tom's networking guide
 
Anzeige
Kurztest: Einsteiger-Workstation Dell Precision M2800 >
< IFA: Die Internationale Funkausstellung geht in die nächste Runde
13.08.14 16:36 Alter: 5 Jahre
Kategorie: Gamer, Heim-Anwender, Digital Lifestyle, Unterhaltungselektronik, Sicherheit, Security, Hacking, Anti-Phishing, Anti-Virus, Gaming
Von: Maurice Hempel

Kaspersky präsentiert die neue Internet Security auf der Gamescom

Anlässlich der aktuellen Bedrohungslage gibt Kaspersky Lab auf der Gamescom Sicherheits-Tipps für Online-Spieler und präsentiert zudem die neue Internet Security 2015.


Kaspersky Logo

Kaspersky Logo

Moskau/lngolstadt – Am 13. August startet die Gamescom 2014: Vier Tage lang präsentieren Spiele-Entwickler und Hardware-Hersteller das Neuste, was die Gaming-Welt derzeit zu bieten hat. Den Besucher erwartet ein interaktives Programm aus "Case-Modding"-Schaus, Outdoor-Aktivitäten und Infotainment-Angeboten zur Geschichte der Videospiele - wobei die Präsentationen der neusten Blockbuster natürlich das absolute Highlight für jeden Gamer ist. Diese mussten sich in der jüngsten Vergangenheit nicht nur mit der Wahl der besten Strategie für knifflige Missionen befassen, sondern hatten es abseits der Spiele mit echten Gegner zu tun, die ihnen schaden wollten. 

Wie nahezu jede Multimedia-Anwendungen hat sich Gaming fest im Online-Bereich etabliert. Über das Netzwerk können Spieler aus der ganzen Welt gemeinsame Kampagnen starten und ihre Erfolge mit anderen teilen. Die Voraussetzung dafür ist neben einer Internet-fähigen Konsole (oder PC) der Besitz eines Benutzerkontos auf einer Hersteller-Plattform. Über die Plattformen bieten Hersteller Upgrades und Erweiterungen zu bereits gekauften Spielen, sowie Download neuer Titel.

Cyber-Kriminelle nutzen spezielle Gaming-Malware
Die Services wie Microsoft X-Box Live oder EA Origin (Electronic Art) sind unter den Online-Spielern beliebt und das Angebot, ein Spiel per Download zu erhalten statt als physischen Datenträger zu kaufen, wird zunehmend genutzt. An dieser Stelle kommen Cyber-Kriminelle ins Spiel, die es mit Schadprogrammen auf den Diebstahl der Login-Informationen abgesehen haben. Laute einer Analyse des russischen Sicherheits-Experten Kaspersky Lab lag die Zahl der Cyber-Attacken, die es speziell auf Gamer abgesehen hatten, allein in Deutschland im letzten Halbjahr bei 3600 Fällen.  

Zwar sind die Zahlen im Vergleich zum Vorjahr gesunken, von einer Entwarnung für Online-Spieler kann jedoch vorerst keine Rede sein, da Cyber-Kriminelle derzeit generell Login-Daten für Online-Accounts im Visier haben. Auf der Gamescom 2014 gibt der Sicherheits-Experte in der täglichen Live-Vorführung "Sicheres Zocken!" Tipps, wie sich die Gaming-Konten vor kriminellen Zugriffen schützen lassen.

Die Vorführung findet täglich von in Halle 10.1 am Dropzone-Stand statt. Die "Dropzone" ist ein Zusammenschluss mehrerer Software- und Hardware-Hersteller. Zu den Mitgliedern gehören neben Kasperksy der Chip-Entwickler AMD, der Bildschirm-Spezialist Eizo sowie der Grafikkarten-Hersteller Sapphire. Zudem wird Kaspersky die neue Sicherheits-Lösung Kaspersky Internet Security 2015 und Internet Security Multi-Device für Heimanwender auf der Gamescom präsentieren. Die Multi-Device-Lösung ist plattform-unabhängig für PC, Mac und Android einsetzbar und soll ohne bemerkbare Leistungseinbußen im Hintergrund arbeiten. 

Show-Highlights am Dropzone-Stand
Den Standbesucher erwartet eine bunte Mischung aus Technik, Gaming und Entertainment – und zwar sowohl auf der Bühne als auch am Stand selbst. Auf über 600 Quadratmetern bietet das Dropzone-Showprogramm die folgenden Highlights: 

  • Fantreffen mit Tube One Networks YouTube-Stars, sowie die deutschsprachige "League of Legends Caster"-Legende Maxim inklusive Foto- und Autogrammstunde
  • Live-Vorführung der E-Sport-Profis des Eizo-Teams 
  • "Ekel-Challenge" und „Shocking Ball Challenge“ 
  • Live-Musik mit ESKEI83 (DJ und Produzent)
  • Gewinnspiel-Preise im Wert von 6.000 Euro

Anlässlich der Gamescom wartet Kaspersky mit einem Social-Media-Wettbewerb auf. Unter dem Slogan "#PROTECTYOURSELFie" sucht der IT-Sicherheits-Experte nach Selfies (Selbstportraits) im Kontext der Gamescom. Teilnehmer können die Bilder über eine Anwendung und einen QR-Code auf der Kaspersky-Facebook-Seite sowie auf der eigenen Facebook-Seite posten. Im Anschluss stimmt die Social-Media-Gemeinde über die Sieger ab. Die Abstimmung läuft bis zum 25. August 2014, 24.00 Uhr.


Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
News

CeBIT 2018 - ein holpriger Neustartversuch

CeBIT Logo

"Die CEBIT 2018 wird ein Business-Festival für Innovation und Digitalisierung", sagte Oliver Frese...

[mehr]

Trend Micro trauert um Günter Untucht

Günter Untucht (Bild: Trend Micro)

Der europäische Chefjustiziar von Trend Micro, Günter Untucht, ist Ende Januar überraschend...

[mehr]

Corel VideoStudio Ultimate 2018 mit neuen Funktionen verfügbar

Corel Logo (Grafik: Logo)

Erste Wahl für anspruchsvolle Gelegenheitsanwender – diesen Anspruch erfüllt das...

[mehr]

Argus 2 - kabellose Überwachungskamera für Akku- und Solarbetrieb

Die Argus 2 ist für innen und außen geeignet. (Bild: Reolink)

Reolink stellt mit der Argus 2 seine neueste Kamera vor. Die innovative Überwachungskamera...

[mehr]

Meltdown und Spectre: MSI liefert BIOS-Updates für Z370-Mainboard

MSI Logo

Mit den Updates will MSI mögliche SIcherheitslücken im aktuellen Intel-Microcode schließén. Updates...

[mehr]

CES 2018: Acer lässt Gamer-Herzen höher schlagen

Acer Nitro 5 (Bild: Acer)

Ob für Gamer, Kreative oder Business-Nutzer - auf der CES in Las Vegas stellt Acer für jeden etwas...

[mehr]
Anzeige
Anzeige