tom's networking guide
 
Anzeige
CeBIT2011: Privatsender Broadway 2T von PCTV Systems serienreif >
< CeBIT2011: Ruckus Wireless zeigt WLAN-Innovationen
24.02.11 15:34 Alter: 10 Jahre
Kategorie: Top-News, Produkt-News, Digital Lifestyle, Audio, Display, Digitalvideo, HDTV, IPTV, Mobile Generation
Von: Arno Kral / Nina Eichinger

Intel Thunderbolt bringt 10 GBit/s für PC

Die unter dem Codenamen "Light Peak" kursierende Verbindungstechnik soll Geschwindigkeiten von 10 GBit/s erreichen.


Intel-Thunderbolt-Logo

Intel-Thunderbolt-Logo

Intel Thunderbolt-Controller-Chip

Intel Thunderbolt-Controller-Chip

Intel Thunderbolt vereint PCI Express und DisplayLink

Intel Thunderbolt vereint PCI Express und DisplayLink

Intel Thunderbolt Funktions-Diagramm

Intel Thunderbolt Funktions-Diagramm

Intel Thunderbolt Display-Steckverbinder

Intel Thunderbolt Display-Steckverbinder

Feldkirchen – "Ein Kabel vereint schnelle Datenübertragung und den Anschluss von HD-Displays für neue Anwendungsmodelle und Peripheriegeräte", bewirbt Intel die neue Verbindungstechnik, die unter dem Codenamen "Light Peak" entwickelt wurde und jetzt als "Thunderbolt-Technologie" vermarket werden soll. Laut Intel wir sie für den Endkunden zuerst in Apples neuen Notebooks der Macbook Pro Serie verfügbar. Die neue Verbindungstechnik verspricht eine Datenübertragungsrate von 10 GBit/s und damit ausreichend Bandbreite und Daten- und Display-Verbindungen über ein einziges Kabel zu realisieren. Mit diesem Tempo soll etwa ein HD-Film voller Länge in weniger als einer halben Minute übertragbar sein. 

Weniger warten. Mehr erledigen.

Intels Vision hinter der Thunderbolt-Technik umfasst

  • Medien schneller zu transferieren,
  • einfachere Verbindungen zwischen Geräten zu ermöglichen
  • und neue, spannende Wege zu ermöglichen PCs zu bauen und zu nutzen.

Damit aus dieser Vision Realität werden kann, müssen High-Speed Daten- und HD-Video in nur einem einzigen Kabel übertragbar sein. Intel erreicht das durch die Vereinigung zweier Standards respektive Protokolle

  • PCI Express* für den Datentransfer und
  • DisplayPort* für Video- und Audiosignale.

PCI Express bietet genug Flexibilität um nahezu alle Geräte anzubinden während DisplayPort Monitore mit einer höheren Auflösung als 1080p und bis zu acht simultane Audiokanälen unterstützt. Die Thunderbolt-Technik soll  kompatibel zu existierenden DisplayPort Monitoren und Adaptern sein. Alle Geräte mit der Thunderbolt-Technologie setzen auf einen gemeinsamen Konnektor über ein elektrisches oder optisches Kabel, so dass sich Geräten in Serie hintereinander verketten lassen.

Die Thunderbolt Technologie wurde ferner zur Beschleunigung der Übertragung von HD-Medien entwickelt. Beispielsweise können bei Videoaufzeichnungen  Audio- und Video- Mix-Geräte mit hoher Bandbreite verwendet werden und in Echtzeit Videos mit geringer Latenz übertragen und sofort zeitlich synchronisiert werden. Mit 10 GBit/s können große Dateien nicht nur schneller übertragen, gesichert und wiederhergestellt werden sondern auch schlanker: Ultraflache Notebooks kommen beispielsweise künftig mit nur einen Anschluss aus. Die Thunderbolt Technologie ergänzt andere I/O (Ein- und Ausgabe) Technologien, die Intel weiterhin unterstützen wird.

"Mit HD-Medien zu arbeiten ist eines der anspruchvollsten Dinge, die Nutzer mit Ihrem PC tun können", sagt Mooly Eden, General Manager, PC Client Group Intel. “Mit Thunderbolt hat Intel eine innovative Technologie vorgestellt, damit professionelle und private Anwender schneller und einfacher mit ihrer wachsenden Mediensammlung von Musik bis hin zu HD-Filmen arbeiten können. Wir haben unsere Idee einer einfachen und schnellen Datenübertragung zwischen PCs und Geräten verwirklicht.”

Tunderbolt basiert auf einem Intel-Controller-Chip und nutzt einen für mobile Geräte geeigneten Steckverbinder ( Konnektor). Unternehmen wie Aja*, Apogee*, Avid*, Blackmagic*, LaCie*, Promise*, und Western Digital* haben Produkte basierend auf der Tunderbolt Technologie angekündigt oder planen die Thunderbolt Technologie in künftigen Produkten einzusetzen.

Intel arbeitet mit der Industrie zusammen um unter anderem

  • Computer, 
  • Monitore,
  • Storage-,
  • Audio- und
  • Video-Geräte,
  • Kameras,
  • Dockingstationen

mit der neuen, super-schnellen Thunderbolt-Verbindungs-Technologie anbieten zu können.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige