tom's networking guide
 
Anzeige
Fernschaltbarer Überspannungsschutz von Belkin spart Strom und Geld >
< Neuer Gigabit Switch für KMUs: ZyXEL GS-1124B
31.08.09 19:39 Alter: 11 Jahre
Kategorie: Drahtlos-Netze, WLAN, WLAN Draft-N2, VoIP, Echtzeitkommunikation, Produkt-News, Office Connectivity, VPN
Von: Arno Kral / Nina Eichinger

SMC Networks bietet WLAN-Access-Point mit 300 MBit/s und umfassendem Netzwerkmanagement

Neuer WLAN-Access-Point SMC EliteConnect schafft mehr Flexibilität im Unternehmen


SMC NetworksEliteConnect SMCE21011: WLA-Access-Point mit VLAN- und VoWLAN-Support

SMC Networks EliteConnect SMCE21011

Albrecht Streller, Country Manager Central Europe bei SMC Networks

Albrecht Streller

München – SMC Networks  bietet ab sofort den neuen WLAN-Access-Point  EliteConnect für den Unternehmenseinsatz an. Das Single-Radio/Dual-Band-Gerät „SMCE21011“ soll einfach und flexibel zu verwalten sein. Es arbeitet als WLAN-N-Gerät gemäß des WLAN-Standards 802.11n und soll Geschwindigkeiten von bis zu 300 MBit/s erreichen. Der SMCE21011 soll sich ideal für Unternehmen eignen, die hohe Datenübertragungsleistung bei unternehmensweiter Funknetzabdeckung erzielen wollen. Dafür bietet das Gerät diverse Management-Funktionen, über die der Netzwerk-Administrator die Bandbreiten flexibel anpassen, die Unternehmensstruktur reorganisieren oder dem Netzwerk neue Nutzer hinzufügen kann. 

Flexible Frequenzabdeckung

Die Dual-Band-Funktion des Access Point SMCE21011 läßt Admis die Wahl, ob sie Geräte im 2,4-GHz-Frequenzband betreiben oder – sollte dieses Frequenzband in dicht besiedelten Gebieten überlastet sein – ins 5-GHz-Band zu wechseln. Der SMCE21011 ist mit MIMO-Antennen (MIMO: Multiple Input, Multiple Output) bestückt. Sie lassen sich zur Steigerungder Reichweite des Funknetzes durch High-Gain-Antennen ersetzen.

Einfache Verwaltung

Der Access Point SMCE21011 unterstützt bis zu acht virtuelle Access Points (VAPs). Damit können Administratoren den Datenverkehr verschiedener Benutzergruppen als Möglichkeit, schnell und effizient auf veränderte Strukturen im Unternehmen zu reagieren. Jeder virtuelle Access Point kann separat mit Service Set Identification (SSID, eindeutiger Name des WLANs), allgemeine Sicherheitsvorgaben, VLAN-Nutzung und weitere Parameter konfiguriert werden.

Standortunabhängig mit PoE

Der SMCE21011 kann über das Netzwerkkabel versorgt werden, ist damit unabhängig vom Stromversorgungsnetz des Firmengebäudes betreibbar und kann damit auch an schwer zugänglichen Orten und Bereichen eingesetzt werden. Es unterstützt den IEEE-Standard 802.3af (Power over Ethernet).

Optimierte WLAN-Sprachqualität

Der SMCE21011 unterstützt ferner die Quality-of-Service-Lösung “SpectraLink Voice Priority” (SVP), die seit langem als De-fakto-Standard für die Koexistenz von Sprache und Daten in einem WLAN (VoWLAN) gilt und für optimale Sprachqualität im drahtlosen Netzwerk sorgen soll.

Dazu erläutert Albecht Streller, Country Manager Central Europe bei SMC Networks: “Für Unternehmen, die zukunftsorientiert denken und arbeiten, ist es besonders wichtig, eine flexible Infrastruktur zu schaffen ohne den Aufwand und die Kosten dafür maßgeblich zu steigern. Der neue Wireless Access Point der EliteConnect-Produktlinie ist die perfekte Lösung für Unternehmen, die ihre Netzwerkressourcen optimal nutzen und gleichzeitig kosteneffizient betreiben möchten.“

Übersicht der Leistungsmerkmale und Vorzüge:

 

  • kompatibel zu „IEEE 802.11n Draft 2.0“ und MIMO
  • abnehmbare Antennen für flexible Reichweitenanpassung
  • Unterstützung des Standards „IEEE 802.11h“ für die dynamische Frequenzwahl und die automatische Leistungsanpassung
  • Unterstützung des Standards “IEEE 802.3af Power over Ethernet (PoE)” für die freie Positionierung des APs auf dem Firmengelände
  • Acht Virtual Access Points für bis zu 64 WLAN-Nutzer erleichtern das Netzwerk- und Trafficmanagement.
  • Unterstützung des Standards "IEEE 802.11 Wireless Distribution System (WDS)", um mehrere WLAN-Basisstationen zu verbinden und eine größere Netzabdeckung zu erzielen.
  • Mehr Sicherheit dank des WiFi Protected Access WPA und WPA2 (IEEE 802.11i), der Authentifizierung für sich einwählende Benutzer (RADIUS Authentication), der Access Control List (ACL) für die Zugriffssteuerung, der WLAN-Segmentierung und Deaktivierungsmöglichkeit des „SSID Broadcast“
  • Umfassendes Netzwerkmanagement inklusive Unterstützung der Protokolle Simple Network Management Protocol (SNMP v3), HTTP sowie Secure HTTP (HTTPS), Secure Socket Layer (SSL), Secure Shell (SSH) und Telnet

 

Preis und Verfügbarkeit:

Der empfohlene Verkaufspreis des Access Point SMCE21011 beträgt 357,- €. Das Produkt ist ab sofort im Handel erhältlich. 


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige