tom's networking guide
 
Anzeige
Wireless Dock ergänzt das Multiroom Audio System von Sonos >
< Mobotix AG meldet starkes Wachstum
26.10.10 14:55 Alter: 11 Jahre
Kategorie: Sicherheit, Security, Anti-Phishing, Anti-Spam, Anti-Virus, Firewall, Internet-Filter, Produkt-News
Von: Arno Kral / Nina Eichinger

BullGuard Internet Security Suite 10

Die Sicherheitslösung verbindet neue Features wie Behavioural Detection und Safe Browsing mit einfacher Konfiguration


BullGuard Internet Security Suite 10

BullGuard Internet Security Suite 10

München – Die Firma BullGuard, die sich auf "anwenderfreundliche PC- und mobile Sicherheitslösungen für Endkunden" spezialisiert hat, bringt die neueste Version seiner Sicherheitslösung auf den Markt: Die BullGuard Internet Security Suite 10 soll sich nicht nur durch neue Funktionen wie die verhaltens-basierte Erkennung von Schad-Software, sondern auch durch geringen Verwaltungsaufwand auszeichnen. Anwender sollen sich so unkompliziert vor den Gefahren im Internet schützen und sorglos surfen, chatten, einkaufen oder ihre Bankgeschäfte online erledigen können.

 

"Mit der neuen Version unserer Security Suite ist uns der Spagat zwischen komplexer Sicherheitstechnologie und einfacher Handhabung besser denn je gelungen", erklärt BullGuard-CTO Claus Villumsen. "Unser Ziel ist es, den aktuellen und zukünftigen Gefahren im Internet immer einen Schritt voraus zu sein und gleichzeitig eine hohe Nutzerfreundlichkeit und intuitive Bedienbarkeit zu gewährleisten."

 

Zu den neuen Merkmalen gehören laut BullGuard die verhaltens-basierte Erkennung von Schad-Software (Behavioural Detection) und die Kennzeichnung unsicherer Webseiten (Safe Browsing). Zudem erkenne die neue Security Suite  Schwachstellen in anderen auf dem Rechner installierten Programmen (Inspector), so dass Hacker keine durch veraltete Software verursachten Sicherheitslücken ausnutzen könnten.

 

Verbesserte Antivirus-Engine

 

Schad-Software und Viren sind heute schon hochkomplex und zum Teil sehr raffiniert. Für noch besseren Schutz führt BullGuard mit der neuen Sicherheitslösung die "verhaltensbasierte Erkennung von Schad-Software" ein. "Mit dieser Technologie lässt sich Malware viel schneller als bei der klassischen Virenerkennung aufspüren. BullGuard ist damit in der Lage, 65 Prozent mehr Schadsoftware zu identifizieren als mit traditionellen reaktiven Suchalgorithmen. Behavioural Detection ist eine enorme Bereicherung für unsere Antivirus-Engine und verhilft uns zu noch besseren Erkennungsraten. Damit können sich Kunden wesentlich effektiver vor Gefahren aus dem Internet schützen, als mit den vielen kostenlosen Security-Programmen, die über einen sehr schmalen Funktionsumfang verfügen", erläutert Villumsen.

 

Eine weitere Neuerung ist die Funktion "Safe Browsing", die alle Webseiten markieren soll, die als unsicher registriert wurden, und so zu mehr Sicherheit bei Online-Suchvorgängen führen soll. Der Inspector sucht zudem nach Schwachstellen bei den installierten Programmen auf dem Rechner der Anwender. So sollen Nutzer ihre Software rechzeitig aktualisieren können bevor Hacker in der Lage sind, die Sicherheitslücken veralteter Software auszunutzen.

 

Geringer Verwaltungsaufwand

 

Die Zeit, die Kunden für die Verwaltung ihrer Security-Software brauchen, ist ein wichtiger Aspekt, wenn es um die Nutzerfreundlichkeit geht. Die meisten Anwender suchen nach einem Programm, dass sie nur installieren müssen und dann ohne zusätzlichen Aufwand langfristig verwenden können. Manche Kunden wollen sich nicht lange mit detaillierten Einstellungen und Benachrichtigungen auseinander setzen. Andere Nutzer hingegen möchten genau Bescheid wissen, was ihre Sicherheitssoftware gerade prüft und welche Resultate es gibt.

 

"Aus diesem Grund haben wir die neue Version mit verschiedenen Informations-Levels ausgestattet. Der Kunde kann selbst entscheiden, wie viel Interaktion er möchte. Mit Hilfe differenzierter Kommunikationsstufen lässt sich genau festlegen, wie viele Alerts und Benachrichtigungen der Nutzer von unserem Programm bekommt", fasst Claus Villumsen zusammen.

 

Die Features auf einen Blick

 

BullGuard Internet Security Suite 10 umfasst folgende Features:

 

 

 

  • Antivirus;
  • Anti-Spyware;
  • Anti-Phishing;
  • Firewall;
  • Spamfilter;
  • Backup;
  • Gaming Mode;
  • Social Media Protection;
  • Behaviour Detection;
  • Safe Browsing;
  • Inspector;
  • Password Protection und
  • 24/7 Live Support.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bereits bestehende BullGuard Internet Security Kunden erhalten automatisch ein kostenloses Update auf die neue Version. BullGuard Internet Security Suite 10 ist ab sofort im Handel und über den Online-Shop unter www.bullguard.com/ verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 54,95 € für ein Jahr und drei PC-Lizenzen. 


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige