tom's networking guide
 
Anzeige
Dicota: Neue Display-Folien schützen vor neugierigen Blicken >
< Sophos: Die Makro-Viren sind zurück
10.07.14 17:25 Alter: 6 Jahre
Kategorie: Unternehmens-News, Personalmeldung
Von: Maurice Hempel

VMware: Luigi Freguia neue Vice-President EMEA

Luigi Freguia wird neuer Vice President Central für Europa, den nahen Osten und Afrika (EMEA).


VMware Logo

VMware Logo

München – Der Anbieter für Virtualisierungs-Software und Cloud-Infrastruktur-Lösungen VMware kündigt einen Wechsel in der Führungsetage des EMEA-Managements (Europe, Middle East, Africa) an. Luigi Freguia übernimmt ab sofort das Amt des Vice President Central von VMware und löst damit den bisherigen Zentral- und Osteuropa-Chef Thomas Kühlewein ab. Kühlewein scheidet nach fast elf Jahren aus dem Unternehmen aus. Sein Nachfolger Freguia leitete zuletzt die Hardware-Geschäfte des amerikanischen IT-Konzern Oracle.

In seiner neuen Position verantwortet Freguia die strategische Ausrichtung sowie das Wachstum von VMware in der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz), in Osteuropa und Russland. Der Italiener stand über 20 Jahre im Dienst von IBM, wo er neben verschiedene Führungspositionen im internationalen Management bereits als Vice President für den EMEA-Wirtschaftsraum tätig war. Danach arbeitete er auf verschiedenen Posten bei Microsoft und Hewlett Packard (HP), bevor er 2011 zu Oracle wechselte.

Vom deutschen Hauptsitz in München berichtet Freguia direkt an Maurizio Carli, Corporate Senior Vice President und General Manager von VMware EMEA. Carli kommentierte den Wechsel Freguias wie folgt: "Ich freue mich, mit Luigi Freguia eine versierte Führungskraft als Vice President Central EMEA bei VMware zu begrüßen, der unser Managementteam ab sofort mit seiner umfassenden Expertise in der Technologiebranche unterstützen wird." Die beiden Manager dürften sich bereits aus ihrer Zeit bei IBM Italien kennen, wo Carli ebenfalls knapp 20 Jahre in diversen Positionen beschäftigt war.

Mit dem Wechsel nach München tritt Freguia das Erbe von Thomas Kühlewein an, der im Oktober 2003 als Regional Sales Director bei VMware startete und später die Vertriebsverantwortung für Osteuropa übernahm. Unter seiner Führung konnte das Unternehmen einen starken Zuwachs in der Region verzeichnen. Ein weiterer Neuzugang, der bislang nicht offiziell bestätigt wurde, ist mit Simone Frömming hinzugekommen. Wie das Online-Magazin IT-Business berichtet, wird die frühere T-Systems-Managerin künftig für das VMware-Geschäft in Deutschland verantwortlich sein.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige