tom's networking guide
 
Anzeige
Egosecure: Tipps für den sicheren Umgang mit USB-Sticks >
< Cyber-Bedrohung in Deutschland: Bayern surft gefährlich
05.08.14 14:04 Alter: 6 Jahre
Kategorie: Produkt-News, Heim-Anwender, Gamer, Errichter, KMU, SOHO, Homeplug, Homeplug AV, Fernbedienung
Von: Maurice Hempel

AVM präsentiert Powerline-Plug mit Gigabit-Geschwindigkeiten

Der FRITZ!Powerline 1000E soll Daten mit einer Geschwindigkeit von bis zu Gigabit-Tempo deutlich weiter durchs Stromnetz schicken können als andere Powerline-Klassen.


Das FRITZ!Powerline-Modell 1000E (Bild: AVM)

Das FRITZ!Powerline-Modell 1000E (Bild: AVM)

Gegenüber Produkten der 500- oder 600-MBit/s-Klasse soll sich die 1000er-Datenrate bei gleichbleibendem Stromverbrauch verdoppeln. (Bild: AVM)

Gegenüber Produkten der 500- oder 600-MBit/s-Klasse soll sich die 1000er-Datenrate bei gleichbleibendem Stromverbrauch verdoppeln. (Bild: AVM)

Berlin – AVM bietet mit dem FRITZ!Powerline 1000E erstmals ein Powerline-Modell, dessen Datendurchsatz über die Stromleitung im Gigabit-Tempo erreichen soll. Mit diesen Powerline-Adaptern soll sich jede Steckdose im Haus kurzerhand zu einem Gigabit-Netzwerk-Anschluss für die Heimvernetzung nutzen lassen. Mit einer maximalen Datenübertragungsrate von 1.000 MBit/s soll sich dieser Homeplug-Adapter für breitband-hungrige Anwendungen wie HD-Video-Streaming eignen und Netzwerk-fähige Geräte wie Computer, TV, Spiele-Konsolen oder NAS-Systeme (Network Attached Storage) miteinander vernetzen.

Der Adapter basiert auf dem Powerline-Standard Homeplug AV2 und soll mit Hilfe der aus dem Bereich WLAN bekannten MIMO-Technik (Multiple Input Multiple Output) Daten auf allen drei Adern des Stromnetzes (Phase, Neutralleiter, Schutzleiter) übertragen. Ferner soll die Reichweite im Stromnetz laut AVM im Vergleich zu den 500er- und 600er-Powerline-Klassen um bis zu 60 Prozent steigen. Die Leistungsaufnahme soll indes gleich geblieben sein.

Sobald der FRITZ!Powerline 1000E mit der Steckdose verbunden ist, muss sich der Adapter theoretisch nur mit einer FRITZ!Box oder einem vergleichbaren Router, sowie mit den gewünschten Netzwerk-Geräten verbinden und das Netzwerk ist einsatzbereit. Per Tastendruck lassen sich weitere Adapter mit dem FRITZ!Powerline-Netzwerk verbinden und miteinander kombinieren. Alle Powerline-Stecker von AVM sind zudem abwärtskompatibel zu Geräten der 200-, 200-, 500- und 600-MBit/s-Powerline-Klasse.

Ab Werk ist der FRITZ!Powerline 1000E mit 128-Bit-AES-Verschlüsselung gesichert. Im Ruhezustand soll der GbE-PLC-Adapter circa 1 Watt aufnehmen, im Betrieb circa 3 Watt.

Zudem sollen AVM-Powerline-Produkte dem Anwender die Steuerung und die Überwachung des Heim- und Stromnetzes mit Hilfe der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche erlauben. Windows- und Mac-Nutzer können wahlweise auf eine eigene Software für das Monitoring der Netzwerke zurückgreifen. Die Update-Funktion wird wie bei allen FRITZ!-Produkten unterstützt.

Produkt-Features im Überblick

  • Maximale Durchsatzrate von bis zu 1000 MBit/s
  • Integriert netzwerkfähige Geräte schnell und einfach über das Stromnetz in das Heimnetzwerk
  • MIMO-Unterstützung (Multiple Input Multiple Output)
  • Stabile Übertragung der Daten
  • Leicht zu installieren an jeder Steckdose im Haus
  • Kompatibel mit allen FRITZ!Box-Modellen und anderen Routern
  • abwärtskompatibel zu allen Powerline-Geräten der 200-, 500- und 600- MBit/s-Klasse
  • Automatische 128-Bit-AES-Verschlüsselung ab Werk
  • Leistungsaufnahme im Ruhezustand circa 1 Watt, im Einsatz circa 3 Watt

Preis und Verfügbarkeit
Der neue FRITZ!Powerline 1000E im Set ist ab sofort für 99 Euro (UVP) erhältlich.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige