tom's networking guide
 
Anzeige
Juniper Networks: 3-2-1-QFabric – das Rechenzentrum wird flach >
< Intel Thunderbolt bringt 10 GBit/s für PC
24.02.11 16:31 Alter: 11 Jahre
Kategorie: HDTV, Homenetworking, IPTV, Netzwerk-Player, Drahtlos-Netze, WLAN-N, Mobile Generation
Von: Arno Kral / Nina Eichinger

CeBIT2011: Privatsender Broadway 2T von PCTV Systems serienreif

Der "Internet-Privatsender" für iPad/iPhone/MAC, PC und Android-Smartphones ist serienreif. CeBIT, Halle 15, Stand B12.


PCTV Broadway 2T

PCTV Broadway 2T

PCTV Broadway 2T Rückseite

PCTV Broadway 2T Rückseite

PCTV Broadway 2T Funktionsweise

PCTV Broadway 2T Funktionsweise

Braunschweig – Der Broadway 2T von PCTV Systems soll "kinderleicht" Live-TV- oder andere Videosignale von zu Hause aus auf mobile Endgeräte übertragen, ohne dass daheim  ein Rechner im Dauerbetrieb laufen müsste oder dass auf dem Endgerät spezielle Software erforderlich wäre. Schon zur IFA als Prototyp vorgestellt, kommt das serienreife Produkt nun mit zahlreichen erweiterten Funktionen unmittelbar nach der CeBIT 2011 zum Preis von 199,90 € respektive 229,90 CHF (inkl. 19% MwSt.) in den Handel. Zum Lieferumfang zählen eine DVB-T Antenne, ein Netzwerkkabel und ein Kit zur Wandbefestigung.

Brückenschlag durchs Internet
Das Prinzip ist denkbar einfach: An einer empfangsstarken Position im Haus aufgestellt und per Router über Kabel oder WLAN-N (IEEE802.11n) verbunden, leitet der Broadway 2T Live-TV-Programme oder ein eingespeistes Videosignal per Internet oder WLAN auf ein internetfähiges Endgerät weiter. Dazu zählen heute

  • Apple iPad, 
  • Apple iPhone, Apple iPod Touch, 
  • Mac oder 
  • PC.

Ab dem zweiten Quartal 2011 wird die Liste der von Broadway 2T unterstützten Clients um Android Smart Phones und Tablets erweitert.

Wegen seiner MPEG-4 (H.264) Hardware-Kompression und des integrierten WLAN-N-Access-Points kann der Broadway 2T drahtloses TV-Sendungen auf Clients streamen. Für die Wiedergabe des empfangenen Signals auf dem Endgerät genügt meist der vorhandene Webbrowser, sodass selbst auf dem iPod oder iPad eine Installation von Zusatz-Software (App) nicht erforderlich sein soll. 

Für die Wiedergabe von Live-TV vereint Broadway 2T die Eigenschaften eines Dual-DVB-T-Empfängers mit einer LAN-/Wi-Fi-Sendestation. Dabei werden die von den beiden DVB-T-Tunern empfangenen Live-TV-Signale per Hardware-Encoder ins H.264-Format umgewandelt und anschließend per LAN oder Internet auf das Empfangsgerät übertragen. Zudem sorgt die Dual-Tuner-Eigenschaft dafür, dass insgesamt zwei Geräte gleichzeitig mit einem Live-TV-Signal versorgt werden können, wie zum Beispiel ein iPhone unterwegs und ein PC zu Hause. 

Schnittstellen
Für das Einspeisen externer Videoinhalte stehen ein S-Video- und ein Composite-Video-Eingang und für die Audiosignale ein Stereo-Audioeingang(L/R) zur Verfügung. Um die höchstmögliche Qualität zu erzielen, verwendet Broadway 2T einen Hardware-H.264-Encoder und sendet im speicherplatzfreundlichen H.264-Format inklusive der Unterstützung von HD DVB-T. Diese Wandlung in das Apple-kompatible H.264-Format sorgt für ausgezeichnete Bildqualität und wesentlich längere Akku-Laufzeiten als bei vergleichbaren Geräten dieser neuen Produktkategorie. Grund: iPad, iPhone und Co. besitzen spezielle Hardware für die Wiedergabe von H.264-Video. 

Bei Video im alten MPEG-2 Format müssen die Geräte dagegen das Video aufwendig per Software um-codieren und darstellen. Dabei kommen die Handhelds mächtig ins Schwitzen, und der Akku streicht frühzeitig die Segel. Dank Broadway kann der TV-Genuss per iPad und iPhone nun auch mal etwas länger andauern, ohne dass gleich wieder das Ladegerät angelaufen werden muss.

Broadway ist laut Hersteller derzeit die einzige Home-Live-TV-Sendestation, die ganz ohne einen PC auskommt, drahtlos mit einem Router zusammenarbeitet und Inhalte per Internet oder WLAN auf ein iPad, iPhone, MAC, PC oder ein Android Smart Phone schickt.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige