tom's networking guide
 
Anzeige
Cisco vereinfacht Wechsel zwischen DSL und Kabel >
< CeBIT 2012: Buffalo zeigt ersten 802.11ac-WLAN-Router "AirStation WZR-1750H"
07.02.12 12:55 Alter: 9 Jahre
Kategorie: Echtzeitkommunikation, LTE, Telekommunikation, Internet-Intranet, Mobile Generation, Office Connectivity, Analysewerkzeug, Remote Management, IPTV, Digital Lifestyle
Von: Arno Kral

Broadband-Forum führt Broadbandsuite 6.0 für 4G-/LTE-Ready mobile Backhauls ein

Die Version 6.0 der Broadbandsuite soll der Industrie die Migration zur nächsten Generation konvergenter Netzwerke ebnen


broadbandforum_logo

Paris, Frankreich / Fremont, USA – Am 7. Februar 2012 hat das Broadband Forum die neue, umfassende Version 6.0 der Broadband-Suite veröffentlicht, die den Service-Providern alle nötigen Werkzeuge an die Hand gibt um ihre Mobilfunknetzwerke schnell und effektiv in Richtung 4G/LTE weiter zu entwickeln. Die neue Software-Umgebung soll Service Provider dabei unterstützen, 4G-/LTE-Netzwerke aufzubauen während sie gleichzeitig ihre bestehende 2G- und 2G-Backhaul-Netzwerke in eine konvergente Netzwerk-Architektur auf Basis der IP-/MPLS-Technoloigie überführen. So sollen Service Provider nicht nur der die aufkeimende Nachfrage nach mobilen Hochgeschwindigkeits-Diensten sondern auch dem explosiven Wachstum nach IP-Traffic und IP-Diensten begegnen können. 

Die auf dem  MPLS & Ethernet World Congress in Paris vorgestellte Software-Suite adressiert die Anforderungen an die Netzwerk-Migration mit praktischen Ressourcen, Spezifikationen, Testplänen und Best-Praxis-Dokumenten, darunter 

  • den Technischen Spezifikationen wie TR-221: "MPLS in Mobile Backhaul Networks" und IP/MPLS Forum 20.0.0: "MPLS in Mobile Backhaul Networks Framework and Requirements"
  • dem Zertifizierungs-Testplan TR-248: "Abstract Test Suite for TDM Services over MPLS (Grundlage für die Zertifizierung BBF.248 TDMoMPLS)
  • Ressourcen wie den White-Papers MR-238: "Use of MPLS in LTE" und MR-258: "Enabling Next Generation Transport and Services using Unified MPLS" und
  • den Tutorials MR-234: "MPLS in Mobile Backhaul Networks", MR-245: "MPLS-TP in Multi-Service Packet Network Deployment" sowie MR-275: "Data Center Interconnection"

Darüber hinaus stellt das Broadband-Forum weitere technische Berichte und Test-Pläne bereit, die folgende Bereiche adressieren: 

  • MPLS over aggregated Interfaces
  • MPLS in Carrier Ethernet Networks
  • Abstract Test Suite for ATM Services over MPLS
  • Certification for Ethernet Services over MPLS
  • Energy Efficiency in Core and Access Aggregation

Im "Mobile Traffic Forecast" konstatiert der Cisco Visual Network Index, dass bis  2015 eine mobile Verbindungsmöglichkeit für nahezu jeden Erdenbürger existieren werde, und dass Video-Bandbreite bis zu Zweidrittel des weltweiten mobilen Datenaufkommens ausmachen werde. 

Und Ericsson, der weltgrößte Anbieter von Netzwerk-Komponenten, konstatiert in "Mobile data traffic to increase 10X by 2016", dass sich das mobile Datenvolumen, ebenfalls getrieben von Videodiensten, zwischen 2011 und 2016 verzehnfachen werde, genauer: Die Zahl mobiler Breitbandverbindungen werde in diesem Zeitraum von 900 Millionen auf über 5 Milliarden ansteigen, wobei allerdings nur rund 1 Prozent der Erdoberfläche (vornehmlich dicht besiedelte, urbane Bereiche) für 60 Prozent des gesamten Datenverkehrs verantwortlich seien. Immerhin ist Ericcsons Abschätzung, dass sich das Datenaufkommen verzehnfache weit konservativer als Ciscos Annahme, die von dem 26fachen ausgeht.  

Der jüngste Bericht "LTE Devices and Applications: Next-generation mobile networks driven by video services" von Jan ten Sythoff, Analyst bei Pyramid Research sagt voraus, dass es im Jahr 2016 wahrscheinlich schon 592 Millionen LTE-Subscriber geben wird; das wären bereits 7,3 Prozent aller Mobilfunk-Kunden. Mehr als die Hälfte der LTE-Abos (57,3 Prozent) werden auf Smartphones, rund ein Drittel (33,4 Prozent)  PCs, 7,6 Prozent Tablets und der Rest M2M-Geräte sein. Pyramid Research zur Folge haben bereits rund 35 Mobilfunkbetreiber kommerzielle LTE-Netze ein Betrieb genommen, auf die mit derzeit rund 200 Geräten zugegriffen werden kann.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige