tom's networking guide
 
Anzeige
Avira meldet, dass Computeranwender von Cyberkriminellen erpressbar seien >
< 25 Jahre Toshiba-Notebooks - drei neue innovative Modelle
13.07.10 12:11 Alter: 11 Jahre
Kategorie: Digital Lifestyle, Audio, Lautsprecher, Display, Digitalvideo, DVB-H, DVB-S, DVB-T, Fernbedienung, HDTV
Von: Arno Kral / Nina Eichinger

IFA 2010: Loewe liebt individuelle Exklusivität

"Mittelmaßlos" und "Einheitsbreifrei" tritt Loewe auf der IFA 2010 auf. Denn die Lifestyle-Spezialisten aus Oberfranken lieben individuelle Exklusivität


IFA-2010-Logo

Loewe Individual System F-Stand

Loewe Individual System F-Stand

Loewe MediaNet

Loewe MediaNet

Loewe HbbTV

Loewe HbbTV

München – Auf dem IFA Preview 2010 gefiel der oberfränkische Digital-Lifestyle-Spezialisten Loewe mit flotten Slogans und neuem Produkt-Line-Up, eröffnet von Pressesprecher Dr. Roland Raithel: "Mittelmaßlos" und "Einheitsbreifrei" erweitert Loewe die "Individual Line" an Flachfernsehern um ein kompaktes 32-Zoll-Format oder mit spektakulärer 55-Zoll-Bildschirmdiagonale. Dem Kunden bietet Loewe "unvergleichliche Gestaltungsfreiheit durch Farben, Formen, Sound-Optionen, Aufstellvarianten und technische Ausstatung. So lassen sich diese Geräte durch farbige Intarsien beispielsweise dem Farb- und Form-Design der Wohnzimmereinrichtung oder der Ton mit 2.1, 3.1, 5.1 oder 7.1 den individuellen Hörgewohnheiten anpassen. 

Beide Geräte haben eine LED-Hintergrundbeleuchtung für gute Farbeiwedergabe bei niedrigem Energieverbrauch (und auch die bestehenden 40- und 46-Zoll-Varianten werden bis zum Jahresende mit diesen Lampen bestückt sein). Das 32-Zoll-Modell wartet mit 100-Hertz-Technik für "hervorragende Bewegungswiedergabe" auf, während die "intelligente Backlight-Steuerung" des 55-Zoll-Compose für "einzigartige Bewegungsschärfe sorgen soll. Beide Modelle sind für 24p-Kinofilm- und Blue-Ray-Wiedergabe ausgelegt. Die allen gemeinsamen CI+-Schnittstelle soll ihnen Zukunftssicherheit beim Zugriff auf verschlüsselte Inhalte bieten. 

Connectivity

Loewe hatte sich bersits vor Jahren als einer der ersten TV-Hersteller des Themas "Connectivity" angenommen und führt dieses Engagement auch 2010 fort: Das beim oModell "Selection" optionale und beim Modell "Compose" serienmäßige WLAN soll in Verbindung mit der neuen Technologie "Media+" einen kinderleichten Online-Zugriff auf Multimedia-Funktionen ermöglichen. Ferner soll die Funkjtion "MediaUpdate" zusätzliche Zukunftssicherheit durch Online-Updates bringen: Loewe ist Mitglied im HbbTV-Konsortium.

HDTV unkompliziert und uneingeschränkt sollen die integrierten Tuner des 32-Zoll-Individual bringen, der wahlweise mit einem Singfle- oder einem Dual-Tuner ausgestattet und auf Wunsch sogar mit einem DVB-S2-Tuner nachgerüstet werden kann. Diesen haben indes die 55-Zoll-Compose serienmäßig bereits onboard, der mit seinen beiden Tunern alle drei Empfangsarten verarbeiten kann. 

Den intergrierten Festplatten-Recorder (PVR) "Loewe DR+" mit 250 GByte Kapazität bieten ab Werk der 32-Zoll- und der 55-Zoll-Compose.  Loewe DR+ ist kompatibel zum mobilen Speicherarchiv "MovieVision DR+". 

Individual Rack

Als ideale Ergänzung für das Heimkino offeriert Loewe das "Invividual Rack" als Ergänzung zum neuen "Individual LCD-TV" und fokussiert sich dabei auf die stilgerechte Angleichung an Design-Möbel. Das Loewe Individual Rack soll zu allen Loewe-Produkten wie Flachbildfernseher der Produkt.-Linien "Art,"Connect", "Individual" sowie zu den zahlreichen Systemkomponentenw wie Audio-Anlage, Audio-Vision mit integriertem DVD-Player oder dem Blue-Ray-Player "BluTech Vision Interactive" passen und in den neuen Versionen nun auch einen Center-Speaker oder den SoundProjector aufnehmen,. Der Clou: Alle Kabel verschwinden aus dem Blickfeld.

Loewe Medianet: Internet auf Tastendruck

Mit "loewe MEdiaNet" integriert das Kronacher Traditionsunternehmen nun noch mehr Internet-Inhalte online in das moideren Home-Entertainment-Center. Das neue Loewe-Web-Portal bietet eine Auswahl an Internet-Seiten, die durch CE-HTML für die Darstellung auf großen TV-Flachbildschiremen optimiert werden. Die Auswahl soll regelmäßig aktualisiert werden, sorgfältig gepflegt sein und liegt in zen Sprchen für 14 Länder vor. Selbst eigene Favoriten sollen sich erstellen lassen, und damit Internet-Inhalte endlich auch selbst ohne PC zugänglich sein. Die Darstellung übernimmt der Internet-Browser "Opera", der sich über die mitgelieferte Fernbedienung steuern läßt und Zugriff auf Internet-Inhalte wie kostenloses Video-On-Demand, Infotainment-Seiten, Informationsdiesnte wie Börsen-, Wetter- oder generelle Nachrichten sowie Social MEdia -- und natürlich auf alle Seiten des WWW gewährt. 


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige