tom's networking guide
 
Anzeige
Bitkom meldet solides Wachstum im Hightech-Markt >
< ZTE belegt unter den LTE-Ausrüstern weltweit Rang 3
25.02.11 14:08 Alter: 10 Jahre
Kategorie: Office Connectivity, Server-Software, Server-OS, Storage, NAS
Von: Arno Kral / Nina Eichinger

CeBIT 2011: N-TEC erweitert rapid-Serie

In Halle 17 am Stand C37 präsentiert N-TEC zwei neue performante rapid HD- Systeme mit 2,5-Zoll-Platten und hoher Energie-Effizienz


N-TEC HD216

N-TEC HD216

N-TEC HD224

N-TEC HD224

München – Der Speicherspezialist N-TEC aus Ismaning bei München zeigt auf dem Stand seines Partners Zippy in Halle 17 am Stand C37 seine Lösungen rapidNAS HD und rapidServe HD.

Das Storage-Server-System rapidServe HD basiert auf Intels Nehalem-Technik und ist in zwei Ausführungen erhältlich:

als Appliance mit 16+2 Festplatteneinschüben oder

als Appliance mit 24 Festplatteneinschüben.

Durch die Aufnahme von 2,5-Zoll-Festplatten erreicht die Lösung gute Werte bei der Umweltverträglichkeit. Laut N-Tec hätten Messungen ergeben, dass ein System mit 3,5-Zoll-Festplatten bei gleicher Speicherkapazität im Durchschnitt doppelt so viel Energie verbraucht. Je nach Anwendung und Strompreis, lassen sich mit den kompakten Laufwerken pro Jahr bis zu 400 Euro an Energiekosten einsparen. Multipliziert man diesen Wert mit der Anzahl im Unternehmen eingesetzten Speichersystemen so zeichnen sich große finanzielle Einsparungen aus. Zudem wird durch geringeren Energieverbrauch die Umwelt weniger geschädigt und die CO2-Emmission gesenkt. Darüber hinaus verfügen die kompakten Laufwerke über eine höhere Lebenserwartung (MTBF) und erhöhen so die Zuverlässigkeit der Modelle.

Um den Kunden größtmögliche Flexibilität zu gewährleisten, stattet der Hersteller seine rapid HD Serie wahlweise mit SATA- und SAS Festplatten oder mit SSDs im schlanken Format aus. Dadurch eignen sich die Produkte für den Einsatz als Datenbank-, File-Server und NAS-System sowie als Archivierungslösung mit WORM-Funktion. 

Das rapidServe HD System unterstützt alle gängigen Windows- und Linux-basierten Server-Betriebssysteme. Ebenso lassen sie sich als Virtualisierungslösung mit Microsoft Hyper-V, VMware oder auch Citrix verwenden. Die rapidNAS HD NAS Serie wird mit Linux (OPEN-E DSS V6) oder wahlweise Microsoft Windows Storage Server 2008 R2 konfiguriert. N-TEC offeriert diese Lösung zum Paketpreis inklusive des Betriebssystems und der Konfiguration. Für optimale System- und Ausfallsicherheit bietet der Hersteller seine rapid HD Serie auch als Hochverfügbarkeitslösung mit Datacore SANsymphony-V 8.0 (Mirroring) oder wahlweise mit Double-Take Availability (Replikation) an.

Mit den beiden neuen Modellen und den Funktionalitäten bedient der Hersteller die erhöhte Nachfrage nach bezahlbarer Hochverfügbarkeit der Daten in mittelständischen Firmen. Denn selbst im KMU-Umfeld sind Datenverlust oder Ausfälle während des Produktivprozesses nicht tolerierbar.
Für den Ismaninger Storage-Experten ist der Begriff „schlüsselfertig“ mehr als Hardware mit Betriebssystem. Schlüsselfertig bei N-TEC umfasst die Vorinstallation und Konfiguration der Systeme, Hard- und Software-Maintenance für drei oder mehr Jahre, Vor-Ort-Installation mit Einweisung und Schulung bzw. Remote-Schulung sowie eine kostenfreie Hotline mit festen Ansprechpersonen. 

Ferner fokussiert isch N-TEC auf der CeBIT 2011 auf „Green IT“ im Fokus des CeBIT-Auftritts. Dabei verfolgt der Anbieter ein umfangreiches Konzept, das alle verwendeten Komponenten einbeziehen soll. Dabei geht es auch darum, nicht nur den Betrieb umweltfreundlich zu gestalten, sondern bereits bei der Produktion der Systeme umweltbewußt zu handeln und Ressourcen-sparend zu agieren. Die Effizienz soll Anwendern nicht nur Einsparungen bringen, sondern auch nachhaltig zu einer höheren Umweltverträglichkeit damit dem Schutz der vorhandenen natürlichen Ressourcen beitragen. Dafür ließ sich der Hersteller auch nach der Umwelt-ISO 14001:2005 zertifizieren, wovon letztlich auch der Kunde profitiert. N-TEC wird auch künftig den Umweltgedanken verstärkt in die Entwicklung aller Modelle einfließen lassen. 

Speicher-Interessierte, die hochwertige Qualität, zuverlässige Technik, Energieeffizienz und umfassenden Service zum optimalen Preis-Leistungsverhältnis suchen, können sich hierzu ausführlich in Halle 17 am Stand C37 beim Partner Zippy informieren.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige