tom's networking guide
 
Anzeige
Edimax: Adapter für WLAN-ac >
< Emerson startet Partner-Programm in Deutschland
08.05.14 18:57 Alter: 6 Jahre
Kategorie: Unternehmens-News, Administratoren, Heim-Anwender, KMU, SOHO
Von: Maurice Hempel

Runder Geburtstag: Dell feiert 30-Jähriges Bestehen

Vor 30 Jahren gründete Michael Dell das Unternehmen als Ein-Mann-Betrieb. Heute zählt Dell zu den größten Anbietern von IT-Lösungen und ist nach einem Ausflug an die Börse wieder in privater Hand.


Dell Logo

Dell Logo

Firmengründer Michael Dell

Firmengründer Michael Dell

Michael Dell vor dem Turbo PC im Jahr 1985.

Michael Dell vor dem Turbo PC im Jahr 1985.

Frankfurt am Main – Am 8. Mai 1984 fing alles an: In einem Studenten-Wohnheim in Austen (Texas) gründete der damals 19-jährige Michael Dell ein IT-Unternehmen, das später zu einem der Global-Player werden sollte. Damals noch unter dem Namen "PC´s Limited", entwickelte der Texaner 1985 den Turbo PC, das erste Computer-System des späteren Multikonzerns. Der Turbo PC basierte auf einem Intel-8088-Prozessor mit 8 MHz Taktfrequenz, 10 Mbyte Festplatten-Speicher und einem Floppy-Disk-Laufwerk. Heute bietet das Unternehmen weltweit Notebooks, Tablet- und Desktop-PC, Server und Netzwerk-Systeme an und berät beim Aufbau kompletter IT-Lösungen.

Einen Meilenstein in der noch jungen Unternehmens-Geschichte setzte die Firma 1986 mit dem damals schnellsten Business-Computer, dem "PC´s Limited 286" zu einem Preis von damals 2.695 US-Dollar. 1988 ging Dell an die Börse und konzentrierte sich zunehmend auf Großkunden. Die ersten Notebooks kamen Anfang der 90er Jahre auf den Markt und kurz darauf kletterte der Umsatz erstmals über die Milliardengrenze. Seit 1996 vertreibt Dell seine Produkte über einen eigenen Online-Shop.

In den letzten Jahren hat sich das Unternehmen einem Wandel unterzogen. Mittel- und langfristige Planung trat zunehmend in den Vordergrund, was im Jahr 2013 dazu führte, dass Michael Dell das Unternehmen wieder privatisierte indem er zusammen mit der Private-Equity-Firma Silver Lake Partners die Anteile aus dem Streubesitz zurück kaufte. Ziel war unter anderem, die Unternehmens-Entwicklung wieder unabhängiger von Quartals-Zahlen und Erfolgsdruck durch Aktionäre planen zu können. Der Fokus liegt laut eigenen Angaben nun wieder stärker auf nachhaltigen Investitionen und Innovationen.

Dazu Michael Dell: "Vor dreißig Jahren habe ich mich entschieden, mein Studium an den Nagel zu hängen und meinen Traum zu verwirklichen. Damals konnte ich natürlich noch nicht ahnen, welche Tragweite dieser Schritt haben sollte. Die Mitarbeiter von Dell haben damals den idealen Weg gefunden, um Technologie zu erschaffen, zu verkaufen und zu unterstützen. Vor sechs Monaten haben wir mit der Privatisierung das nächste Kapitel unseres Unternehmens begonnen. Wir machen es den Unternehmen leichter, Technologie zu erwerben und zu betreiben, so dass auch sie ihre Träume verwirklichen können."

Dell entwickelt heute keine Hardware mehr (abgesehen vom Layout und den Haupt-Platinen), sondern stetzt stattdessen auf Komponenten von anderen Herstellern. Das Unternehmen konzentriert sich nunmehr zunehmend auf Gesamtlösungen. Neben dem Vertrieb von Netzwerk-, Storage- und Server-Produkten betreibt der Konzern eigene Rechenzentren für Cloud- und Software-as-a-Service-Lösungen und bietet  skalierbare Ende-zu-Ende-Lösungen. Damit will Dell IT-Anforderungen von KMU- und Großkonzernen bis hin zum öffentlichen Sektor erfüllen.

In Deutschland ist das Unternehmen an den Standorten München, Halle/Saale und Frankfurt am Main mit über 1500 Mitarbeitern vertreten. Der deutsche Stammsitz wechselte 2005 von Langen nach Frankfurt am Main, von wo aus vornehmlich die Beratung von Großkunden erfolgt. Im gleichen Jahr öffnete das Service- und Vertriebszentrum in Halle, wo derzeit rund 800 Mitarbeiter mittelständische Kunden betreuen und wo 2012 das zweite europäische Rechenzentrum entstand. Dell will damit vor allem Unternehmen im Finanz- und Gesundheitswesen sowie der Fertigungsindustrie und den öffentlichen Sektor erreichen.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige