Netzwerk-Video-Recorder von D-Link können von zentraler Stelle aus große Areale kontrollieren. Von dieser Art der Fernüberwachung köönnen vor allem kleine und mittelgroße Unternehmen profitieren, deren Lager und Produktionsstätten an verschiedenen Standorten liegen. Sie sind somit stets über alle logistischen Vorgänge und Produktionsabläufe informiert.

Für öffentliche Einrichtungen erschließen sich mit IP-Security ebenfalls attraktive Möglichkeiten: Zum einen lassen sich beispielsweise an Schulen kriminelle Aktivitäten wie Vandalismus oder Fahrraddiebstahl verhindern respektive leichter aufklären. Zum Anderen kann die Sicherheit auf öffentlichen Plätzen wie Bahnhöfen erhöht werden.

Preise und Verfügbarkeit:

Die Netzwerk Video Recorder DNS-726-4 und DNS-722-4 von D-Link sind ab sofort im Handel erhältlich. Der empfohlene Verkaufspreis (inkl. Mehrwertsteuer) für den DNS-726-4 liegt bei 1.488 € bzw. 2.153 CHF. Der DNS-722-4 kostet 805 € (1.165 CHF). Zum Lieferumfang zählen unter anderem ein Netzteil, ein Ethernetkabel sowie die Software "D-View Cam" zur Überwachung und Steuerung von bis zu 32 IP-Kameras.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige