tom's networking guide
 
Anzeige
PCTV Systems: DVB-T-Stick mit Wechselspeicher >
< Hama: Zubehörseite rund ums schnelle WLAN N
03.12.09 01:52 Alter: 11 Jahre
Kategorie: Drahtlos-Netze, PLC, Homeplug AV, WLAN, Digital Lifestyle, Homenetworking, IPTV, Netzwerk-Player, Unterhaltungselektronik, Top-News
Von: Arno Kral / Nina Eichinger

Aus Gigle Semiconductor wird Gigle Networks

Die Umbenennung trägt den Ambitionen Rechnung, nicht nur Chips sondern komplette fortschrittliche Heimnetzwerke ins Auge zu fassen.


Gigle-Networks-Logo

Redwood City, Kalifornien, USA / Barcelona, Spanien / Edinburgh, Großbritannien – Gigle Semiconductor hat sich am 17. November 2009 in Gigle Networks umbenannt. Mit dem neuen Namen will der Entwickler von Multi-PHY-Chips zeigen, dass seine Kernkompetenz weit über die Bereitstellung von Insellösungen hinaus geht und sich auf Heimnetzwerke als Ganzes erstreckt. Gigle Semiconductor liefert beispielsweise die Chips, die Belkin im Gigabit-Ethernet-Powerline-Adapter einsetzt.   

"Ein wirklich unterhaltungstaugliches Heimnetzwerk erfordert Technologien die nicht nur die Performance sondern auch die Reichweite bieten, um Haus oder Wohnung mit mehreren High-Definition-Streams versorgen zu können. Erfolg beim Endverbraucher aber bietet nur Technik, die einfach zu installieren, zu bedienen und zu warten ist", erklärt Juan Carlos Riviero, Chief Executive Officer von Gigle Networks. "Unser neuer Firmenname spiegelt unser Engagement für die Bereitstellung kompletter Systemlösungen wider die notwendig sind, ein solches unsichtbare Netz über alle bestehenden kabelgebundenen Medien sowie drahtlose Verbindungen innerhalb der Wohnung aufzuspannen: Silizium, Firmware, Software und Support-Tools."

Die vollständig integrierten, intelligenten Multi-PHY-Switche von Gigle Networks sollen sowohl drahtgebundene als auch drahtlose Ethernet-Verbindungen zu einem Gigabit-Netzwerk erweitern, das allen Anforderungen moderner Unterhaltungselektronik gewachsen ist und das gesamte Haus abdeckt. Um das zu erreichen nutzt dieses Netzwerk nicht nur jede Art vorhandener Kabel wie Strom-, Telefon- respektive Koax-Antennenkabel sondern auch drahtlose Verbindungen. Ein so genannter Switching-Agenten im Kommunikations-Chip soll Abdeckung und Performance optimieren. Der Switching-Agent soll 

  • den jeweils optimalen Verbindungsweg finden, 
  • ermitteln, ob zur Vergrößerung der Bandbreite mehrere Verbindungswege zusammengefasst werden können und 
  • herausfinden, ob ein Repeater die Abdeckung entsprechend der an die Dienstgüte-Anforderungen (Quality of Service) vergrößern kann.

Dieses sich selbst konfigurierende Mesh-Netzwerk arbeitet auf WLAN- und Ethernet-Kabel-Verbindungen ebenso wie auf Strom-, Telefon- oder Antennenleitungen und soll sogar fortschrittliche Netzwerk-Features wie Fehlertoleranz bieten: Wenn beispielsweise die WLAN-Verbindung ausfällt, soll es blitzschnell auf eine alternative Verbindung umschalten können. Dabei kommt einfür Videoübertragungen optimierter  Hochgeschwindigkeits-Algorithmus zum Einsatz, der eine Schleifenbildung verhindert.  

Gigle Networks Denkansatz zur Folge wird der gesamte Netzwerkverkehr intelligent in einem kontinuierlichen Prozess verwaltet, der für den Anwender  völlig transparent ist. Die Installation von Netzwerkknoten soll so einfach sein wie etwas in eine Steckdose einzustecken. Anschließend konfiguriert sich das Netzwerk selbst, kann auf Knopfdruck sichere Passwörter generieren und damit den Netzwerkverkehr verschlüsseln. Dieses Netzwerk erfordert keine neuen Leitungen, keine Konfigurations-Software, keine Kenntnisse, wie ein Netzwerk zu installieren oder verwalten ist und kommt ohne Bedienungsanleitung aus. Es verbindet die von  Service-Providern geforderte Leistung, Robustheit und Zuverlässigkeit mit dem Komfort und der Einfachheit, die die Verbraucher fordern.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige