tom's networking guide
 
Anzeige
SaaS bekämpft Gumblar-Attacken besser und billiger >
< IT-Messe discuss & discover oder eher "duck & cover"?
20.10.09 00:05 Alter: 11 Jahre
Kategorie: Digital Lifestyle, Display, Internet-Intranet, Mobile Generation, Produkt-News, Office Connectivity
Von: Nina Eichinger

Acer kokettiert mit neuer Technik

Berührungstechnik vom Einfach- bis zum Dreh-Display, Notebook, Netbooks mit verschiedenen Betriebssystemen und Displays mit LED-Hintergrundbeleuchtung stehen im Zentrum von Acers herbstlicher Produkt-Neuausrichtung


Acer Aspire D250

Acer Aspire D250

Acer Aspire 1820PT

Acer Aspire 1820PT

Acer S243HL

Acer S243HL

So dünn kann ein Display sein

So dünn kann ein Display sein

München – Jede Menge Touch-Screens, Netbooks mit den Betriebssystemen Windows 7 und Android als Dual-Boot-Option, Displays mit Leuchtdioden-Beleuchting und Google-Handys (dazu später mehr) standen im Mittelpunkt von Acers herbstlicher Produkt-Neuausrichtung. Selbst ein Windows-Home-Server war zu bestaunen, ebenfalls Gegenstand einer eigenen Meldung.

Nach der Vorstellung des design-verliebten Ferrari-Modells "Acer Ferrari one 200" bringt Acer nun ein Netbook mit Dual-Boot-Option, das "Acer Aspire D250". Für einfaches und schnelles Surfen und E-Mailen ist das binnen Sekunden gebootete Android-Betriebssystem da; für alles andere das "erwachsene" Betriebssystem Windows 7 in der für Netbooks optimierten Starter-Edition.

Für umfassende Mobilität hatte Acer bei der Gestaltung des Aspire one D250 auf viele Details geachtet: Schickes Design, geringes Gewicht und ein 10,1 Zoll großes "High-Brightness-CrystalBrite"-Display mit energiesparender LED-Hintergrundbeleuchtung und 1.024 x 600 Pixeln Auflösung sollen für optimale Mobilität und Nutzbarkeit sorgen. Die Crystal-Eye-Webcam am oberen Bildschirmrand und das "digitalen Mikrofon" sollen die Anwender jederzeit zu Video-Telefonaten, Video-Chats oder Telefonkonferenzen befähigen. Zur Wahl stehen die Farben  

  • Perlmuttweiß,
  • Saphirblau,
  • Rubinrot,
  • Diamantschwarz und
  • Pink.

Das in WLAN-N-Zeiten etwas altertümliche WLAN-BG-Modul (IEEE802.11b/g) soll jederzeit über verfügbare Wireless-Netzwerke WiFi-Zugriffe auf das Internet, E-Mail-Accounts respektive Social Networks herstellen, wahlweise auch via Fast-Ethernet. Für zusätzliche Konnektivität sorgen je nach Modell Bluetooth oder embedded UMTS.

Im Aspire one D250 arbeitet ein energieeffizienter Prozessor Intel-Atom samt Chipsatz Mobile Intel 945GSE Express. Bis zu 2 GByte DDR2-Arbeitsspeicher und eine interne Festplatte mit maximal 250 GByte Speicherkapazität stellen ausreichend Leistung und Raum für persönliche Daten bereit. Der integrierte Multi-in-One-Card-Reader unterstützt die gängigen Speicherkartenformate und erlaubt komfortablen Datenaustausch.

Preis und Verfügbarkeit: 
Das Acer Aspire one D250 wird ab November im Handel sein und mit einjähriger Garantie inkl. International Travellers Warranty (ITW) ausgeliefert. Preise für die verschiedenen Varianten sind noch nicht bekannt.

Die Wiederkehr des Tablet-PCs
Die diversen Touch-Funktionen von Windows 7 nutzt nun auch Acer, etwa in einem All-in-One-PC mit Berührbildschirm aber auch bei Acer Aspire 1820PT Timeline, einem Tablet-PC mit  drehbarem Multi-Touch-Display. Neben den praktischen Aspekten gerade bei Präsentationen im kleineren Kreis sollen dessen ultraflaches Design und die energieeffizienten Komponenten einen mobilen Einsatz mit einer Akkulaufzeit von über 8 Stunden ermöglichen. An Farben stehen zur Wahl 

  • Saphirblau,
  • Rubinrot und
  • Diamantschwarz.

Die glänzende "FineTip"-Tastatur verspricht mit größeren Tasten und Zwischenräumen mehr Komfort bei Schreiben, das Multi-Gesture-Touchpad Komfort beim Navigieren, Zoomen und Seiten-Umblättern.

Dem Aspire 1820PT hat Acer ein "High Brightness Acer CineCrystal"-Display mit einer Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln im Seitenverhältnis von 16:9 spendiert. Soundoptimierung per "Dolby Sound Room der 2. Generation" soll die Tonqualität verbessern. Der integrierte HDMI-Port für verlustfreie digitale Konnektivität rundet die hochwertige Ausstattung ab.

Reichlich Power bieten ein Intel Core-2-Duo-Prozessor und der Chipsatz Mobile Intel GS45 Express mit integrierter 3D-Grafikunterstützung. So meistert das Notebook auch leistungsintensive Anwendungen und garantiert atemberaubende Multimedia-Unterhaltung. Bis zu 4 GByte DDR3-Arbeitsspeicher ermöglichen anspruchsvolles Multitasking.

Preis und Verfügbarkeit
Das neue Acer Aspire 1820PT ist ab Dezember im Handel erhältlich. Preise sind noch nicht bekannt.

White-LED-Technologie für Displays
Speziell für anspruchsvolle Multimedia-Anwender entwickelte wurde das Widescreen-LCD Acer S234HL. Das Display arbeitet mit White LED-Technologie, die dank hoher Energieeffizienz die Betriebskosten deutlich senkt, gestochen scharfe Bilder in leuchtenden Farben garantiert und nicht zuletzt eine deutlich bessere Umweltbilanz aufweist, da zur Herstellung des Displays weder Quecksilber noch Halogengase erforderlich sind. Dazu kommt verglichen mit herkömmlichen LCDs eine Reduzierung des Energieverbrauchs um bis zu 59 Prozent.

Mit seinem sehr schmalen Gehäuse von 15 mm ist das Acer S243HL derzeit weltweit das schmalste Gerät auf dem Markt. Das in einen schwarzen Rahmen gefasste Display wird von dem L-förmigen Standfuß in gebürstetem Metall elegant vollendet. Der Lautsprecher wurde diskret in das Gehäuse integriert, um die feine Linienführung nicht zu beeinträchtigen. Dank seiner Full HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln stellt das 24 Zoll-Display High Definition-Inhalte in höchster Anzeigequalität dar und eignet sich so ideal für Full HD-Spiele, Multimedia-Genuss und anspruchsvolle Anwendungen wie Bildbearbeitung und CAD-Applikationen. Mit dem Seitenverhältnis von 16:9 kommen auch anspruchsvolle Multimedia-Fans voll auf ihre Kosten: Filme, die im 16:9-Format vorliegen, können so ohne störende schwarze Streifen dargestellt werden.

Das Acer S243HL ist mit modernster Displaytechnologie ausgestattet. Adaptive Contrast Management (ACM) reguliert dynamisch das Kontrastverhältnis des Eingangssignals, um gestochen scharfe Bilddarstellungen sicherzustellen. Jede Szene wird analysiert und die Bilder werden Frame für Frame reguliert, was die Farbqualität erhöht und beim Anzeigen von dunklen Szenen und schattierten/dunklen Bildfolgen einen besseren Schwarzanteil ermöglicht. Mit Acer Adaptive Contrast Management wird das LCD zudem merklich stromsparender. Mit Acer eDisplay Management stehen ferner zusätzliche Werkzeuge wie Farb- und Displayverwaltung zur Verfügung. Alle individuellen Einstellungen können gespeichert und für verschiedene Anwendungen oder Lichtverhältnisse abgerufen werden.

Preis und Verfügbarkeit:
Das neue Acer S243HL ist ab November zu einem unverbindlich empfohlenen Endkundenpreis von 349 € im Handel erhältlich.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige