tom's networking guide
 
Anzeige
Airespace -- neuer WLAN-Anbieter >
< Messerscharfer Taschenspeicher
26.03.04 06:49 Alter: 17 Jahre
Kategorie: Security
Von: Arno Kral

Eine neue Bagle-Variante wurmt Internet-User

Der Wurm W32/Bagle.U-mm, wie seine Vorgänger ein Mass-Mailer, verschickt sich selbst an die E-Mail Adressen infizierter Rechner. Über 6.000 Kopien bereits abgefangen.


MessageLabs, einer der weltweit führenden Managed Service Provider für E-Mail-Sicherheit, warnt Computernutzer vor dem neuen Wurm W32/Bagle.U-mm. Bis dato wurden mehr als 6.000 Kopien des Wurms abgefangen. MessageLabs stuft Bagle.U damit als mittlere Gefährdung ein, da Anti-Virus Produkte für den Desktop bereits einen geringfügigen Schutz bereitstellen.

 

Eckdaten:

Name: W32/Bagle.U-mm

Bisher abgefangene Kopien: > 6.000

Uhrzeit und Datum des ersten Zwischenfalls: 26. März 2004, 08.45 GMT Ursprungsland der ersten infizierten E-Mail: ?

 

Allgemeines:

Der Wurm ist ein Mass-Mailer, der sich selbst an E-Mail Adressen infizierter Rechner verschickt. Untersuchungen zu diesem Wurm laufen noch.

 

 

Charakteristika betroffener E-Mails:

 

Subject: leer

Text: leer

Attachment: verschieden, <Kleinbuchstaben>.exe

Dateigröße: 8208 Byte

 

MessageLabs hat alle Stränge dieses Virus mit Hilfe seiner patentierten heuristischen Technologie Skeptic im erkannt und abgefangen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.messagelabs.com/intelligence

 

 

Über MessageLabs:

MessageLabs (www.messagelabs.com) ist weltweit führender Anbieter von Managed E-Mail Security Services im B2B-Bereich. Mit seiner proaktiven Technologie Skeptic, integriert in eine globale Infrastruktur, agiert MessageLabs als erste Sicherheitsbarriere außerhalb des Unternehmens: Durch minutiöses Scannen des gesamten E-Mail-Verkehrs werden Gefahren wie Viren, Spam und Nachrichten mit pornographischen oder anderen unerwünschten Inhalten erkannt und eliminiert, noch bevor sie den Kunden erreichen. Dabei entstehen keinerlei zusätzliche Kosten für Hard- oder Software.

 

Ein weltweites Netzwerk von so genannten "Control Towers" scannt mehr als 30 Millionen E-Mails pro Tag, ohne merkbare Verzögerungen im Ablauf zu verursachen. Ein zentrales Global Operations Centre wacht dabei über die Control Tower, die sich mittlerweile über Deutschland, Großbritannien, die Niederlande, die USA und Hong Kong erstrecken.

 

MessageLabs verfügt derzeit über eine Kundenbasis von mehr als 7.500 Geschäftskunden weltweit. Neben internationalen Kunden wie der Britischen Regierung, Bank of New York, Bertelsmann, EMI Music, Health Partners, StorageTek©, Air Products and Chemicals, SC Johnson, Condé Nast Publications, Fujitsu und Diageo vertrauen in Deutschland, Österreich und der Schweiz z.B. SwissLog Management, Melitta, TWBA Deutschland und MTV auf den Service von MessageLabs.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige